Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 49 bis 60 von 81

Thema: Last, "Hansi" James und Schneider, Helge

  1. #49
    Avatar von Die Wucht
    Registriert seit
    10. 2001
    Beiträge
    4.889
    Vor ein paar Wochen im Deichgraf erinnerte ich mich an diesen famosen Strang mit der weltbildkorrigierendsten Pappengeschichte seit Bestehen des Internets. Kannte nicht jeder, deswegen wird jetzt gewuchtet. Meine Großeltern (Muttiseite) hatten 25 Langspielplatten: 1 Bach, 1 Verdi, 3 Dschingis Khan, 20 James Last (ohne Übertreibung). Gott sei Dank müssen meine Großeltern nicht mit dem brutalen, von MC geschilderten Realitätsdurchbruch leben. In der kleinen Deichgrafrunde gab's eine ähnliche familiäre James-Last-Dichte.

    Und nun gibt's noch einen Bonustrack: Der Günterlink funktioniert noch und - welch Glück - wird regelmäßig mit neuem Fotomaterial gefeeded. "Leipzig, 23. Mai 2011, Soundcheck": James Last sieht so aus, als hätte er grade einen Ballverlust erlitten und dafür einen lila Umhängepulli gewonnen.
    "Mir läuft ein metaphysischer Schauer über den Rücken."

  2. #50
    Avatar von Die Wucht
    Registriert seit
    10. 2001
    Beiträge
    4.889
    Günter ist schmal geworden.
    "Mir läuft ein metaphysischer Schauer über den Rücken."

  3. #51
    Hühnergott Avatar von Freewheelin_Biller
    Registriert seit
    10. 2003
    Beiträge
    3.076
    Hansi: Zwischen 2009 und 2011 galoppierender Verfall, erschreckend.

  4. #52
    Avatar von Die Wucht
    Registriert seit
    10. 2001
    Beiträge
    4.889
    Bin ich die einzige, die sich fragt, ob womöglich j-l-Fan Günter bei den Long Dong Last-Orgien?
    "Mir läuft ein metaphysischer Schauer über den Rücken."

  5. #53
    Avatar von Klingeltonk
    Registriert seit
    08. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.628
    Nein, da war er nicht dabei:

    "Es gibt eine bestimmte Gruppe von "James Last-Fans", die die Grosszuegigkeit von James Last schamlos ausnutzen und ihn wie ihr "Eigentum" betrachten. Bei Konzerten und oeffentlichen Auftritten jeglicher Art setzen sie alles daran herauszufinden, in welchem Hotel James Last abgestiegen ist. Dort versuchen Sie dann mit den unterschiedlichsten Methoden, an ihn heran- zukommen....Bei diesen "James Last-Fans" wird man mich bestimmt nicht finden; deren Verhalten widert mich an!"

    Vielleicht sollte er seine Seite in "Wir höflichen James-Last-Fans" umtaufen.

  6. #54
    Avatar von kat-o
    Registriert seit
    11. 2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.620
    Bedenke, weiser Klingel: Manche reden anders, als sie handeln!

  7. #55
    sqm
    Registriert seit
    03. 2001
    Beiträge
    6.165
    wie schön, wie schön, wie lange habe ich mir vorgestellt, endlich wieder diese eine stelle im forum zu finden, wo das klein-paris in konstanz vorkommt. aus familiären gründen fahre ich zwar selten, aber doch regelmässig am klein-paris oder an dem, was von ihm noch übrig ist, vorbei. und jedesmal denke ich: da hat irgend jemand im forum mal etwas drüber geschrieben, wusste nicht mehr was und wer. (ich dachte immer: reno schmidchen. knapp daneben.) wusste nie mehr was, und hab immer ungefähr bis singen darüber nachgedacht, was da wohl stand und wann und in welchem strang. und wenn ich es mal suchen wollte, wusste ich den namen "klein-paris" nicht mehr. aber schon als kind: selten, aber immer wieder mit den eltern am kleinparis vorbeigefahren, jedesmal grosses hallo bei den kindern wg. eiffeltrum.

    kleiner lagebericht. das kleinparis muss vor jahren schon dichtgemacht haben. es stand ganz offensichtlich leer, aber der eiffelturm war immer noch da. vor ein paar jahren wurde der turm irgendwie umgeknickt, vorbogen. und seit kurzem ist er ganz verschwunden. aber das lokal ist, soweit ich es beim vorbeifahren erkennen kann, immer noch nicht wieder vermietet. beim nächsten mal mache ich ein bild.

    gegen inge.


  8. #56
    Avatar von Die Wucht
    Registriert seit
    10. 2001
    Beiträge
    4.889
    Andererseits: Ich werde nie wieder hansi zu Dir sagen können.
    "Mir läuft ein metaphysischer Schauer über den Rücken."

  9. #57

    Registriert seit
    04. 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.249
    Ich hatte diesen Strang vergessen, jetzt aber mal kurz mir im internet den Eifelturm angeschaut vorm Klein-Paris, dabei auf einen wirklich ziemlich, äh, lesenswerten Nachruf aufs Klein-Paris gestoßen.

    Erster Absatz:
    "Geschlossen. Vorbei sind die Zeiten, in denen Geschäftsmänner an der Reichenaustraße etwas Zerstreuung vom Manageralltag gefunden haben; in denen zurückhaltende Herren unkompliziert mit Damen ins Gespräch kamen."

    Crescendo: "Diese einst so noble Adresse ist passé. Es gibt sie nicht mehr. Die Telefonnummer ist ungültig."

    Verfall: "...entzog das Bürgeramt Konstanz 2006 mit Bestätigung des Verwaltungsgerichts die Schankerlaubnis. Das Klein Paris verlor den Charme, darin den Abend bei einem Bierchen in erotischer Atmosphäre auch ohne Liebesdienste ausklingen lassen zu können."

    Es war mal anders.

    "Der gute Ruf des Hauses begann mit der Bordellgründung durch das Ehepaar Fryderyka und Jennö Müller, der später ermordet wurde."

    http://www.suedkurier.de/region/krei...8,3698320,2#__

  10. #58
    sqm
    Registriert seit
    03. 2001
    Beiträge
    6.165
    ich liege unter dem tisch: "Mit dem Klein Paris zog die Prostitution in Konstanz ins Trockene." ach konstanz, du bums-bonanza des südens.

    gegen inge.


  11. #59
    Nomember Avatar von maki
    Registriert seit
    03. 2001
    Ort
    wien
    Beiträge
    2.792
    Noch einmal ganz easy diesen Strang durch die Nase gezogen, für James.

  12. #60
    Moderatorin Avatar von Frau H aus B
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    der Beckenrand
    Beiträge
    8.043
    James Last war mein Soundtrack bei einem Kurztrip an die Ostsee dieses Frühjahr. Im Auto: Vatters alte James-Last-Kassetten (im Wechsel mit Tijuana Brass) und abends James Last live auf youtube. Am meisten beeindruckte mich diese komplett irrsinnige Aufzeichnung aus der Royal Albert Hall von 1977. Wie die steifen Engländer sich nach und nach immer mehr trauen, erst nur einzelne Paare schüchtern tanzen, sich dann eine Polonaise formiert und am Ende alle raven, als gäbe es kein Morgen, junge Frauen und Ommis unbehelligt die Bühne erklimmen und den Meister auf den Mund küssen und kleine Jungs so lange so tun, als seien sie Teil des Orchesters, bis man ihnen ein Tambourin in die Hand drückt, das lässt einen begreifen: Der Mann war nichts weniger als ein Guru. Der Guru der Verklemmten.

    Geändert von Frau H aus B (10.06.2015 um 10:21 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •