Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Joop, Wolfgang trägt Mahagoni oder Plastik

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    09. 2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    20

    Joop, Wolfgang trägt Mahagoni oder Plastik

    Wir sitzen im „Reh“ in Altona und sind alle schon ein bisschen „bläuchen“, wie Isabel treffend bemerkt. Ins „Reh“ geht Frau wegen des Barkeepers, einem blondgelockten Gott, der aussieht wie der Typ aus „die blaue Lagune“ mit Brook Shields, nur ohne Brook Shields und mit Muskeln und unrasiert. Im „Reh“ gibt es außerdem Caipirina in zwei Größen, groß und klein. Die Ladys nehmen immer klein und öfter und bewundern das Muskelspiel von Christopher Atkins, wenn er die unschuldigen Limetten mit groben Stößen entsaftet.

    Dann stört mein alter Freund Holger. Holger handelt mit „Tee & Coffein“. Das flüstert er immer in einem Tonfall wie „Schweinkram & Drogen“, dabei hebt er bedeutungsvoll die Augenbrauen. Ich stelle Holger Isabel vor, er macht die Augenbrauen-Flüster-Nummer und gerade als ich denke, prima den hab ich von der Backe, ist er schon wieder da: “Caipi, Kopfwasser?“.

    Holger erzählt gerne Geschichten aus der aufregenden Welt des Tee & Coffein-Handels. Heute die unglaubliche Geschichte, wie er eine Teelieferung persönlich im Freihafen beim Zoll abholen musste. Beim Zoll. Verstehste? Falscher Alarm, verstehste? Hahahaha! Holger muß ganz doll lachen, ich sehe ihn an und plötzlich denke ich, ach Du meine Güte, seine Vorderzähne haben sich gerade bewegt. Ich staare jetzt nur noch auf die beiden oberen Schneidezähne, Holger lacht immer noch und die Zähne wackeln bedenklich. „Holger, deine Schneidezähne wackeln.“, sage ich. „Jaja, da hab ich Probleme“, sagt Holger, öffnet den Mund wie ein Fisch, hält seine Hand darunter und spuckt einen feinen Draht mit zwei sehr schön gearbeiteten Schneidezähnen in die Handfläche. Er lächelt und lispelt stolz durch die schwarze Lücke:“ Ich bin in der selben Zahnklinik wie Wolfgang Joop!“

    Und dann erzählt er mir die ganze Geschichte, er hat zuwenig Knochen, also haben sie ihm in der Zahnklinik den Gaumen aufgeschnitten und aufgeklappt und Rinderknochen implantiert, das hat aber irgendwie nicht funktioniert, darum schneiden sie jetzt hier, er zeigt auf eine Stelle zwischen Po und Oberschenkel, also hier, schneiden die jetzt auf und holen da Knochen raus, seine eigenen Knochen, das sollte dann funktionieren hat der Arzt gesagt. Ich bestelle mir einen Schnaps und bitte Holger doch bitte seine Zähne wieder einzusetzten. „Oh!“, sagt Holger und reiht das Kunstwerk ein.

    Ja und neulich, erzählt Holger, da sitze ich im Wartesaal der Zahnarztklinik und da lief ein Typ nervös auf und ab, der trug den schönsten Anzug, den ich je gesehen habe. Hellblauer Nadelstreifenanzug! Dazu so eine siebziger Jahre „Pan Am“-Tasche auch hellblau. Das sah aus, so, so...Jetzt schlägt meine Stunde, der ultimative Test, ich muss an dieses Forum denken und unterbreche Holger: „schrill?“ Holger schaut irritiert, äh, ja, kann man so sagen. Ha! Also doch. Ein Berlinding.
    Aber jetzt kommts, sagt Holger, also ich denke noch, wahnsinn der Typ, da öffnet sich die Tür zum Behandlungszimmer und Wolfgang Joop kommt raus! Also jedenfalls hat Wolfgang Joop dann Hallo zu mir gesagt und noch einen guten Tag gewünscht, dann ist er mit dem Nadelstreifentyp weg. Joop trug übrigens so billige Hip-Hop-Military-Hosen und ein hellblaues T-Shirt und sein Gesicht war so braun wie dieser Tresen, so voll Mahagoni.

    „Das ist Plastik.“, sagt Christopher Atkins und klopft auf den Tresen. Holger lacht: „ja, Plastik war auch viel im Gesicht von Wolfgang Joop, huhuahaahhahaha!“ . Die Schneidezähne beben, ich muß da dauernd hinkucken und ich denke, das ist leider eine sehr, sehr flache Paparazzi-Geschichte aus zweiter Hand.

  2. #2
    Verplemper Member Avatar von Pond
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    unter der Anflugroute zur Landebahn des Frankfurter Flughafens
    Beiträge
    2.396
    1. So flach ist sie nicht, finde ich.
    2. Kopfwasser, der Name ist schrecklich.
    3. Ist es nicht irritierend, wie abbene Zähne entstellen? Bebende möchte ich mir nicht vostellen.
    4. Ist Holger BSE-gefährdet?

  3. #3
    Member
    Registriert seit
    09. 2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    20
    Oh, danke.

    das mit dem schrecklichen Namen ist eine kleine Sentimentalität meinerseits und kommt so:
    Mitte der Achtziger hatte ich mal eine Woche lang eine Band, zusammen mit Miriam Kröger und einer Casio-Orgel. Wir nannten uns Kopfwasser und so hieß auch unser einziges Lied. Ich drückte erst auf den Cha Cha Cha-Knopf, das war der schnellste Takt auf der Orgel. Dann drückte ich wahllos Tasten und Miriam schrie:

    es rauscht
    es rauscht
    es rauscht

    Kopfwasser!

    schlaflos
    schwimmen
    schlaflos
    schwimmen

    im Kopfwasser!

    Kopfwasser
    Kopfwasser

    Kopf!
    Wasser!
    Marsch!

    Miriam ist dann mit ihren Eltern und der Orgel weggezogen.

  4. #4
    Sitzduscher Avatar von Frau Rossi
    Registriert seit
    01. 2002
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    2.753
    Pond hat recht, ich finde auch, daß sie so flach nicht ist, die Geschichte! Und sie rief vor allem eine sehr schöne Erinnerung an meinen unlängst verstorbenen Freund J. wach, der auch immer Probleme mit seinen Zähnen, bzw. den Interimsprothesen hatte. Da es wohl eine Zeit in seinem Leben gab, in der er die Zahnpflege arg vernachlässigt hatte, mußte er schon im relativ jungen Mannalter (ca. 35 - 45) empfindliche Verluste auf dem Zahnsektor hinnehmen und zahllose Lücken und Brücken befanden sich in seinem Mund. Leider konnte er sich auch nie anständige Zahnärzte leisten, als Künstler hat man es ja angeblich oft nicht so mit dem Irrdischen (selbstredend war er nicht Krankenversichert), und so war er auf um x Ecken Befreundete angewiesen, die jemanden kannten, der einen Zahnarzt kannte, der sich nebenbei auch mit zahntechnischen Basteleien beschäftigte, das alles für fast umsonst. Galoppierender Gaumenschwund oder aber handwerkliche Unfähigkeit des Arztes verursachten allerdings permanente Passungenauigkeiten, was er jedoch mit Hilfe von Sekundenkleber, Jots treuestem Begleiter, zu beheben wußte.

    Einmal gab es ein recht ausschweifendes Fest bei meiner Mutter, zu dem auch mein Freund geladen war und in dessen verheerendem Verlauf er zur Freude aller Anwesenden sehr intensiv und unter lauten "MMHH!! MMMHHHH!!" Rufen die Füße von Frau Peggy B. leckte, einer guten Freundin meiner Mutter, die das, eine Augenbraue kaum merklich gelupft, stoisch hinnahm. Ein weiterer, mit meiner Mutter befreundeter erfolgloser Lyriker wurde die ganze Nacht gelöchert, sein Toupet "nur ganz kurz" abzunehmen, damit alle 'sein wahres Gesicht' sehen könnten. In der Frühe und mit den ersten einfallenden Strahlen der aufgehenden Sonne war es dann endlich soweit! Mehrere Damen eilten sofort herbei das Wunder zu schauen und das bloße Haupt zu küssen. Der Lyriker fühlte sich sehr geschmeichelt und versprach hoch und heilig, nie wieder Haare haben zu wollen, was am nächsten Tag naturgemäß in Vergessenheit geraten war. Aber hier geht es ja um Jots Zähne, ich schweife ab.

    Am nächsten Nachmittag half ich meiner Mutter bei den nicht unerheblichen Aufräumarbeiten, sogar in den Futternäpfen der Katzen fanden sich Zigarettenstummel! Plötzlich ein erstaunter Aufschrei, danach hysterisches Gackern. Meine Mutter hatte zwischen den Resten einer Käseplatte etwas gefunden, was sie erst beim zweiten Hinsehen als eine mehrzahnige Brücke identifizierte. Viele Freunde wurden antelefoniert, viele Zungen wanderten hörbar in Mundhöhlen herum, aber keiner vermisste etwas derartiges. Als ich dann ein paar Tage später in die Kneipe kam, in der ich ein paarmal die Woche mit J. arbeitete, empfing mich der in noch extrem üblerer Laune als sonst schon. Er habe, wie ich bald darauf erfuhr, seine Brücke verloren. Unauffindbar sei sie, bzw. er sei sich gar nicht so sicher, ob er sie nicht vielleicht sogar verschluckt hätte! Sie hätte doch so viel Geld gekostet und nun sei schon der dritte Tag, an dem er erfolglos nach dem Toilettengang danach geforscht habe! Er fragte mich dann noch, wie lange es meiner Meinung nach dauern könnte, bis so ein Teil den Verdauungstrakt passiert haben könnte, aber gottlob mußte ich mich mit der Frage nicht näher beschäftigen, da ich ja nun wußte, wessen Zähne es waren, die zwischen Appenzeller und Tortenbrie gefunden wurden und nun bei meiner Mutter in einem Schnapsglas zu Abholung bereitstanden. Darauf pendelte sich seine Laune wieder auf normalschlecht ein und wir konnten weiterarbeiten.
    Geändert von Frau Rossi (20.09.2003 um 16:02 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Sumpf B
    Registriert seit
    11. 2001
    Ort
    Diaspora
    Beiträge
    760
    Nette Geschichte, Kopfwasser, auch wenn das "fishing for compliments" etwas zu offensichtlich am Ende der Geschichte steht. Willkommen von mir.
    Das war ich nicht! Es war Dr. Mabuse!! Er benutzte mein Gehirn!

  6. #6
    Member
    Registriert seit
    09. 2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    20
    Sehr lustig Frau Rossi! Oder besser gesagt, luschdg.

    Und ich muß zähneknirschend (meine eigenen, ganz fest! Grüne Äpfel? Phh!) zugeben, Sumpf B, das mir nur einfach kein Schluß mit Biß einfiel.

  7. #7
    Moderater Avatar von Murmel
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    Das Murnau
    Beiträge
    11.039
    Name mit Biss fehlt auch. ss/ß-Schwäche dafür vorhanden. Vielleicht lese ich das irgendwann mal.

  8. #8
    Moderater Avatar von Murmel
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    Das Murnau
    Beiträge
    11.039
    Die Geschichte ist vollkommen untergelobt.

    Hiermit beantrage ich, dass Kopfwasser trotz fehlender 22 Postings morgen zum Treffen in Hamburg kommen darf. Ebenso wird Kopfwasser verpflichtet, am Samstag in Zürich zu erscheinen und am 4. Oktober auf der Oktoberwiese - oder dem Fest'n, wie wir Bayern sagen - mitzusaufen. Ende.

  9. #9
    sqm
    Registriert seit
    03. 2001
    Beiträge
    6.174
    und auch sofort eine umfrage, bitte

    gegen inge.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •