Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 24 von 91

Thema: Ono, Yoko

  1. #13
    Moderator Avatar von rron
    Registriert seit
    05. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.473
    Nein, George war der "stille Traveling Wilbury".

  2. #14
    Member
    Registriert seit
    01. 2002
    Ort
    Calw
    Beiträge
    24
    Nein, das war Roy Orbison.


    http://elvispelvis.com/enter_fuller_up.htm
    Geändert von schlund (28.01.2002 um 15:35 Uhr)
    Morgenstund' hat Stink im Schlund

  3. #15
    Member Avatar von Mr. Knister
    Registriert seit
    01. 2002
    Ort
    im Südhessischen
    Beiträge
    345
    Die Berliner Stadtillustrierte "Zitty" hat in den Achtzigern mal eine hübsche Zeichnung veröffentlicht. Links "Yoko mit", rechts daneben "Yoko ono". Kommt das jemand bekannt vor? Hat das jemand bei sich zu Hause an der Wand hängen? Würde ich gern mal wiedersehen, dieses wunderschöne Blatt...

  4. #16
    Member
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Ruprechtshagen an der Leine
    Beiträge
    3.982
    Originally posted by DREA
    ... deutschen Fans. Von denen hat sie (zumindest nicht fuer ihre musikalischen Verdienste) meines Wissens nach nicht besonders viele...
    Einen kenne ich: mich, liebe DREA.
    Sie ist eine der wichtigsten Künstlerinnen des 20sten Jh, Pionierin des Fluxus, ich finde ihre Aktionen (Pieces) grossartig und die Platten atemberaubend, gerade diese parallel zu der von Phil Spector produzierten "John Lennon and Plastic Ono Band" (Working Class Hero, Mother), die mit dem nahezu identen Cover (Baum). Diese extremen, intensiven, brutalen Schreie (Why) erschüttern mich wirklich bis ins Mark und sind ein grosses Vorbild gewesen für meine Musik, sie und Mark E Smith von Fall nachzuahmen, war mein peinliches, gescheitertes Vorhaben.


    Die Beatles "auseinandergebracht" (was für eine blödsinnige Spekulation) hat natürlich die gegenseitige Angeödetheit der einzelnen Mitglieder, eher George und John von Paul. Und in 2ter Linie die Eifersucht von Paul auf Yoko.

  5. #17
    Member
    Registriert seit
    01. 2002
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    49
    Originally posted by Mr. Knister


    Zu 1.: Ich finde: Ja. Hättest Du tun sollen.
    Zu 2.: Wenn's wirklich Yokoono war. Und nicht Charlie Brown, verkleidet (die feiern in New York bestimmt doch auch alle Karneval.)

    Einen schönen Tag!
    1. Ei ja, hinterher ist man immer schlauer. In dem Augenblick hatte ich aber nicht die Traute.
    2. Dochdoch, 100 pro: Das war the one and only...
    seven

  6. #18
    Member
    Registriert seit
    01. 2002
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    49
    Originally posted by DREA
    Derartigen Wissensdurst umgehend zu stillen, hat sich bewaehrt, Seven! Da darf man auf Arbeit keine Ruecksicht nehmen.
    Yoko Ono wuerde ich zwar weder mit den alten Falten im Gesicht noch nach der von Ihnen beobachteten schoenheitschirurgischen Rundumbehandlung gruessen wollen, aber hier ist ein kleiner Tip fuer die naechste Begegnung: Sie packen ein kleines Abspielgeraet mit gutem Lautsprecher ein. Bei Ono-Sichtung lassen Sie Yokos haesslichstes Gequietsche droehnen. Dazu grinsen Sie ein bisschen schief und schuechtern. Da sie wahrscheinlich wahrscheinlich zu eitel ist, anzunehem, Sie koennten das ironisch meinen, wird Yoko san glauben, Sie seien einer dieser beinharten deutschen Fans. Von denen hat sie (zumindest nicht fuer ihre musikalischen Verdienste) meines Wissens nach nicht besonders viele. Sie wird also geschmeichelt verharren und darauf warten, dass Sie was Huldigendes sagen. Diese Gelegenheit koennen Sie dann zu wuesten Beschimpfungen nutzen. Aber mal im Ernst, wollen Sie echt mit einer alten japanischen Frau herumstreiten? Wissen Sie, wie die zetern koennen?
    Nein, nein, Sie haben ja Recht, ich will überhaupt mit gar niemandem herumstreiten, bin im Übrigen auch gar kein so schlimmer Yoko Ono Hasser, sondern hätte diesen Streit nur sozusagen stellvetretend für die vielen enttäuschten Beatles Fans vom Zaun gebrochen, aber es ist ja sowieso anders gekommen und jetzt aber Schluss damit.
    seven

  7. #19
    Moderator Avatar von rron
    Registriert seit
    05. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.473
    Seven, wenn Sie anstelle von "zitieren und antworten" einfach "antworten" (am Seitenanfang, rechts außen) benutzten, das wäre ganz lieb!

    Bussi!

  8. #20
    Member
    Registriert seit
    01. 2002
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    49

    Re: Re: Ono, Yoko

    Originally posted by virchow


    Und Onos Begleiter war taub und blind, oder was?



    Sie hätte wahrscheinlich (und mitrecht) geantwortet: "Immer noch besser als 'Woman', 'Mull of Kintyre', oder 'I got my mind set on you'!"
    Ob Onos Begleiter taub, blind oder sonstwas war, weiss ich nicht, ich habe mit den Leuten ja nicht gesprochen, der Mann war einfach nur vorhanden.
    "Woman" ist ein Song von Lennon, in dem es eben genau um Yoko geht. Mit den anderen Beispielen hast Du wahrscheinlich Recht. Aber erstaunlich, wie leicht sich, nach all den Jahren noch immer die alte Lennon/ MacCartney Diskussion entfachen lässt. Fehlt noch, dass jemand die Stones mit ins Spiel bringt. Ich bin bereit...
    seven

  9. #21
    Large Member Avatar von vir
    Registriert seit
    07. 2001
    Ort
    Pulitz
    Beiträge
    5.274

    Re: Re: Re: Ono, Yoko

    Originally posted by seven
    der Mann war einfach nur vorhanden.
    Eben.


    Und wenn Du nicht auf obiges posting von rron hörst, kommt Brad Pitt und erschiesst Dich.
    Die, hogenpops, die!

  10. #22
    Member Avatar von hofbauerova
    Registriert seit
    12. 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    509
    Yoko Ono ist Künstlerin und super. Seven träumt schlecht. "Gequieke" - ist das wieder dieser Anti-Intellektuellen-Reflex, hin zu den Ingenieuren dieser Welt?

    Ich glaube ausserdem, eine Frau ohne Zeugen zu packen und anzuschreien, das ist ganz out. Das hat man nicht mehr. Was ist aus dem Frauenverhaustrang geworden, der hier öfter mal erwähnt wird? Gibt´s den noch?

  11. #23
    Moderator Avatar von rron
    Registriert seit
    05. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.473
    1989, auf der "Kings of Metal"-Tournee von Manowar, lief in der Umbaupause zwischen der Vorgruppe und Manowar allabendlich Yokos komplette "Starpeace". Eine schönere Definition von Unverständnis, als die mit den Headbangerantlitzen ausgedrückte habe ich nie mehr gesehen.

  12. #24
    Member
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Ruprechtshagen an der Leine
    Beiträge
    3.982
    Wie haben denn die Manowar Fans das überhaupt hören können?
    Nach einer Hälfte eines Konzerts der bewiesenermaßen lautesten Band der Welt?

    Ich glaube auch, dass diejenigen die Yoko Onos Vokaleruptionen als Gequieke bezeichnen, diejenigen von Diamanda Galas als Geröchel einer strangulierten Katze labeln würden

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •