Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 17

Thema: Ramsey, Bill (Under Control)

  1. #1
    es war anfang der 80er und ich war ich für einige monate auf sri lanka unterwegs.
    ich hatte in der schönen stadt kandy quartier im örtlichen YMCA bezogen. das YMCA sah in etwa so aus wie ich mir ein gefängnis in den südstaaten der USA vorstelle. aus diesem grund trieb ich mich auch meistens in der lobby eines benachbarten luxushotels herum, wo mich die angestellten, in der annahme ich hätte dort ein zimmer, mittlerweile freundlich grüssten.
    eines schönen nachmittags lief mir plötzlich bill ramsey (interpret solch unvergänglicher pop-perlen wie ãdas mädchen mit dem aufregenden gangä) nebst eingehakter frau über den weg.
    hocherfreut steuerte ich zielstrebig auf herrn ramsey zu und begrüsste ihn mit den worten ãhalooo, sie sind doch....sind sie nicht ....na dings...na....ähh...ä
    in meinem familien- und freundeskreis ist es inzwischen eine vergnüglich tolerierte tatsache, das sich mein namensgedächtnis allerorts und mit absoluter zuverlässigkeit im stich lässt. das konnte das ehepaar ramsey natürlich nicht ahnen.
    zu meiner verblüffung reagierte herr ramsey sichtlich hocherfreut und klärte die situation mit einem breitgrinsenden ãbill....bill ramsey!ä auf.
    offensichtlich war ich für ihn eine hochwillkommene gelegenheit der gesellschaft seiner zickigen frau für einige minuten zu entrinnen.
    diese zischte aber nur ein eifersüchtiges ãder weiss doch genau, wer du bist!ä in meine richtung und zerrte den freundlichen, wenngleich nunmehr recht unglücklich dreinschauenden bill schnell ausser sichtweite.

  2. #2
    Camembert Avatar von Edding Kaiser
    Registriert seit
    03. 2001
    Beiträge
    7.916
    Das ist eine feine Anekdote, besonders Madame Ramsey gefällt mir sehr. 'Die Zuckerpuppe aus der Bauchtanztruppe', ist das auch Ramsey?
    Mit der domain 'dauerfisch' liegen Sie hier ganz weit vorne.

  3. #3
    Member Avatar von Moritz R
    Registriert seit
    06. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    50
    ja, Bill Ramsey ist ein ganz netter. jemand anderes hätte dich sicher brutal auflaufen lassen. ich hab ja auch ein super-schlechtes namensgedächtnis, daher volles verständnis für deine missliche lage.
    ------------------
    -------------------------------------
    studio ¨
    senses for a senseless world
    http://moritzR.de

  4. #4
    Avatar von Larry Erbs
    Registriert seit
    03. 2001
    Beiträge
    1.799
    Kennt ihr die Zuckerpuppe
    aus der Bauchtanztruppe,
    von der ganz Marokko spricht?
    Die kleine süße Biene
    mit der Tüllgardine vor dem Babydollgesicht?
    Suleika, Suleika heißt die kleine Maus
    heißt die Zuckerpuppe
    aus der Bauchtanztruppe,
    und genau so sieht sie aus.
    Da staunt der Vordere Orient,
    da staunt der Hintere Orient,
    da staunt ein jeder, der sie kennt!
    Und mancher Wüstensohn
    hat sie schon
    als Fata Morgana gesehn.
    Ja, sogar mir, sogar mir blieb bei ihr das Herz fast stehn.
    Denn diese Zuckerpuppe
    aus der Bauchtanztruppe
    sah mich ohne Pause an.
    Die kleine süße Biene
    mit der Tüllgardine,
    die man nicht durchschauen kann.
    Suleika, Suleika tanzte auf mich los.
    Ja, die Zuckerpuppe
    aus der Bauchtanztruppe
    setzte sich auf meinen Schoß.
    Da staunt der Vordere Orient,
    da staunt der Hintere Orient,
    da staunt ein jeder, der sie kennt!
    Und mancher Wüstensohn
    hat sie schon
    als Fata Morgana gesehn.
    Mir aber war im Moment noch nicht klar
    was da geschehn.
    Denn diese Zuckerpuppe
    aus der Bauchtanztruppe
    rückte näher peu a peu.
    Dann hob die süße Biene
    ihre Tüllgardine vor mir plötzlich in die Höh'.
    'Elfriede, Elfriede!' rief ich durch den Saal,
    denn die Zuckerpuppe
    aus der Bauchtanztruppe
    kannte ich aus Wuppertal!

  5. #5
    Moderator_S Avatar von U_Sterblich
    Registriert seit
    05. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.650
    Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett, nie ins Bett, nie ins Bett
    Ohne Krimi tut's die Mimi leider nicht
    und es brennt die ganze Nacht das Licht
    Ich möchte schla-fen
    doch die Mimi will le-sen
    ich möchte schla-fen
    doch die Mimi ist erst aus Seite 104
    Ohne Krimi geht die Mimi...

  6. #6
    schön, das es hier so viele ramsey fans gibt.
    der mann war einfach immer unterbewertet.
    weiss eigentlich jemand, ob er heute noch aktiv ist?
    (was macht eigentlich....)

  7. #7
    Avatar von Pomito
    Registriert seit
    03. 2001
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    468
    Das treibt er:
    All Blues
    Bill Ramsey wird siebzig

    ³Schon längst habe ich mich damit abfinden müssen, dass wegen meines Erfolges als Pop-Sänger und Entertainer viele Jazzfans, manche Journalisten und besonders die Älteren unter den modernen Jazzmusikern mich als Jazzsänger nicht ernst nehmen. Ich nehme diese Musik selber aber sehr ernst und freue mich, dass ich jetzt hauptsächlich von Jazz-Engagements lebe.ã ö So spricht ein Blues-Sänger, der einmal gerufene Schlager-Geister in Form von Zuckerpuppen aus Bauchtanzgruppen wohl nie richtig loswerden wird. Zwar steht Bill Ramsey zu diesem Teil seines Schaffens, da er seine Schlager als humorige Kommentare zum Zeitgeist versteht; trotzdem legt er Wert auf die Feststellung, dass von jeher der Jazz seine musikalische Heimat ist, die er für einige Stippvisiten in die Populärkultur immer nur vorübergehend verlassen hat.
    Der 1931 geborene Ramsey wuchs im R&B-geprägten Cincinnati/Ohio auf, liebte den Jazz, bewunderte Fats Waller und Ella Fitzgerald und trat immer öfter als Blues-Sänger auf.
    Ramsey studierte an der Yale Universtät Soziologie, kam Anfang der 50er-Jahre als G.I. nach Deutschland, arbeitete für AFN, Hörfunk, Film und TV und widmete sich dann immer mehr mit swingendem Scat und rauchigem, vielschichtigem Stimmtimbre dem Jazz. An Ramseys Geburtstag am 17. April kommt nun eine neue Aufnahme Ramseyâschen Blues-Gesangs auf den Markt: ³Ballads, Streets & Bluesã heißt seine neue CD (Mons Records, MR 874-340). Mit dem Saxophonisten Peter Weniger und dem Achim Kück Trio hat er geradlinige, unprätentiöse Blues-Songs eingespielt. Dabei pflegt man kultiviertes Zusammenspiel und erweist damit der Welt des Blues eine würdige Reverenz ö und zwar eine ernst gemeinte.
    Eike Brunhöber

  8. #8
    Member
    Registriert seit
    02. 2001
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    105
    Ach, schön, Bill Ramsey! Ich hatte ihm auch schon mal einen dieser kleinen gelben Koffer gewidmet. Aber der hats leider nicht durch die Kofferkontrolle geschafft. (Es war keine Paparazzi-Geschichte drin.)

  9. #9
    Avatar von ingwer
    Registriert seit
    07. 2001
    Beiträge
    2.985
    schimpf und schande über mich, dass ich es damals nicht gleich hier reingeschrieben habe und stattdessen erst jetzt.
    doch diese kleine anmerkung muß hier der vollständigkeit halber noch her:
    da ramsey im sommer in berlin ein konzert gab, hat sich unser hauptstadtsender daran gemacht, ihn zu interviewen. ca. 10 minuten wurde er nach gewichtsproblemen befragt, dann ging es um seine frau. und dabei kam raus, dass die beiden seit äonen zusammen sind und niemals nie eine minute seither von einander gewichen sind.
    ohne, dass sie ihm heimlich ein messer in die rippen stieß, auch ohne nervöses augenzucken, bekannte ramsey, dass er sich nichts schöneres vorstellen könnte, als eben dies.
    perfekte kontrolle, könnt man meinen.


  10. #10
    Large Member Avatar von vir
    Registriert seit
    07. 2001
    Ort
    Pulitz
    Beiträge
    5.274
    In den späten Sechzigern hatten wir eine Schallplatte (vielleicht sogar noch vorhanden), 'Kinderparty mit Bill Ramsey'. Darauf sang er in wunderbar swingender Art Lieder wie 'Zwei Japanesen mit dem Kontrabass' , 'Als die Römer frech geworden', 'Lustig ist das Zigeunerleben', 'Auf der Schwäb'schen Eisebahne', 'Tanz, tanz Twieselchen' und viele andere schöne Titel. Hat meinen Musikgeschmack wahrscheinlich nachhaltig beeinflusst.
    Gut, wenn ein Strang Kindheitserinnerungen wachruft.
    Und natürlich: Lang lebe Bill Ramsey.
    ------------------
    Raab war früher besser


    (Beitrag wurde von virchow am 04.09.2001 um 17:04 Uhr bearbeitet.)

  11. #11
    Moderator Avatar von rron
    Registriert seit
    05. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.470
    Noch Freitag

  12. #12
    Member
    Registriert seit
    07. 2001
    Ort
    Kanton
    Beiträge
    964
    Ich weiss nicht, vielleicht gehoert das da eher in den Peinliche-Freunde-Strang, aber Bill Ramsey kommt ja auch drin vor:

    1985. Nachdem er sich in die Welt des Weines vertieft hatte, beschloss Kurt seine Literbomben Mueller-Thurgau von selbiger Stund’ an nicht mehr flaschenweise im Supermarkt sondern als Sixpack direkt vom Nahe-Erzeuger zu beziehen. Ausschlaggebend war wohl weniger eiskaltes Geschaeftskalkuel sondern mehr die Aussicht auf Kosten einheimischer Winzer sich ein paar hinter die Binde zu giessen. Stratege Kurt schmiss in den VW Transporter seines Vaters zwei Matrazen, und schon hatten wir erstens eine kostenlose Schlafgelegenheit und konnten zweitens dem Winzer auch noch Serioesitaet mittels Ladekapazitaet vortaeuschen. Die Termine waren schnell gemacht.
    Wir sind Samstag Mittag in Bad Kreuznach eingetroffen und Kurts Plan funktionierte so problemlos, dass wir bereits nach 4 Stunden 8 Winzer durchhatten. Dummerweise war unsere persoenliche Ladekapazitaet danach ziemlich erschoepft und wir liessen den leeren Transporter stehen. In unserem Zustand haette uns sowieso kein Winzer mehr fuer voll genommen, bzw. zu sehr.
    Was nun tun, frueh abends in einem ausgestorbenen Kurstaedtchen? Die Rettung kam auf einer Trauerweide daher, genauer auf einem davor aufgestellten Plakat:

    Kulinarische Sommernacht
    mit grosser Leistungsschau des VdP
    und Stargast Bill Ramsey
    Salinen-Kurpark
    Bad Muenster am Stein

    “Oha”, dachten wir, “Essen & Trinken, Zuckerpuppe plus Inhalieren, wenn auch nur salzige Freiluft, welch gluecklicher Zufall!”

    Wir waren entzueckt und mit dem Taxi in knappen 10 Minuten am Kurpark. Der Eintritt kostete 15 Mark und wir betraten ein kleines Labyrinth aus Weinbuden und Feldkuechen der regionalen Restaurants. Inmitten des Kurparks war eine riesige Buehne aufgebaut, auf der eine Bigband und ein dicker baertiger Mann jazzte.
    Voll der Vorfreude auf Bill Ramseys Bauchtanztruppe wollten wir uns zunaechst ein Glaeschen goennen, doch dummerweise gehoerte bereits die erste Bude, die wir ansteuerten einem der Winzer, den wir heute schon frueher beehrt hatten. Da unsere Koepfe zu diesem Zeitpunkt keine weiteren scheelen Blicke von humorlosen Winzern vertragen konnte, stiegen wir auf Bier um. Es heisst ja: Bier auf Wein - das ist fein. Das behauptete Kurt jedenfalls. Kurt legt sich immer alles so zurecht, wie es ihm gerade passt, er ist Jurist. Richtig heisst es bekanntlich: Bier auf Wein – das lass sein bzw. Wein auf Bier – das rat ich dir. Darauf angesprochen wurde Kurt uebellaunig und entsprechend ruepelhaft kaempfte er sich zur Buehne durch.
    Was wir dort erblickten, hebte Kurts Laune nicht besonders, da der dicke baertige Mann sich als Bill Ramsey herausstellte und Kurt Jazz nicht unbedingt mag. Auch sein verbuergtes Recht auf freie Meinungsaeusserung legte Kurt im angetrunkenen Zustand schon immer sehr grosszuegig aus und so groelte er alle ihm bekannten Schlager der 60er Jahre, vollkommen egal, ob nun von Ramsey oder Gus Backus. Das irritierte zunaechst das Publikum und schliesslich auch Bill Ramsey. Durchs Mikro sagte er freundlich sowas wie “Junger Mann es freut mich, dass Sie Oldies so moegen und vielleicht werde ich auch spaeter in der Zugabe noch welche zum Besten geben, aber bis dahin sollten Sie dort hinten an den Salinen noch etwas von der guten Salzluft tanken” Der hoeflichen Aufforderung kam Kurt umgehend nach, auch weil der umstehende Winzermob immer grimmiger schaute.

    Entgegen Bill Ramseys Rat haben wir in einer kleinen Feldkueche dann doch lieber Lammkoteletts verdrueckt und uns ueber den oesterreichischen Akzent eines Kochs mit schwarzem Schnauzer und Pfannkuchengrinsen lustig gemacht.

    das war natuerlich 1995 und nicht 1985
    Geändert von Tristan (06.10.2002 um 13:18 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •