Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 31

Thema: Hirschbiegel, Oliver

  1. #1
    Moderator
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.576
    Es gab einmal eine Zeit, da war Hamburg das, was jetzt Berlin ist. Angesagt. Aufregend. Arrogant. (Ich hasse Alliterationen, aber kann mich ihrem Charme immer wieder nicht erwehren, verzeiht) All die Zeitungen hier, Künstler, grosse Gesten, die viele Denke. Und ich ahnungsslos hungrige Mikrobe wohnte zufällig auch hier. Das war so 82/83.
    Der Künstler Jörg Immendorf kaufte das im Zentrum der Prostitution befindliche Lokal 'La Paloma' am Hans Albers Platz und zwangsverheiratete es mit Kunstwerken von Beuys, Oehlen, Kippenberger, Büttner usw. Eine semispannendende Mischung aus sonst sehr fernen Welten.
    Die Eröffnung dieser Allianz war DAS Ereignis in dieser nach allem Neuen lechzenden Stadt, die Printmedien griffen das gierig auf, und so kam es, dass ich in der hamburger Stadtzeitung mit dem überholten Namen SZENE auf einem Foto mit Diedrich Diederichsen und einem Mann mit dem interessanten Namen Oliver Hirschbiegel abgebildet war, ich natürlich nur als Komparse.
    Ein Jahr später zog ich nach Wien und wurde Kunstgroupie.
    Man kann darüber in anderen Strängen nachlesen (AR Penck, Werner Büttner, Donald Baechler).
    Ich hing dieser Zeit oft in einer als Bar umfunktionierten Autosalon namens 'RING' herum.Die raren Sitzgelegenheiten waren ölfässer. Dort stand auch einmal mein Idol, der Maler Albert Oehlen, in Begleitung von 2 Frauen und einem Mann, den ich schnell als Oliver Hirschbiegel wiedererkannte. Ich schrieb trotzdem mit dem dicken Edding, den ich bei mir hatte vor dieser Gruppe auf den Fussboden 'WER DAS LIEST IST ALBERT OEHLEN' , alle wandten sich entsetzt vor soviel Devotheit ab, nur Oliver Hirschbiegel kommentierte schnippisch: 'Der Typ schreibt deinen Namen sogar richtig, Alter!'.
    6 Jahre später, ein neues, angesagtes Lokal in Wien namens FLEX, gross, dunkel, laut,räudig, sie spielten eine extrem nervöse, sehr neue Musik, namens JUNGLE, so hiess Drum'n'Bass damals. Herein kam ein Tross von Zelebritäten, unter ihnen DD und Oliver Hirschbiegel, erstmalig sprach ich ihn an, dass ich ihn kenne irgendwie von Hamburg und von dem Ölfasslokal und blablabla. Er, rainaldgoetzmässig:'Echt? Is wahr?, Toll, super, geil, das ist JUNGLE, unglaubliche Energie, Techno ist abgefrühstückt, gestern ist heute schon morgen, das ist das NEUE Ding!'usw solche Plattititüden schrie dieser kleingewachsene Herr mit schütterem Haar mir ins Ohr, ich war schon damals zu alt für sowas.
    Gestern sehe ich im Kino diesen grossartigen Film 'Das Experiment', Regie Oliver Hirschbiegel, und was kommt als musikalische Untermalung für eine hochdramatische Szene? Drum'n'Bass, eine Musikrichtung, die es eigentlich gar nicht mehr gibt. Sie ist mittlerweile abgefrühstückt, aber Oliver Hirschbiegel ist mittlerweile der neue Wolfgang Petersen!




    (Beitrag wurde von Tex Rubinowitz am 13.03.2001 um 11:35 Uhr bearbeitet.)
    (Beitrag wurde von Tex Rubinowitz am 13.03.2001 um 11:39 Uhr bearbeitet.)

  2. #2
    Moderator
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    6.085
    Eben fällt mir ein, bei dem Künstler Jörg Immendorf war ich glaub ich mal zuhause. Kann das sein, daß das in Düsseldorf war? Ich war da mit dem Zensor in Sachen Punk. Und ich glaube wir haben da auch übernachtet. Und weiß noch, daß der Immendorf mich durch die Wohnung geführt hat und mir seine Lieblingsbilder gezeigt hat, nicht die, die er selbst gemalt hat, sondern anderer Künstler Bilder. Und daß er sehr nett war, so Väterlich mir gegenüber. Aber das ist schon lange her.
    Und ich vergeß doch alles, mein ganzes Leben so langsam.

  3. #3

    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Berlin u. Reykjav’k
    Beiträge
    230
    Ich hab mal ein Schwarzweiss-Foto von Oliver Hirschbiegel in Hamburg gemacht. Mit einer ganz, ganz billigen schlechten Knipskamera. Das war wohl so um 1984. Wer weiss, wozu das noch mal gut ist? Aber ich hab es irgendwo verlegt und krame es erst hervor, wenn er so berühmt ist wie der Petersen mit dem U-Boot.

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    02. 2001
    Beiträge
    293
    Ich schätze Tex Rubinowitz mehr, als er ahnt (zu ahnen wagt), aber gelegentlich läßt er den Edding schon ein bißchen zu weit raushängen.

  5. #5
    Member
    Registriert seit
    02. 2001
    Beiträge
    293
    Besides: nicht Berlin ist heute das, was Hamburg früher war, sondern Barcelona.

  6. #6
    Moderator
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.576
    Welche Freude, Wolfgang Müller ist wieder im Haus, einer unser Lieblingsbeiträger, sicher hat er eine Entschuldigung, dass er so lange in Island war, wir warten auf das Foto. 100% macht Hirschbiegel seinen nächsten Film in Amerika. Ist das eigentlich gleichbedeutend mit Hollywood?

  7. #7
    Moderator
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.576
    Welche Freude, Walter Gröbchen ist wieder in unserem Haus, einer unserer Lieblingsbeiträger, sicher war er zu lange in Barcelona und hat keine Entschuldigung, verzeien wir ihm diesen Lapsus.
    Wir warten auf das Foto von Oliver Hirschbiegel in Barcelona, darauf warten wir wirklich brennend.

  8. #8
    Moderator
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    6.085
    ich will auch nicht säumen und meiner Freude darüber Ausdruck geben, daß Wolfgang Müller wieder da ist. Und natürlich auch der Gröbchen Walter. Und wenn sich jetzt noch Jürgen Brömmer hinzugesellt, dann ist die Welt wahrlich eine vollkommene.Vorausgesetzt, Hermes Phettberg bleibt auch darinnen.

  9. #9

    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Wien ---> aber auch: www.arche-phettberg.at
    Beiträge
    224
    Lese fast alles, große wundervolle Atmosphäre stiftende Maisch! Bin aber ebenso schwerst wie akutest suchkrank (bleibender Tippfehler für suchtkrank) und es ist Wetterwechsel. Auch habe ich DIE Iden des März meines Lebens soeben. Sterbe vielleicht bald. *freu und lechz*
    ------
    Es sollte so eine Art Anwesenheitstaferl geben wie auf McDonalds-Clos, wo steht, wanns das letzte Mal geputzt war. Würde viele Gefälligkeitseinträge uns ersparen, weil viele, so wie ich in diesen - für mich - horriblen Tagen, keine Musze haben, aber gleichzeitig darstellen wollen, dass sie dem Forum verbunden bleiben und ohnehin täglich anwesend sind. Also Ich bin bei Euch - auch wenn ich manchen Tag dem großen Opus meine Postings erspare - alle Tage bis an mein hoffentlich sehr baldiges kühles Grab. Dann muss ich ja nimmer.
    (Beitrag wurde von Phettberg am 14.03.2001 um 03:50 Uhr bearbeitet.)
    (Beitrag wurde von Phettberg am 14.03.2001 um 03:51 Uhr bearbeitet.)

  10. #10
    Member
    Registriert seit
    04. 2000
    Ort
    vormals Ottensen
    Beiträge
    385
    Wenn jetzt noch Hamburg wieder Barcelona würde...

  11. #11
    Member
    Registriert seit
    01. 2001
    Beiträge
    120
    ...
    (kein Kommentar, nur ein Loeschversuch - oder die Demonstration stiller Anwesenheit)

    (Beitrag wurde von elle otto am 14.03.2001 um 21:52 Uhr bearbeitet.)

  12. #12
    der hausm Avatar von anko
    Registriert seit
    12. 1998
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.145
    hermes, lieber - die anwesenheitstaferln nach mcdonalds-art sind in arbeit.
    es wird (bald, im april) eine neue forumsoftware geben, wo man auf der 1. seite oben schon lesen kann, wer gerade da ist. den kann man direkt ansprechen - und das forum wird LEER sein und WUEST. vielleicht kaufe ich die software doch nicht.
    der hausmeister, vorsorglich beunruhigt, daher in der phasen des niedergangs immer ein wenig gelangweilt, weil bereits das schlimmste vorherphantasiert

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •