Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 84

Thema: Lage, Klaus

  1. #1
    [Member]
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    troisdorf
    Beiträge
    93
    als ich mal bei kerner anno 96 auftrat, traf ich klaus lage im wartesaal. ich setzte mich frech neben ihn und quatschte ihn an. wir laberten über belangloses (wo er wohnt usw.) dann kam der flieger und klaus lage flog economy. verstand ich irgendwie nicht. naja - er ist halt ein mensch der menge - kein aufgeblasener star.

  2. #2
    Member
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    286
    Als was bist Du denn bei Kerner aufgetreten?

  3. #3
    [Member]
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    troisdorf
    Beiträge
    93
    als bösewicht: es ging um obdachlose. ich wetterte dagegen: 'jeder der arbeit und wohnung will, bekommt sie auch'. damit vertrat ich das gros der deutschen meinungen und kassierte kräftig ab. leider ist dieser kerner jetzt bei einem sender, dessen namen mir brechreiz hervorruft - weil eben der zweite deutsche pay-tv-sender... mit den obdachlosen gab es anschließend eine echte und wirklich grandiose 'party'. wein aus papp-tüten... ;-)

  4. #4
    [Member]
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    troisdorf
    Beiträge
    93
    ganz vergessen: ich trat auch schon bei vera am mittag ('gewaltig nett'), ricky (sehr nett, lies sich sogar vom essen wegholen für ein foto), arabella(sehr hektisch, aber nett), birte karalus (sehr nett!) und andreas türck (sehr zickig und divenhaft) auf. gibt immer fette kohle, wenn du clever bist. jedoch wurde bei arabella das budget derart gekürzt (war 2mal da), das die keinen flug mehr zahlten, sondern per bahn anrollen liessen und auch das 'gehalt' wurde enorm gekürzt. naja - auch das hat mal ein ende

  5. #5
    Member
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    286
    Wie: Als Boesewicht?
    Heisst das, dass Du auch als Gutwicht hingehen haettest koennen?
    Dass Du je nach Bedarf in verschiedene Rollen schluepfst?

  6. #6
    [Member]
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    troisdorf
    Beiträge
    93
    durchaus hatte ich auch 'gute rollen'. bei vera, ricky oder auch bei arabella.

  7. #7
    Avatar von lacoste
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.177
    Ich bin sogar mal in einer richtigen (!) Talkshow aufgetreten, nämlich beim König der daily-talks: Hans Meiser! Es ging um Sekten. Vor der Show saß ich u.a. mit einem Ehepaar dort, das gerade alle Kinder an eine Sekte verloren hatte. Die waren furchtbar traurig.Auch war da eine Frau die sich für eine Sektenexpertin hielt, obwohl sie keine Ahnung hatte. Sie wollte auch nicht, dass ich rauche, obwohl es erlaubt war. Dann war da noch ein sehr netter Neu Apostole. Den habe ich gefragt, ob er seine Sekte nicht zu langweilig findet. Er antwortete: 'Wenn ich das Bedürfnis nach Spiritualitäthabe, gehe ich einfach zu den Katholiken Weihrauch schnuppern.' Ich fragte: 'Darfst du das denn?' Er sagte: 'Wer viel fragt kriegt viele Antworten.' Dann kam Hans Meiser rein in den Raum und sagte dem Ehepaar, er sei bei der Sekte gewesen, die die Kinder hatte, aber die hätten ihn nicht reingelassen. Er war ganz nett, ich hätte ihn für schmieriger gehalten.

  8. #8
    [Member]
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    troisdorf
    Beiträge
    93
    ähnliche sachen spielten sich in den sogenannten 'greenrooms' auch bei mir ab. zum punkt höflichkeit der 'stars' kann ich nur sagen, daß die wirklich 'großen' nett sind und die kleinen eher zickig. jetzt fällts mir wieder ein: einen auftritt bei ilona christen hatte ich mal als 'der mann hinter der schattenwand'. mein chef hat mich allerdings ratzfatz sofort erkannt (anhand der körperhaltung und aussprache...). scheiss schattenwand...

  9. #9
    Member
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    286
    Hast Du soviele Sorgen und Probleme, dass Du da immer hingehst, oder erfindest Du die?
    Oder gehts Dir nur ums Geld.
    Wie siehts eigentlich so hinter einer Schattenwand aus.
    Klingt wie Erdabgewandte Seite des Mondes

  10. #10
    [Member]
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    troisdorf
    Beiträge
    93
    sorgen habe ich keine - aber ne menge statements. die schattenwand...hm, es ist wie in einer werkstatt dahinter: alles nackt und unprofessionell wirkend. die abgewandte seite? eher 'dark side of the moon'....was wohl im prinzip das gleiche ist.

  11. #11
    Member
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    286
    Eigentlich kann ja eine Kugel gar keine Seite haben.
    Aber zu einem anderen Problem: Ich hab grad Milch gekocht, unabgelaufene, fluessige Milch, und ploetztlich waehrend des Kochens wird mir die Milch doch dick, kaest sie mir zu einem Klumpen.
    Was ist da los?

  12. #12

    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Berlin u. Reykjav’k
    Beiträge
    230
    Lieber LeserIn,
    ich war 1996 als Medienopfer bei Pastor Fliege eingeladen, 1997 als Elfenexperte bei Vera am Mittag, das Jahr darauf bei Jörg Pilawa und Jürgen von der Lippe, schließlich 1999 bei Bärbel Schäfer. Jetzt habe ich alle diese Sendungen (ungeschnittener Zustand mitsamt Werbung)auf ein 230 Minutenband kopiert. Es tut mir leid wieder Werbung machen zu müssen, aber das komplette Band ist nun in einer Auflage von 25 als signierte Edition bei der Hamburger Galerie Dörrie * Priess, erhältlich. Ab dem 30.Januar 2001. Jetzt habe ich auch keine Lust mehr, in diese Shows zu gehen.
    'Nach Auflösung des staatlichen Goethe-Institutes Reykjav’k im März 1998 wurde im August 1998 das Goethe-Institut Reykjav’k von Wolfgang Müller in privater Initiative wiedergegründet. Neben Deutschlektionen betreibt Müllers Institut auch Isländischunterricht, Elfen- Zwergen- und Sexualkunde.
    Gemäß Goethes Lehre zur Metamorphose der Pflanzen entwickelt das weltweit erste private Goethe-Institut fortwährend neue Stiele, Blätter und Blüten, deren Gestaltungskräfte bereits im Samen vorhanden sind.
    Das Video 'Zu Gast bei...' ist Teil dieser Pflanzengestalt. Es dokumentiert die Beiträge des geschäftsführenden Leiters des Goethe-Institut Reykjav’k in den populärsten deutschen Talk-Shows im Zeitraum 1996 bis 1999. Als Lehrmaterial über das Wesen der Gesprächskultur im Massenmedium, aber auch als Künstlervideo geeignet, dient es zur Anschauung und Vermittlung der Ästhetik des Phänomen der Talk-Show zum Ende des Jahrhunderts.' (Rückseitentext der Edition)
    Mehr zum Goethe-Institut unter www.geysir.de

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •