Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Falco

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    286
    Ich habe Falco kennengelernt.
    Das kam so: Ich war mal Mitglied einer Rockgruppe namens 'Mäuse', bestehend aus 2 Personen, wir wurden 'gesigned' von einem Label, auf dem auch Falco anfangs war, bzw dessen Besitzer als Entdecker von Falco gilt, galt, gegolten hat.
    Die Präsentation unserer ersten CD lockte in die Vorstadt Wiens kaum jemanden an,1994 war das, das Buffet, bestehend aus rohem Karfiol (Blumenkohl)und Snickers (kein Witz), war aber hinterher komplett abgegrast.
    Ich trug Stöckelschuhe, Pelzmantel und eine Ballonmütze, Gerhard Kaputzenpulli und Sonnenbrille, m.a.W.wir versteckten uns, wie es nun mal Mäusen eigen ist.
    Das Konzert war grauenvoll, hat auch irgendwie niemanden interessiert, hinterher hing man irgendwie rum, und da war er: FALCO, damals mit Glatze, dass er dort war, konnte man wohl eher dem Umstand verdanken, dass er gerade in die Schwester des Besitzers des Lokals verliebt war, die Schauspielerin Michou Friesz, sie kannte ich irgendwie, keine Ahnung woher, sie stellte mich IHM vor, er murmelte irgendwas, so in der Art von 'Den Ball immer schön flach halten' und widmete sich weiter seiner neuen Freundin,als ich registrierte, dass Zungen hin- und herwanderten, zog ich mich zurück zu meinem vermummten Kompagnon.
    Die Platte war die miesestverkaufte im ganzen Sortiment des Labels, Bilanz: 171 Verkaufte!

  2. #2
    Member
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    wien
    Beiträge
    5
    ich bin in der zwischenzeit zwischen martin und werner gesessen, auch bekannt unter dem namen 'beat 4 feet' - und der grosse produzent georg luksch sass auch dabei - die ganze 'szene' war da sozusagen versammelt. falco hab ich irgendwie nur von hinten gesehen und wenn tex nicht gewesen waer, haett ich ihn auch nicht erkannt, eben wegen der glatze.
    aber: ich hab mal als ich noch zur schule ging, wo stefan weber mein zeichenlehrer war, mit anderen schuelern hie und da bei 'drahdiwaberl'- konzerten mithelfen duerfen, den ganzen equipement-wahnsinn und anderes seltsames zeugs auf die buehne zu schleppen. wir waren so eine art kinder-roadies (schreibt man das so?) und da war ER auch immer anwesend, der falco, der bassist von drahdiwaberl. aber ich hab mich nie getraut ihn anzusprechen und ich glaub es hat ihm auch nicht viel ausgemacht.
    als gage fuer unsere buehnenaufbau-arbeiten bekamen wir uebrigens einen doppelliter rotwein, und durften backstage sein - und da gabs immer schoene dinge zu sehen, vor allem wenn man 14 ist....

  3. #3
    Member
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    286
    Drahdiwaberl, das muss man fuer die, dies nicht kennen erklaeren,ist so eine Aktionisten-Combo, wo auf der Buehne viel rumgesaut wird. Viele Menschen beiderlei Geschlechts.
    Ein Mitglied einer anderen Aktionisten-Combo stand auch mal mit oben erwaehnten 'Maeusen' in Hamburg auf der Buehne. Name der Combo, Achtung festhalten, FAUST!!!!!!!!
    Deren Aktionismus geht aber mehr in Richtung Baumaschinen, Presslufthaemmer, Stahl, Heu.
    Wir wussten , dass im Publikum irgendwelche Krautrocklegenden sind, ploetzlich kommt so ein kleiner, aelterer, langhaariger Mann auf die Buehne, und ich frag ihn, wie alt er sei,
    er mit stark franzoesischem Akzent: 'So alt wie die Knoten' (eher sagte er Knöten), ich frag, welcher Knoten? Er:' Die Knoten zwischen die Ohren' (...die Öhren), da daemmerte es mir: JEAN HERVE PERON von FAUST.
    Auf dem Buehnenrand sass die ganze Zeit waehrendessen Harry Rowohlt und unterhielt sich trotz ohrenbetaeubenden Laerms mit einer Frau.
    (Beitrag wurde von tex am 10.01.2001 um 01:01 Uhr bearbeitet.)

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    02. 2001
    Beiträge
    293
    Ich gebe es ungern zu, aber ich war auch anwesend an diesem Abend in der Hamburger Prinzenbar, und auch nicht ganz unschuldig am Zustandekommen. Es war irgendwie halbvoll und halbpeinlich, dieses 'Krautrock-Happening' (irgendjemand in der 'Zeit' oder so hatte eine Art postmodernes Krautrock-Revival ausgerufen, und Thomas Miessgang machte sich sofort daran, eine ca. 12 Cassettren umfassende Gesamtretrospektive im Verbund mit Universal zu planen), aber grad so an der Kippe zum Erträglichen. 'Mäuse' haben wenig Eindruck hinterlassen, obwohl sie sich viel Mühe gaben, wenig Eindruck zu hinterlassen. Was ich eigentlichen sagen wollte: Holm von Czettritz war auch da, der an der Waterkant weithin bekannte Illustrator, Anzeigen-Rumsteher und Vermieter. Und, ja!, Lothar Meid, Bassist von Amon Düül II.
    Nebstbei: der Versuch, Amon Düül III ins Leben zu rufen, ca. 1998, ging ja voll in die Hose. Trotz Potuznik- und Platzgumer-Remixen!!! Aber das ist wieder eine andere Geschichte.

  5. #5
    Member
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    286
    A propos Krautrocklegenden:
    Als ich einmal in Muenchen in der bayrisch/japanischen Bar NOMYA in der Woertgasse 7 sass, war dort auch anwesend eine sehr nervoese (nervoes im Sinne von angespannt hysterisch) Frau, sie wurde mir vorgestellt als Renate Knaup-Kroetenschwanz, Saengerin von Amon Düül II,
    bei dieser Dame musste man aufpassen, was man sagt, dass da nicht etwas in die falsche Kehle geraet.
    Was haengen blieb:
    Sie stand auf dem Tisch, unter den ich gerutscht war.
    Ich glaube, wenn ich den Namen Uschi Obermayer erwaehnt haette, waere ich jetzt ein toter Mann.
    PS.:
    '...haben wenig Eindruck hinterlassen, obwohl sie sich viel Muehe gaben, wenig Eindruck zu hinterlassen'
    ergibt keinen Sinn.
    'Denk mal drueber nach' (Alex zu Juergen in BB1)


    (Beitrag wurde von tex am 12.01.2001 um 20:27 Uhr bearbeitet.)

  6. #6

    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Berlin u. Reykjav’k
    Beiträge
    230
    Renata Knaup-K. hat mir mal im Kumpelnest 3000 (!) ihre Visitenkarte in die Hand gedrückt. Warum es so weit kam, weiß ich nicht mehr. Niemand hat sie mir vorgestellt und ich hab sie meiner Erinnerung nach auch nicht angesprochen. Aber wir haben plötzlich miteinander gesprochen. Das geschah vor wenigen Jahren. Ich wurde jetzt wieder daran erinnert. Vielen Dank!

  7. #7
    Member
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    286
    vielen dank, Wolfgang, dass Du mich daran erinnerst, dass ich AUCH die Visitenkarte von Renate Knaup-Kroetenschwanz habe, die hat sie mir gegeben, bevor wir die Tischseiten wechselten (sie oben, ich unten) aber was mach ich damit? Was machen WIR damit, werden wir sie mal anrufen, wohl kaum! zumindest lenkt DIESE unsere Karte mich etwas ab, von dieser hochnotpeinlichen Schluempfedebatte ab, in die ich mich da reingesteigert habe, weil ich dachte, ein bisschen Gagaismus reinbringen zu muessen, bin ja zum ersten Mal Moderator in einem Bienenstock.
    haben New-Waveler wie ihr Krautrock gemocht, verehrt?

  8. #8
    Moderator Avatar von DonDahlmann
    Registriert seit
    06. 2001
    Beiträge
    6.110
    seufzt

  9. #9
    Avatar von Lenin
    Registriert seit
    10. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.048
    "Falco
    Mäuse
    Karfiol
    Michou Friesz
    'drahdiwaberl'
    ' Die Knoten zwischen die Ohren' von JEAN HERVE PERON von FAUST
    Harry Rowohlt und unterhielt sich trotz ohrenbetaeubenden Laerms mit einer Frau
    Holm von Czettritz war auch da
    Amon Düül III
    Krautrocklegenden
    Renate Knaup-Kroetenschwanz stand auf dem Tisch, unter den ich gerutscht war
    Wolfgang Mueller im Kumpelnest 3000"

    schluchzt

  10. #10
    Member
    Registriert seit
    07. 2004
    Ort
    2700
    Beiträge
    2

    Falco war so COOOOOOOL

    also ich habe nur die besten erinnerungen an den falken:-) hab ihn 1986 in meiner damaligen eigenschaft als schlafwagen schaffner kennengelernt,KÖLN-WIEN,da blieb kein auge trocken,und die kehle schon gar nicht:-) der hansi war zwar ein "urvieh",aber ein ganz lieber,und ganz und gar nicht so wie in den medien dargestellt.schade um ihn,aber er lebt auf
    http://www.falco.at.tt
    weiter
    Alles Liebe

  11. #11
    Avatar von MC Hausmacherleberwurscht
    Registriert seit
    09. 2001
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    525
    Die widerlichste Verspastung eines schönen Stranges seit...seit..ach, geh sterbn.
    Fans ! Ich habe Fans !

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •