PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Karasek, Hellmuth (im Zug)



Edding Kaiser
27.03.2001, 21:54
Vor einigen Tagen fuhr ich mit der Eisenbahn von Berlin nach Hamburg. Vor mir betrat Hellmuth Karasek den 1. Klasse-Abteil-Wagen und durchmass ihn ganz, wobei er an jedem Abteil stehenblieb und die Platzreservierungen musterte. Die gab es allerdings gar nicht, sämtliche Abteile waren vollkommen leer und nicht reserviert. Bis auf das letzte. Dort waren laut Beschriftung alle sechs Sitzplätze für die Strecke Berlin-Hamburg vergeben. Dorthinein begab sich der teigige Kritiker. Es war das Schwerbehinderten-Abteil.
Warum er das tat? Wir werden es vielleicht nie erfahren. Und wenn wir's wüssten, würden wir uns wünschen, es nie erfahren zu haben, oder so.

Tex Rubinowitz
27.03.2001, 22:05
Hallo Karlo,
willkommen bei den WiHöP, ich nehme an, Du bist auch über den heutigen Tazaufsatz von Wolfgang Müller hierhergekommen.
Es gibt übrigens keine Schwerbehindertenabteile, sondern nur Behindertenabteile, und da setz ich mich auch gerne rein, weil sie immer leer sind, niemand traut sich da rein. Genauso wie die Behindertenklos, die sind immer die saubersten, man muss sich auch nicht grämen wegen dummer Wandinschriften

(Beitrag wurde von Tex Rubinowitz am 27.03.2001 um 21:07 Uhr bearbeitet.)

lacoste
27.03.2001, 22:08
Weil die ja nicht schreiben können. Tschuldigung!

Edding Kaiser
27.03.2001, 22:12
Lieber Tex,
nenn mich einen verdammten Lügner, aber ich bin bin dann doch recht sicher, dass da SCHWERbehinderte stand... Oder aber ich bilde mir das ein, weil es die Pointe verschönert, mag sein.
Den Grund, ein solches Abteil aufzusuchen, verstehe ich ja. Aber der zieht doch nicht so recht, wenn man zuvor bereits an ca. 10 leeren Abteilen vorbeigegangen ist, gelle?
Wie auch immer.
Lieber Gruss
Karlo

Tex Rubinowitz
27.03.2001, 22:19
Zieht nicht, stimmt.
Aber ich versteh nicht, warum man Behinderte hierarchiert. Vielleicht muss man so drastisch das Abteil deklarieren, weil sich sonst Scharlatane mit eingewachsenen Fussnägeln, Akne und Linkshänder reinsetzen?

lacoste
27.03.2001, 22:25
Linkshänder sind intelligenter als normale Menschen. Und feinsinniger. Das ist mit eingewachsenen Fußnägeln überhaupt nicht zu vergleichen.

Edding Kaiser
27.03.2001, 23:53
Seltsamerweise fällt mir erst jetzt ein, dass ich ja schon mal eine recht erbauliche Begegnung mit Karasek hatte: Vor zwei Jahren stand er bei den Salzburger Festspielen vor mir um Bier an. Die Frau vor ihm erhielt ihre Getränke, drehte sich ein wenig zu rasch um, stiess gegen Karasek und übergoss ihn nabelunterhalber mit Bier, was eine interessante Dunkelfärbung seiner Hose bewirkte. In schöner Erinnerung ist mir auch der Rückwärtshopser, den er verzweifelterweise noch unternahm, um das Unvermeidliche abzuwenden (und bei dem er dann mich wegpogte). Jedenfalls: Frau kleckert, Frau erschrickt, Frau läuft rot an, schaut ihm ins Gesicht und erkennt, dass das Opfer zu allem Überfluss (!) auch noch prominent ist und ruft schrill und weithin hörbar: 'Um Gottes Willen, Herr Karajan!' Es entstand eine winzige Pause, dann rief sie hinterher: 'Ach, nein, Quatsch, der ist ja tot!'
Hmmm. Vielleicht fällt mir in einer Stunde ja noch eine Karasek-Geschichte ein.

anko
28.03.2001, 01:57
verehrter herr tobler, sie sind schuld daran, dass unser kind aufwachte, weil ich eben bei der allerletzten nachgehakten karasack-geschichte laut auflachen musste.
das ist gut so. das hat uns gerade noch gefehlt hier.
willkommen.
und das mit den eingewachsenen fussnaegeln wird schon wieder!
ihr hausmeister

Edding Kaiser
28.03.2001, 10:35
Mein Hausmeister!
Das mit dem Lachen freut mich natürlich. Das mit dem Kind nicht. Also, dass das Kind aufgewacht ist, meine ich. Das arme Kind.
So.
Und wer weiter verbreitet, ich hätte ein Problem mit eingewachsenen Fussnägeln, der wird verkauft.
Dies alles nur am Rande. Leider fällt mir zu Freund Hellmuth nichts mehr ein.

Tex Rubinowitz
28.03.2001, 12:37
Sehr gute Pointe. Mit sowas kann man hier Mitarbeiter der Woche werden.
In meiner Jugend galt Linkshänderismus als Behinderung, und wurde den Kindern ausgetrieben.

Ruebenkraut
28.03.2001, 15:11
Dieser Strang treibt interessante Blüten:
Erst sollen Linkshänder ein Anrecht auf Schwerbehinderten-Sitzplätze haben, dann sollen sie plötzlich intelligenter sein als 'normale Menschen'. Irgendwas stimmt hier nicht.
Kann es sein, dass sich diese Theorien ein besonders intelligenter ('normale Menschen' für dumm verkaufender), aber stehfauler linkshändriger Bahnfahrer ausgedacht hat?
Zum Thema: Ist Karasek Linkshänder? (nehme an, das mit den eingewachsenen Fußnägeln war nicht sichtbar, oder war H.K. baren Fußes?)
(Beitrag wurde von Ruebenkraut am 28.03.2001 um 14:12 Uhr bearbeitet.)

anko
28.03.2001, 16:18
WAS, karasek hat eingewachsene fussnaegel?
DAS erklaert alles!
the housemaster

Edding Kaiser
28.03.2001, 16:28
Als derjenige, der diesen Strang eröffnete, weise ich auf Folgendes hin:
Ich besitze keinerlei Erkenntnisse über den Zustand von Herrn Karaseks Zehenbehornung. Er trug Schuhe, dankenswerterweise.

Tex Rubinowitz
28.03.2001, 17:47
Was?
Karasek trug Schuhe?
Was ist denn DAS für einer?

mizz luna
28.03.2001, 22:14
wer zehennagelprobleme hat, muss zum podologen.
aber, wie ich gehört habe, hat herr k.
mehr probleme mit dem unter-dem-regiment
-seiner-herzensdame zu stehen, als mit
irgendwelchen entzündungen in den socken.
(Beitrag wurde von mizz luna am 28.03.2001 um 21:28 Uhr bearbeitet.)

Ruebenkraut
29.03.2001, 00:10
Raus mit der Sprache, Mizz Luna: Von wem gehört, und was genau?
Steckt da noch ne Geschichte hinter?

mizz luna
29.03.2001, 17:51
einem ondit zufolge ist sie eine typische
berlinerin. dominant bis zur schmerzgrenze.
ja, sie hat ihn abgefischt. einfach so,
bis er's gemerkt hat, war er schon filetiert.
aber pssssssssssst, mehr gibts nicht dazu.

Throatwobbler
29.03.2001, 23:12
Beim Italiener 'Leo d'oro' direkt gegenüber meiner Wohnung, wo man gelegentlich auch zur Mittagszeit eine Schutzgeldübergabe beobachten kann, zumindest hermeneutisiert das der Derrick-Gucker in mir so zusammen, saß ich mal direkt unter Hellmuth Karasak, der neben Johannes Heesters als Photo an der Wand hing, wohl weil er dort schon einmal gegessen hat.
Für einen eigenen Beitrag hätt's nich gereicht, aber so als Antwort zu einem Karasek-Treffen gilt es doch, oder?

Kaschmir von Elom Elom
11.04.2001, 13:05
Im Herbst 1999 stand ich auf dem Berliner U-Bahnsteig Hohenzollernplatz herum und wartete. Es war jener sagenumwobene Abend, an dem Hertha BSC den AC Milan wegputzte. Da kam ein älterer Herr die Treppen herunter, an seiner Seite offenbar der Sohn. Der ältere Herr hatte einen Hertha-Fanschal im Ausschnitt seines beigefarbenen Mantels drapiert, sein Sohn war über und über mit Schals des Berliner Topteams behängt. Am Fahrkartenautomat entfaltete sich ein kurzer Disput. 'Wir müssen doch eine Fahrkarte kaufen', jammerte der ältere Herr. 'Nee, die kontrollieren nicht, ist doch total voll in der Bahn.' Der Schlagabtausch ging hin und her, bis der ängstliche ältere Herr ein Ticket löste und mit seinem Sohn davonfuhr.
Es handelte sich, Ihr habt es schon erraten, um Hellmuth Karasek, der einstmals im Spiegel vom '1. FC Bayern München' schrieb und sich am Tag nach jenem denkwürdigen Hertha-Sieg im 'Tagesspiegel' über seine Erlebnisse im Olympiastadion ausbreitete.

Walter Groebchen
12.04.2001, 01:50
Nebstbei: 'Kaschmir von Elom Elom' ist der beste Name hier weit & breit
Wo in etwa darf man Elom Elom vermuten? Gleich um die Ecke von Xanadu?

Kaschmir von Elom Elom
12.04.2001, 01:56
Elom Elom ist ein Hallenbad unter der Erde. Der Bademeister ist Horst Frank.

Tex Rubinowitz
12.04.2001, 01:56
ich hätte Mu Mu Land getippt

Kaschmir von Elom Elom
12.04.2001, 01:56
Unser Präsident ist eine Katze.

lacoste
12.04.2001, 01:56
Und Breakdance ist ihr Hobby. Bezaubernd!

Kaschmir von Elom Elom
12.04.2001, 01:56
1985 gründete ich im Keller meines Elternhauses eine Breakdance-Schule. Meine Eleven und ich übten zu Thomas Dolbys 'Get out of my mix', uns auf dem Kopf zu drehen. Wir wollten in der Fußgängerzone von Osnabrück auftreten, denn wir brauchten Kohle, um weiße Handschuhe zu kaufen.

pinkas
12.04.2001, 01:56
Thomas Dolby - war von dem nicht auch 'she plinted me vith science'? Kam damals immer bei Formel 1. Ich kenne einen, der hat in den 80ern so einen Break-wettbewerb gewonnen, mit seiner Kreation eines Besonderen Headspin, heisst das so, sich auf dem Kopf zu drehen da... was wurde denn aus Eisi Gulp übrigens? Dein Hobby warpt mich zurück ins Achtzigerforum.

Kaschmir von Elom Elom
12.04.2001, 01:56
Eisi Gulp harkt bei Radio Luxemburg die Beete, Benny hilft ihm dabei.

lacoste
12.04.2001, 01:56
Lass mich auch mal ziehen, bitte!

Kaschmir von Elom Elom
12.04.2001, 01:56
Tut mir leid, ich rauche ein Erdloch am Hamburger Hafen und gebe nichts ab.

lacoste
12.04.2001, 01:56
Nein, gib mir lieber ein Stück Pilz!

Kaschmir von Elom Elom
12.04.2001, 01:56
Ich esse nichts, was noch wächst.

lacoste
12.04.2001, 01:56
Geizhals!

Kaschmir von Elom Elom
12.04.2001, 01:56
Menno.

lacoste
12.04.2001, 01:56
Ich kann meine Füße nicht mehr sehen.
Essen Katzen Fledermäuse?

Kaschmir von Elom Elom
12.04.2001, 01:56
Ich antworte spät, denn ich mußte gerade einen Proseccorausch mit einer Currywurst vertreiben. An der Theke stand ein Schild: 'Bitte zahlen Sie nur, was die Kasse anzeigt'.
Rätsel, Rätsel, Popätsel, wie Karlo Tobler zu sagen pflegt.

Edding Kaiser
12.04.2001, 01:56
La Coste: Nein, denn sie mögen sie nicht.
Die Moderatorin der vom WDR ausgestrahlten AKTUELLEN STUNDE hat einmal einen Beitrag über Fledermäuse mit einem bemerkenswerten Versprecher angesagt: 'Mäugen Sie Fledermösen?'
(Beitrag wurde von Karlo Tobler am 11.04.2001 um 18:15 Uhr bearbeitet.)

Angelika Maisch
12.04.2001, 01:56
Während bei uns auf den Straßenbahnfahrkartenautomaten steht: Scheine nur so reinschieben. Frech, find ich.

Beautyfullooser
12.04.2001, 01:56
bzgl. Eisi Gulp...der kriecht hier immer noch durch München. Und vorgestern sah ich ihn in der Schauspieler-Müllkippe 'Streit um Drei' im ZDF.

rupertjahn
21.04.2001, 00:06
Wer ist eigentlich heute der Freitagshochwuchter? Ich habe komplett den Überblick verloren.

Tex Rubinowitz
21.04.2001, 00:52
Find ich aufmerksam, dass Du danach fragst, Karlo Tobler hat den Job übernommen, nachdem letzte Woche Wuggi unbekannterweise PiaMia ernannt hat, die aber schon lange (schreiend natürlich) davongelaufen ist, Karlo T. hat Irm Hermann hochgewuchtet, und das hat genau den Effekt, den ich mir erwartete von dem FREITAGSHOCHWUCHTER, das er wieder in die Diskussion geschleudert wird,der Beitrag.
Und also hiermit ernenne ich Dich, RUPERTJAHN, kraft meines Amtes als Moderator, zum nächstfreitaglichen Hochwuchters!!!!!, Dir sind Deine Aufgaben bekannt? Wenn nicht, wiederhole ich sie (auch)für alle jugendlichen Anwesenden, tauche zum Grund des Gurkenglases (frühere Beiträge, die am Ende des Pap.Rattenschwanzes schlummern), versieh Sie mit einem Kommentar, und befördere sie damit wieder an die Suppenoberfläche, und ernenne einen Dir unbekannten Beiträger zum nächsten HOCHWUCHTER

Edding Kaiser
21.04.2001, 00:54
Tex: Diesmal: Ja.

Edmund
26.05.2001, 15:53
@Tex
Auch ich benutze - falls vorhanden* - immer die Behindertentoilette. Wenn ich gut gelaunt bin, tanze ich nach dem Geschäft noch einen Square Dance mit mir selbst.
Ich verstehe nicht, was daran missbräuchlich oder gar unhöflich sein könnte. Selten bis nie kommt es vor, dass man das Zimmer wieder verlässt, und draußen stehen Rollstuhlfahrer schlange.
Ein bisschen aus der Mode gekommen scheinen mit die Bezeichnungen 'schwer beschädigt' und 'kriegsbeschädigt' zu sein. Früher wurde in überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln doch immerzu mit den Schwerbeschädigtenausweis gewedelt. Heute heißt das behindert und kriegsversehrt, zum Glück.
@Kaschmir
Ja, ich glaube, bei Aldi stehen diese mysteriösen Schilder ('Bitte zahlen Sie NUR den Betrag, den die Kasse anzeigt').
Da hat man gerade die Spendierbüx an und will aus Solidaritätsgründen mal eben die Staatsschuld Nicaraguas abtragen, in einem Aufwasch sozusagen, und dann sowas.
*wird der neue Riesenairbus Behindertenklos haben?
------------------
Mütter füttern Grütze,
Edmund








(Beitrag wurde von Edmund am 26.05.2001 um 16:43 Uhr bearbeitet.)

lacoste
26.05.2001, 17:27
Hier fing es an, mit Kaschmir und mir! Wo ist er?

Tex Rubinowitz
26.05.2001, 18:34
Du wirst lachen, aber er ist auch hier in Odessa!
(Kleiner Scherz, verzeih! Du hast ja den Blues)(Was ist denn mit Walter Gr.?)

Sabeta
01.06.2001, 22:09
ich möchte nun wirklich keinen dritten oder vierten karasek strang ins leben rufen; so sensationell war die begegnung nicht. aber was soll ich machen? ich habe meldepflicht: dienstag abend, gepäckband am hamburger flughafen. alle stehen gelangweilt und bewegungslos am band. aufgereiht, arme vor der brust verschränkt, starren wir alle auf die gepäckstücke. nur helmut karasek mit leicht gerötetem gesicht und zerknittertem, hellem baumwollsommeranzug versucht das namensetikett eines auf dem band befindlichen grünen hartschalenkoffers zu lesen. er läuft neben dem band her, stolpert über gepäckwagen und kleine koffer. er lässt den koffer ziehen, bleibt neben mir stehen, bittet mich, auf seinen aluaktenkoffer zu achten und läuft zur gegenüberliegenden seite des bands. mit einem anderen grossen koffer kommt er zurück, nimmt den bei mir deponierten alukoffer und murmelt ³da hab ich ja glück gehabt, bis zum nächsten malã in meine richtung und geht mit einem jungen mädchen in jeansjacke, das nun den grünen koffer hinter sich her zieht, zum ausgang. was für ein nächstes mal?

Schnorchel
01.06.2001, 23:45
Apropos Karasek: Ich war mal auf einer Party vom Haffmans-Verlag, wo ausnahmslos alle anwesenden Männer über fünfzig aussahen wie Hellmuth Karasek. Hellmuth Karasek natürlich auch, aber der Gastgeber Gerd Haffmans sah noch mehr aus wie Hellmuth Karasek als Hellumth Karasek selbst. erstaunlich.
------------------
Im übrigen bin ich der Meinung, dass Karlo Tobler zerstört werden muss, weil er meine Klotür eingesaut hat!
(Beitrag wurde von Schnorchel am 01.06.2001 um 22:45 Uhr bearbeitet.)
(Beitrag wurde von Schnorchel am 01.06.2001 um 22:46 Uhr bearbeitet.)

Edding Kaiser
02.06.2001, 12:31
Hee, es war Kuli. Nicht Kotze. Von eingesaut kann ja wohl kaum die Rede sein. Wer weiss, was die Tür mal wert sein wird!

Edding Kaiser
15.09.2001, 03:10
Ein Selbstwuchter, naja...
Wieder im Zug, wieder Karasek, die Pest der Deutschen Bahn.
Speisewagen/Innen/Nacht
Karasek (am Handy ):'...ja, und klar: Göttingen IST Paris!'
Göttingen ist Paris?
New York ist Kabul?
Fleisch ist ein Stück Lebenskraft?
Ellmau ist Erbs?
Hoffentlich ist es Beton?
------------------
'Man muss zufrieden sein.'
(Mutter Maisch)
(Beitrag wurde von Karlo Tobler am 17.09.2001 um 17:17 Uhr bearbeitet.)

Edding Kaiser
15.09.2001, 03:11
Gebt mir Forumscode!
Dreck!

Murmel
15.09.2001, 10:10
Mein kleiner Rohrspatz, der mongoloide Forum-Code funktioniert mit eckigen Klammern. (so)

Angelika Maisch
15.09.2001, 19:21
Man muß auch ohne Forumscode zufrieden sein, Karlo.
Hauptsache, man ist gesund.
(Karlsruher Weisheiten)
-------------------------------
Bücherforum- was will man mehr.

Mariola Brillowska
15.09.2001, 21:12
ich liebe behindertenklos, man kann dort auch gut, bequem sex haben. Sie sind gepolstert und das einzige problem ist, daß man dann nicht merkt, der zug steht bereits und zeit zum aussteigen ist gekommen. gÖTTINGEN; UMSTEIGEstation zwischen erfurt und hamburg. Eine sehr schöne fahrt war das. Uh. Ich würde dieses erlebnis mit mir auf den mond schleppen. Leider ist mir der Kerl wegen seiner bürgelichkeitrückfall abhanden gekommen. Er kann sich jetzt zusammen mit Karasi tun, der eine reserviert für erste Klasse Deutschland, oder läßt reservieren, kann für nichts aber sucht den bezeichnetetn Platz weil er spießig ist, der andere verknallt sich in ein vorstadtweib, die vom Äußeren auch zu karasek paßte. Nun fahren die Drei im Deutschen ICE mit geilem Behinderten Klo und machen nichts daraus. Ob Karasek überhaupt jemals im Zug getrieben hat? Der Ex von mir behauptet dagegen, er habe Telefonsex mit der Ollen. Ich kann mir das so schlecht vorstellen. Ich muß mich hier kurz ausheulen, die welt ich schlecht geschnitten. Ich habe mein geiles Erlebnis kurz vor Göttingen gehabt und werde aber wegen Verlaß oder wie man das nennt, diese Erinnerung mit gemischten Gefühlen aus dem Gedächtnis rufen... Ist Karasek verheiratet? Ist er zu haben? Wenn er mich liebt, tur er alles für mich und läßt sich auf jügentlich stylen. Ich mache den Kerl zum Playboy, wie neulich Kubinski, der ist jetzt Astroplayboy und wenn sich keiner von unser crew dumm anstellt, die ein Musikvideo mit Kubinski drehte, läuft er dann als Clip auf Viva 2 tag und nacht. iCH SCHAFFE DAS AUCH NICHT ZU DEN PAPARAZZITREFFEN ZU KOMMEN; aber bitte kommt zu mir, nach Kampnagel Music Hall, Hamburg, 29. November geht es wieder mit meinem CLUB ADORATOR INTERNATIONAL HOTEL SUPER NOVA, 22h Premiere von dem Clip auch. Soll ich Hellmuth einladen, auftreiben? Er ist ja aus Hamburg.

Edmund
16.09.2001, 14:34
@Karlo Tobler
Das Karaseklabel 'Der teigige Kritiker' zählt zu den schönsten Dingen, die ich je im Forum las.
@Mutter Maisch
Zufrieden nur, nicht (i)fröhlich(i) gar?
Gibt es eigentlich jemanden, der Hellmuth Hochhuth heißt?

Herr Genista
16.09.2001, 14:43
Während mir die Eklabel, die ich in Edmunds Beitrag grade las, schön schillert und oszilliert.
Eklabel - unübliche Bezeichnung für etwas Bekanntes, die einen Eklat auslösen könnte, wenn sie wollte.
(Beitrag wurde von Herr Genista am 16.09.2001 um 15:06 Uhr bearbeitet.)

lacoste und herr weber
16.09.2001, 15:08
frau-#briLLwska-macht-selb#streferenzielle-eigenwerb#ung<.
das-find-ich-b#Löd<.
Lcste
meine-tastatur-ist-üb#rigens-kaputt.<

Jenni
16.09.2001, 17:40
Lacoste? Hast du geheiratet?

Mariola Brillowska
16.09.2001, 19:20
Warum ist eigenwerbung machen blöd? Warum ist Bescheidenheit nicht blöd? Manchmal habe ich vergessen eigenwerbung zu machen. Das war dann ganz schön blöd! Ich habe nicht mitbekommen mit dem LABEL, was ist das. Worum geht es?

Walter Schmidtchen
17.09.2001, 15:37
Ich finde Eigenwerbung gut, wenn sie nicht zu häufig kommt, und wenn sie charmant formuliert wird, wie bei Frau Brillowska, bei Wolfgang Müller kam das auch immer nett rüber, und rron callis Hinweis tat wohl auch keinem weh, oder?

vir
17.09.2001, 20:53
Lacoste, 'selbstreferentielle Eigenwerbung' ist ein kleiner Pleonasmus, nicht? Aber Recht hast Du natürlich trotzdem, zumindest was die Werbung für die Bar betrifft; das ist nicht besser als der übliche Spam. Dass aber der Rest des Brillibeitrags eigentlich nichts als eine verzweifelte Kontaktanzeige (und ist nicht die Kontaktanzeige die höchste Form der selbsreferentiellen Eigenwerbung?)ist, finde ich eigentlich ganz niedlich.
------------------
Raab war früher besser

Inge Jahn
17.09.2001, 23:37
Gut. - Wer oder was aber ist aus dem hell leuchtenden Kaschmir von Elom Elom geworden. Das interessiert mich mal.

Walter Schmidtchen
17.09.2001, 23:43
Virchow, Du bist leider ein kleiner Pisser, und hast keine Ahnung, lies mal vorher andere Mariolabeiträge, bevor Du hier so das Maul aufreisst

honz
17.09.2001, 23:53
Hey Tex, du bist echt gut in Fahrt , willst du sonst noch irgendwas loswerden?

Walter Schmidtchen
18.09.2001, 00:43
schlag nach bei Ruby, der neuen Pest, honzoschmonzo!

Mariola Brillowska
19.09.2001, 01:32
ich bedanke mich bei allen herren und welche das sein mögen auch frauen mit haaren auf der brust sind ok, für den schutz meiner ehre als schreibende poetin, denn nichts kann mich bewegen außer liebe, wenn sie mir davon flutscht auch die liebe zur arbeit zu meinem leptop die liebe zu mir sekbst und natürlich zu euch wnn ihrr augen habt das lesen könt seid ihr die besten ihr meine swchäfchen ich eure Präsidentin, am morgen im Bürgerhaus Wilhelmsburg, das ist in Hamburg ist mein Pläduajer um 21:30, für die Regenbogenpartei, meine Tochter behauptet, die verschenken Psylos an der Alstert, Leute kommen vorbei mit Hunden, diese sind dann auch sofort infiziert, ich meine auf Tripp, Beine fallen ihnen ab, abwer schön können sie fleiegen, ich Plädiere für Hunde auf Psylos, na will mich denn keiner heiraten?

Felix Kubinski
19.09.2001, 20:35
Mariola und ich sind jetzt nach Veröffentlichung ihrer ungeheurlichen Ausschweifungen geschieden und treffen uns immer heimlich. Das ist noch besser.
Danke Tex

Reverend Tex
19.09.2001, 20:40
Iiiiiiiiiiiiich hab euch geschieden?
Oh Gott!
Ich hasse mich, und traue mich nicht zu Deinem Wienauftritt

Mariola Brillowska
19.09.2001, 22:56
wieso bedankt sich kubisnki bei tex reverend das paßt nicht in die suppe und außerdem wie wäre das, wenn sich für jede heiße geschichte immer schreibende scheiden lassen müßten oder scheinden würden ich meine wie kann man sich scheinden scheinde scheiden lassen wenn man nichts von autoritäten hält, wir sind dann geschieden aber ich bin alles,m auch noch verheiratet und ledig uch kreuze alles an ich bin witwe und wtwer ich will alle zuschuße habe und vielleicht begreift dann kubiusnki wenn er mich für meine wahrheiten und lügen schätzt daß ich alles angekreuzt habe dafür bekam ich undesverdienst kreuz. Ein schönes schmuckstück hängt mir von der Brust. Ich bin die Fee die dir Geschichten beibringt. Kubisnki kubinst binmnsk kubinski nimmt alles ernst. Er behauptet zum Beispiel, daß ich immer nur wahrheit schreiben kann. Nun gut, dann stimmt auch, daß ich einen neune Mann sucht, dann stimmt auch daß ich geschieden bin, aber bitte Kubinski erzähl mal wie du geheirat hast für 12o belgische Frabkjebn, das ist doch lachhaft. Wenn du das erzählst, dann wird dich auch keine Frau haben wollen, 120 belgsiche Franken
sind nichts.
Weißt du überhaupt, wer hllmutz karasek ist?

Enn Enn
06.11.2001, 21:01
.

bgrimm
07.11.2001, 00:33
also nachdem ich hier soviel über den herren K. gelesen habe, auch von mir einen kleine anekdote.
silvester 1995 in hamburg, im schauspielhaus. nach einer gelungenen aufführung der 'sekretärinnen' (ich in der ersten reihe!) schlendere ich unter den klängen von 'que sera, sera' in den 'party-keller' des theaters, um das neue jahr gebührend zu begrüssen. wer summt da neben mir schreitend ebenfalls zum schlager von doris day? yupp, genau! hellmuth k.! kurz bevor wir uns schunkelnd in die arme nehmen wollten viel ihm ein, dass er am sekttischen noch'n gratissgetränk bekommen könnte - und weg war er. ich sah ihn zu fortgeschrittender stunde noch öfter mit hochrotem kopf am bierausschank und bin dann irgendwann gegangen.
vor einer woche hätte ich ihn übrigens beinahe in hamburg mit dem rad überfahren und hätte noch schuld bekommen, da er über einen fussgängerüberweg trödelte...
gruss aus hh
bernd
(Beitrag wurde von bgrimm am 06.11.2001 um 23:35 Uhr bearbeitet.)

bgrimm
07.11.2001, 00:33
also nachdem ich hier soviel über den herren K. gelesen habe, auch von mir einen kleine anekdote.
silvester 1995 in hamburg, im schauspielhaus. nach einer gelungenen aufführung der 'sekretärinnen' (ich in der ersten reihe!) schlendere ich unter den klängen von 'que sera, sera' in den 'party-keller' des theaters, um das neue jahr gebührend zu begrüssen. wer summt da neben mir schreitend ebenfalls zum schlager von doris day? yupp, genau! hellmuth k.! kurz bevor wir uns schunkelnd in die arme nehmen wollten viel ihm ein, dass er am sekttischen noch'n gratissgetränk bekommen könnte - und weg war er. ich sah ihn zu fortgeschrittender stunde noch öfter mit hochrotem kopf am bierausschank und bin dann irgendwann gegangen.
vor einer woche hätte ich ihn übrigens beinahe in hamburg mit dem rad überfahren und hätte noch schuld bekommen, da er über einen fussgängerüberweg trödelte...
gruss aus hh
bernd
(Beitrag wurde von bgrimm am 06.11.2001 um 23:35 Uhr bearbeitet.)

Murmel
07.11.2002, 18:39
Schöner Strang, der erste von Tobler.

Leistenaal
07.11.2002, 19:21
Clausen betreibt gezielte Strang- Exhumierung.

Goepfarth
07.11.2002, 19:47
Hihi.
jetzt ernsthaft : ich will jetzt ernsthaft Ihre erschreckende Ignoranz bezüglich einer mehr als offensichtlichen klaren Aussage nicht an den Pranger stellen. Nach dem nachfolgenden Posting wird es Ihnen ohnehin wie Schuppen von den Augen fallen, vorausgesetzt natürlich, Sie sind kein Kultist oder aus irgendeinen anderen Grund nicht in der Lage, die inhärente Wahrheit zu erkennen.

AntonH
08.11.2002, 13:44
---

joq
12.11.2002, 10:37
Da wo Karasek hinfährt, gibt es bestimmt Unterbürsten und Zahnhosen zu kaufen. Karasek reist richtig. Man fahre stets ohne Ballast durch die Gegend.

Herr Cohn
12.11.2002, 16:48
Ich habe ihn mal ohne Plastikbeutel getroffen. Bei einer Theaterpremiere war's, jetzt fällt es mir wieder ein. Naiv richtete ich meinen Blick auf ihn und gebe jetzt hier zu, mich gefreut zu haben. Doch, der Moment war wirklich nett, auf einer merkwürdigen Spiegelebene, denn Herr Karasek guckte haargenau ebenso mich an, so ein cohnaives Strahlen erhellte sein Gesicht! Wir hatten einander erblickt und dann war's vorbei.

Murmel
21.01.2004, 00:19
@Herr Cohn: Schnauze!

München, inner-city-bar. Besser, eine Bar in der City. Ich habe gestern erst ein Pils getrunken, dann noch eins. Dann ein drittes. Danach gab es ein Glas Champager und darauf einen Aperol Sour. Den habe ich mit einem Aperol Sour runtergespült. Bei Roman ein Roastbeef Brot bestellt, begleitet von einem Bier. Zwischendurch ein zweites Glas Champagner. Ich stelle mir vor, dass das Roastbeef ein kleines, weiches Tier war. Jetzt ist es tot. Der erste Cuba Libre steht vor mir, keine Ahung, was mich dazu bewegt hat, diesen Mist zu bestellen. Troztdem trinke ich, wird ja sonst nur warm. Herr Karasek geht von der Eingangstür an meinem Tisch vorbei, setzt sich zu Herrn Markwort. Die zwei könnten Brüder sein. Der eine schaut etwas besser aus als der andere. Meine natürlich die zwei Drinks, die nun vor mir stehen. Der eine ist alle, der andere voll. Trinke. Markwort könnte Karaseks Bruder sein. Oder Kinnspender. Man weiß es nicht. Ein dritter Cuba Libre bringt keine Antwort. Schön wäre, wenn Karasek und Markwort sich um ein Weibchen streiten würden und dabei ihre Hälse zu großen, roten Ballons aufpusten. Das Pils, eigentlich als Absacker gedacht, sackt nicht so richtig. Zuhause steht aber eine Flasche Macallan. Sie wird sterben, heute Nacht. Und das wird mich nachdenklich machen. So menschelnd nachdenklich, wie es gut ist.

Delgado
21.01.2004, 02:03
trinken können sie ja, die medienschaffenden!

Graham
21.01.2004, 02:44
Meine Hand schmerzt. Vor circa drei Wochen habe ich Eisi Gulp, von dem irgendwo in diesem Strang zu lesen war, gesehen. Er sah in etwa so launebärig aus, wie es die nachfolgende Eigenwerbung vermuten lässt, und zog sich einen Döner rein.

"Gulp spult nicht einfach ein einstudiertes Programm herunter,sondern lässt jeden Abend neu entstehen. Wie in den richtigen Stand up Comedy Clubs in USA, Kanada oder England können Sie den Abend mitgestalten, denn Gulp lässt sich auf jeden Dialog mit dem Publikum ein. Kein Abend ist wie der Andere und das ist es, was Sie faszinieren wird, denn jede Vorstellung entsteht individuell und im JETZT. Es gibt wohl in Deutschland kaum einen anderen Kabarettisten oder Komiker, der sich auf dieses Wagnis einlässt und es dermaßen beherrscht, dass Sie nur noch Tränen lachen

Eine Kritikerin bezeichnete Eisi Gulp in einem Atemzug als schamlos, geistreich, provokativ, unkalkulierbar, weltmännisch, teuflisch, atemberaubend, verzeihend, verstehend und faszinierend.

Erleben Sie Eisi Gulp im entsprechend geeigneten intimen Rahmen im „OX“ im Wirtshaus am Schlachthof."

Ein Show namens "Eisige Zeiten" hat er noch nicht im Angebot, aber immerhin kann man das Programm "Hackedicht oder was??" buchen. Das muss man sich mal vorstellen: "Guten Tag, ich möchte gerne Eisi Gulp buchen, aber unbedingt mit 'Hackedicht oder was?', geht das? Ja? Supi!!!!."

Hackedicht? Frage ich mich auch gerade.

hanswasheiri
17.06.2004, 13:06
punkt für jakob

Elpenor
07.07.2004, 17:09
Den Strang zwar x-mal gelesen aber bis jetzt nie Toblers Superversprecher von Posting #36 bemerkt. Ich lachte lang. Anderer Lieblingsversprecher, irgendwann im DeutschlandRadio gehört, ein Moderator möchte die h-moll Messe von Johann Sebastian Bach ansagen:

"Sehr verehrte Hörer, es folgt nun die h-moll Masse von Johann, entschuldigen Sie bitte, es folgt nun die h-mell Mosse von, entschuldigen Sie bitte vielmals, also, es folgt nun die h-moll Messe von Johann Sebastian Baldrian, o Gott, ich hänge mich auf."

vir
07.07.2004, 17:24
Diese berühmte Tagesschausprecherin sagte mal vor über 20 Jahren: "Die Kap Anamur hat in den drei Jahren ihres Einsatzes im südchinesischen Meer mehr als 800 Flüchtlinge aus dem Pazifisch gefickt."

Klingeltonk
04.12.2013, 15:00
Es ist ein früher Montagmorgen und deshalb sehr ruhig an der Hotelrezeption. Ich zahle gerade mein Zimmer bei einer etwas übergewichtigen jungen Hessin. Hellmuth Karasek trifft ein. Es gibt einen kaum merklichen Augenblick, in dem er aufnimmt, dass sowohl die Rezeptionistin als auch ich ihn erkannt haben. Im Grunde ist ein Karasek ein Probierstein: kennt man ihn, hat man irgendwann mal ein gutes Buch gelesen. Kennt man ihn nicht, dann hat man das nicht. Ich überlege, wie es wohl anfühlte, wäre ich selbst so ein Probierstein, etwa: wer Klingel erkennt, ist richtig nett, wer nicht, voll ein Arsch. Wie lange wäre ich wohl bei Verstand damit? Wohl keine Woche. Aber auch bei Karasek hat das Kafkaleser-kennen-mich offenbar Spuren hinterlassen. Er steht keinen Moment still. Als er erkennt, einen Moment warten zu müssen, stößt er sich sofort von der Rezeption ab und stromert durch die Hotelhalle. Ich bin ein flotter und routinierter Zahler und Fräulein Äppelwoi arbeitet zügig und genau. Karasek ist wieder an der Rezeption angekommen und verläßt sie sofort wieder, um hinter mir die Aufzüge zu inspizieren. Und jetzt hat Papa-was-a-Theodor-Storm den Zeitungsständer entdeckt. Er schwankt näher. Jetzt bin ich echt mal gespannt, zu welchem Schatten junger Mädchenblätter der Karasek greift. Er hat zur Auswahl: Wetterauer Anzeiger, FAZ, Süddeutsche, Financial Times, Hamburger Morgenpost, BILD, Freundin, Vogue. Er beugt sich vor. Und dann nestelt er die BILD-Zeitung aus dem Ständer und liest etwas nach. Und die Schlagzeile lautet heute nicht JULI ZEH KOCHTE SUPPE AUS OMAS ASCHE! Echt, Karasek, du Arsch, denke ich, du predigst öffentlich Walser und liest heimlich die BILD. Waren Sie zufrieden, fragt die Rezeptionistin. Ja, sehr, antworte ich.

Herr Weber
05.12.2013, 17:09
Ich widerspreche Klingel nur ungern, aber den Satz "Kennt man ihn, hat man irgendwann mal ein gutes Buch gelesen" kann ich so nicht stehen lassen. Richtig hätte es heißen müssen: "Kennt man ihn, hat man womöglich irgendwann mal mit 20 Millionen anderen Deutschen die RTL-Sendung 'Die 5 Millionen SKL Show' gesehen, in der Karasek sich nicht entblödete, mehrfach gemeinsam mit anderen Pappnasen wie Hella von Sinnen, Marcel Reif, Anke Engelke oder Barbara Schöneberger den Affen zu geben." So gesehen wundert es dann auch nicht mehr, dass er zur BILD greift. Könnte ja mal wieder was Schönes über ihn drin stehen.

hanswasheiri
05.12.2013, 17:13
kann mir jemand posting #80 erklären?

Edding Kaiser
05.12.2013, 17:18
Du hast gewuchtet ohne Punkt. Jakob, Jakob. War da nicht was mit nem Lehrer?

Porno Iglesias
05.12.2013, 17:48
Dem hier wolltest du wuchtend sagen wies geht, http://www.hoeflichepaparazzi.de/forum/showthread.php?21495-Burroughs

Porno Iglesias
05.12.2013, 17:51
check mal Posting 10, "und noch ein tipp: lesen sie doch einmal seine geschichte vom teigigen kritiker".

So, ab zum Flughafen mit Dir. Da Du mir nebenan nicht antwortest, PENNST DU HEUTE BEI MIR ODER NICHT?

hanswasheiri
05.12.2013, 18:40
J a !

hanswasheiri
05.12.2013, 18:41
warum macht dieses scheisssoftware mein a immer klein? ich möchte doch verdammt nochmal JA zurückschreien können!

hanswasheiri
05.12.2013, 18:42
hier gehts. ich dreh durch.

hanswasheiri
05.12.2013, 18:44
danke aber für die erklärung, ich bin beeindruckt, warum wisst ihr das, warum, warum?

hanswasheiri
05.12.2013, 19:18
jakob, ist auch nie was geworden, mit der freundschaft. ersatztobler, das ich nicht lache.

maki
30.09.2015, 11:32
(trauriger Hochwuchtfettfleck)