PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bayrhammer, Gustl



Dominik Bauer
20.03.2001, 23:37
Wie Gustl Bayrhammer meine Schwester zur Frau machte.

Ich war noch ein Bub und mit meiner Familie im schönen Mittenwald unterwegs.
Wir spazierten auf den ausgeschriebenen Wanderwegen, bis wir irgendwann auf einen kleinen Menschenauflauf stießen. Die Leute kehrten uns allesamt den Rücken zu und schienen Interessantes zu beobachten.
Und dann sahen auch wir es. Hier wurde gedreht, nicht irgendetwas, sondern eine Szene für Gustl Bayrhammers wunderbare ³Weißblaue Geschichtenã.
Bayrhammer stieg immer wieder in einen Lkw, woraufhin jedes Mal ein junger Mann zur Fahrertür rannte und ihn durch das geöffnete Seitenfenster mit einer Pistole bedrohte. Es folgte weiter noch ein kleiner Dialog, von dem wir Schaulustigen aber kein Wort verstanden.
Die Szene wurde vielleicht zehn Mal gedreht, dann war Pause und Bayrhammer wurde seinem Ruf als Volksschauspieler gerecht. In seinen wenigen freien Minuten gab er dem Volk bereitwillig Autogramme. Auch meine Schwester und ich mischten uns unter das Volk.
Und hier passierte das Bemerkenswerte. Das Ereignis. Meine damals circa 12jährige Schwester wurde zum ersten Mal in ihrem Leben gesiezt.
Von Gustl Bayrhammer.
Sie hatte ihr Autogramm bereits und wandte sich gerade zum Gehen, als ihr Bayrhammer den Kugelschreiber nachreichte und höflich fragte:
G Î h e r t d e r K u l i I h n e n ?
Schöner kann man wohl kaum erwachsen getauft werden.
Von Bayrhammers Gegenspieler wollte übrigens niemand ein Autogramm. Er lehnte während der Pause am Lkw und rauchte eine Zigarette. Aber was hat auch einer zu erwarten, der erstens unbekannt ist und zweitens auch noch den lieben Gustl Bayrhammer fortwährend mit einer Pistole bedroht?

(Beitrag wurde von Dominik Bauer am 20.03.2001 um 22:39 Uhr bearbeitet.)

Angelika Maisch
21.03.2001, 02:10
Auch diese Geschichte: Respekt.
Endlich mal wieder ein höflicher Prominenter.

Tex Rubinowitz
21.03.2001, 23:04
Ein Klassiker!
Der Gewinner seit Frau Schottländer!
Neulinge, lasst Euch nicht irritieren durch Peter Thomas Suschny Kriege, und Urin-Verstrickungen, hier ist der Humus für Eure Pflänzchen!
Aus ihnen kann zB so ein absurder Baum werden wie jener vormals dürre Klaus Lage Schößling

(Beitrag wurde von Tex Rubinowitz am 23.03.2001 um 17:39 Uhr bearbeitet.)

Angelika Maisch
22.03.2001, 00:23
Ach Tex! Das wäre ein Traum! Jedoch die Ausgangsgeschichte, verdient hätte sies schon.

hanswasheiri
22.03.2001, 13:36
Das Problem liegt- glaube ich - darin, dass man zu den schönsten Geschichten am Wenigsten sagen kann, sich vielleicht auch nicht recht traut. (Man ist ja vielleicht neu hier und würde für erste, unbedarfte Beiträge auch schon mal ein Wenig angesnobt.) Und immer nur zu schreiben, dass es schneit oder regnet oder am Wochenende schön werden soll, ist zwar bei Frau Schottländer Usus und toleriert, aber längst nicht für jeden Strang eine Lösung. Kommt dazu, dass wahrscheinlichen den wenigsten zu Gustl Bayrhammer überhaupt auch nur irgendetwas einfällt.

pinkas
22.03.2001, 14:53
Oft, scheint mir, wird er spontan mit Walter Sedlmayr verwechselt.

Dominik Bauer
23.03.2001, 18:25
Ach, wie rat- und trostlos.
Das Andenken Gustl Bayrhammers verlottert, so wie auch die Gräber der Alleinstehenden auf jenem Dorffriedhof verlottert wären, hätte sie nicht ein Penner (Gustl Bayrhammer in einer der besten 'Weißblauen Geschichten') heimlich gepflegt.
Immerhin konnte ich Tex einmal als Mentor gewinnen.

Tex Rubinowitz
23.03.2001, 18:45
Ist Gustl Bayrhammer der mit Pumuckl?
Irgendwo hier in dieser dreieinhalbtausend Beiträge-Lawine ist übrigens meine Begegnung mit dem toten Walter Sedlmayer vergraben. Fragt nicht, wo.

pinkas
23.03.2001, 19:57
Bayrhammer ist der mit dem Pumuckl - Sedlmayr ist der Franz Schûninger aus der Polizeiinspektion 1, dessen Gef. . .hrte Moosgruber ebenfalls im wahren Leben ein trauriges Ende fand. Auch ich bin der Meinung, dass man die beiden TV-Paradebayern eigentlich gut unterscheiden kann.

pinkas
23.03.2001, 19:58
Tut mir leid um die Umlaute.
(Beitrag wurde von pinkas am 26.03.2001 um 09:51 Uhr bearbeitet.)

fabchief
29.03.2001, 17:26
Meister Eder nich kennen!
Pah!
mit zornig bayuwarischen Grüssen
fabchief

Ruebenkraut
30.03.2001, 00:49
Früher fand ich Pumuckl immer total doof, den Eder schon etwas besser, habe aber auf die Sendung trotzdem (wegen diesem blöden Pumuckl) verzichtet. Später - diesmal als Pappi - musste ich wieder öfter mitgucken. Jetzt - frisch nach Bayern umgezogen - bin ich froh, wenigstens ein paar Worte dieses merkwürdigen Idioms verstehen zu können, dank Meister Eder! Deshalb: Gustl rules OK.

Heikele
30.03.2001, 13:33
Darf ich mich outen?
Gustl Bayrhammer als Meister Eder war zwar ganz nett, aber nix im Vergleich mit meiner (seiner) Lieblingsrolle.
Die als Petrus im Theaterstück 'Der Brandner Kaspar und das ewige Leben'. Es ist einfach göttlich, wie er da auf die Preußen wettert. Das ist eben ein richtiger bayerischer Grantler. Und als Schauspieler war er wirklich nicht zu verachten.
So, jetzt hab ich mich geoutet. Als Bayrhammer-Fan.
Verlegen: Heikele

Tex Rubinowitz
11.05.2001, 21:18
Im Rahmen der Aktion FHW (Freitaghochwuchter) wuchte ich diese Geschichte an diesem Freitag hoch, draussen jubeln die Amseln und ich bin heute Strohwitwer, und kann NICHT zum Friseur BEIGE gehen, in die Walter von Goethe Foundation, und kann auch NICHT zum Quallensalat zu Fredi gehen, also als Trost schenke ich mir den FHW.
Einwände? Nein! Danke!
Viel Spass im Gedränge heute Abend!Und die Sachen noch in der Nacht zum Lüften aufhängen, ja?
Und Corinna, bitte nicht in Joachim Lottmann verlieben!

Ruebenkraut
11.05.2001, 21:25
Juhu, es ist noch einer da! Auch wenns Tex ist, der Mann mit dem merkwürdigen Musikgeschmack, dafür aber wenigstens der Mod. vons Ganze.
Nach diesem aufregenden Nachmittag hatte ich mich auf einen ebensolchen Abend eingestellt, und jetzt: nichts, seit einer guten halben Stunde, nichts. Tex, weißt du wenigstens etwas Neues zum Promi im Shandy-Strang?
Übrigens: Nett, dass du hier die alte Regel des FHW wieder in Geltung setzt. War ja in den letzten Wochen etwas in Vergessenheit geraten.

Tex Rubinowitz
17.07.2001, 14:42
Meine Lieblingsgeschichte.
Sie möchte auch mal wieder Luftschnappen

Murmel
17.07.2001, 16:02
Ist wirklich sehr schön, die Geschichte. Ich sah Pumuckl mal in Spanien. Dort nannte man es 'Majestro Eder e sa Pumuckel'. Der Pumuckl hatte eine sehr anstrengend witzige Stimme und brüllte als erstes: 'Olˆ, Majestro Eder!'
Leider kann ich kein Spanisch. Weder verstehen, noch schreiben. Aber ich habe es trotzdem angesehen und sehr viel gelacht.
------------------
Nur so zur Info.

Angelika Maisch
17.07.2001, 16:43
Jetzt weiß ich, an wen du mich erinnerst, Murmel: an den Pumuckel. Ich weiß auch nicht warum.

Dominik Bauer
17.07.2001, 20:01
Und Tex erinnert mich in seiner großherzigen Art an den Meister Eder. Ich weiß auch nicht warum.

Tex Rubinowitz
17.07.2001, 20:11
Vielleicht, weil ich bayrisch gut finde.
Mein liebster deutscher Dialekt, der grässlichste ist hamburgerisch.
Jetzt bitte nicht laut schreien, ich habe erstens Kopfschmerzen, die mir Arschmakrele Erbs zugefügt hat, und komme 2. aus der Gegend.

Hilde
17.07.2001, 20:12
Arschmakrele kostet!
Siehe betreffenden Strang.

Tex Rubinowitz
17.07.2001, 20:18
Ja, ich zahl gern, aber wer garantiert mir, dass Du das Geld auch bastifantasti gibst?
Wieviel übrigens? 50 Pfennig? Ich hab grad kein deutsches Geld, gehn auch Schillinge?
Mein ganzes schönes Geld hab ich ja gestern mit einer MADIGEN PAUSENGEBURT namens Erbs verjubelt.

Larry Erbs
17.07.2001, 20:24
Was ist den hier los? Was sollen die Kinder denken wenn dem Meister Eder solch verwestes Gerede aus dem Munde träufelt? Ich finde auch Tex sollte wieder herunterkommen, iss heute abend bitte keine A.Maks

Hilde
17.07.2001, 20:25
Ich pass auf des Schüsserl net auf, das muss der bastifantasti schon selber machen.
Österschillinge sind bestimmt willkommen, aber besser keine Groschen, oder gehen jetzt schon ¥¥?
(Die zwei komischen Karos sollen eigentlich Euros sein, nimmt das der Forumcode nicht?)
Aber irgendwie will ich jetzt dem Gustl hier sei Ruah lassen.

(Beitrag wurde von Hilde am 17.07.2001 um 19:27 Uhr bearbeitet.)

Walter Schmidtchen
28.10.2001, 04:21
Klassiker!
Absolut!

Elpenor
28.10.2001, 05:06
Es hat mich schon damals verärgert. Schnell eilte ich zur örtlichen Bibliothek, um die Meinung mit harten Fakten zu untermauern, vergebens. Ausgiebige Recherchen im Internet fruchteten ebensowenig, so steht es nun fest. Der gute alte Meister Eder ist korrumpiet worden, seine wahre Gestalt liegt begraben auf dem anonymen Friedhof, sein perfider Doppelgänger lebt weiter unter der Maske von Gustl Bayrhammer.
DER WAHRE MEISTER EDER IST NICHT GUSTL BAYRHAMMER. Haltet ein ihr Verblendeten. Der wahre Meister Eder ist ein anderer. Gustl Bayrhammer hat sich diese Rolle bloß angemaßt, hat in seienr unerträglichen Eitelkeit den wahren Meister Eder verdrängt. In jedem Wort, welches er, dessen Name fortan nicht gesagt sein soll, sprach, klang die unerhörte Prätension heraus, sich billig aufs Trittbrett geschwungen zu haben, um seiner Eitelkeit in der unschuldigen Maske des Meister Eders zu frönen. Der wahre Meister Eder war ein anderer, der Name, der nicht gesagt sein soll, nur sein billiger Nachfolger.

Walter Schmidtchen
28.10.2001, 16:33
El P, sagst Du uns rasch, wer der 'wahre' Meister Eder ist?
Wolfdietrich Schnurre?

Elpenor
28.10.2001, 23:53
Das ist doch das Drama. Der Name des Sprechers ist unauffindbar. Die zur Zeit erhältlichen Pumuckelkassetten stammen von der Firma Karussell und haben dreist ein 'Das Original aus dem Fernsehen' draufgepappt. Das Original stammt jedoch aus den 70ern oder früher und waren Langspielplatten einer anderen Firma. Gustl Bayerhammer sprach dort ein paar Folgen den Meister Eder, aber erst viel später.

rron
29.10.2001, 14:55
Jetzt hab ich doch mal stöbern müssen. Auf einer LP von 1972 (Pumuckl und der Geburtstag und Pumuckl und die Blechbüchsen), erschienen bei EMI spricht Alfred Pongratz den Meister Eder. Elpe, ist das der, den Du meinst?

Dominik Bauer
29.10.2001, 17:46
Ja, das müsste der sein.
Gustl Bayrhammer hat den Urmeister Eder aber nicht verdrängt, wie Elpenor meint, sondern bloß beerbt. Nachlesen kann man das in der Hans-Clarin-Biografie 'Durchgeblättert'. (Überall wo es alte Bücher gibt.)

Elpenor
31.10.2001, 01:50
Alfred Pongratz! Danke rron. Nun weiß ich, wie es ist, wenn man 70 ist und verblasste Kindheitserinnerung deutlich vor den Augen stehen. Die Nennung des Namens bewirkte, dass die alten Schallplatten deutlich vor Augen standen, insbesondere die Rückseite, mit Rollen- und Sprechernamen. Danke ebenfalls an Domenik Bauer für die Clarininformation.

Walter Schmidtchen
21.03.2002, 16:09
Guest
Viewing Thread
Gustl Bayrhammer
15 Uhr 03


(Hallo Gast! Gute Wahl! Meine Lieblingsgeschichte (und noch 974 andere)

Edding Kaiser
16.09.2002, 21:50
.

Ruebenkraut
16.09.2002, 21:54
TT








(Tobler taucht)

Edding Kaiser
16.09.2002, 21:58
Ich horche, Tobler taucht.
Audi TT.
Brüller.

hanswasheiri
16.09.2002, 23:01
Hey, tobler hat das kleine lateinum!

Edding Kaiser
16.09.2002, 23:07
Nö. Aber einen Audi TT. Und damit kriegt man viel mehr Miezen ans Gerät.

Edding Kaiser
27.06.2003, 11:19
.

Mr. Sansiro
05.07.2004, 18:39
.

detritus
19.10.2007, 09:31
wünsche einen sehr höflichen freitag.

Ruebenkraut
20.10.2007, 00:17
hachja, früher.
da tauchte tobler noch.
hast du noch den audi, tobler?

Tristram Shandy
21.10.2007, 09:20
"Audi" mit "ich horche" zu übersetzen, dafür gibt's natürlich auch kein Kleines Latinum. Was aber egal ist, wenn man sich einen TT leisten kann.
Sowieso wurscht, das Posting kommt fünf Jahre zu spät.

Edding Kaiser
21.10.2007, 12:02
"Horch, Tobler taucht!" ist auch ein schönerer Satz, stimmt.