PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dr. Dagdelen, Lindenstraße



Angelika Maisch
17.01.2001, 21:18
Wir Menschen in den unbedeutenderen Städten haben leider nicht soviel zu bieten. Oft sitze ich da, und presse mir das Hirn aus, ob mir nicht doch noch was einfällt. Bald muß ich passen.Oder will jemand Geschichten vom Karlsruher Oberbürgermeister lesen? Glaub ich nich. Dann aber; eine kleine Geschichte ohne Worte gibt es noch.sie spielt natürlich in einer großen Stadt.
Immer wenn ich in Berlin bin, wohne ich bei mein Freund Frieder in einem großen vornehmen Haus in Kreuzberg. Oft gehe ich in so ein orientalisches Restaurant, unten am Haus. Da sitzt dann meist der weltbekannte Schauspieler
Hasan Ali Mete, der in der Lindenstraße den türkischen Arzt Doktor Ahmet Dagdelen spielt.Als extrem höflicher Paparazzi habe ich bisher noch nicht gewagt, Dr. Dagdelen anzusprechen. Aber die Versuchung wird immer größer. Wenn ich mir doch nur ein Herz fassen könnte! Es wäre glaube ich auch für den Doktor sehr wichtig. Ich würde sagen, 'Ahmet', würde ich sagen, 'ich darf doch Ahmet zu ihnen sagen, Herr Dagdelen, ich glaube wir sollten dringend mal über das eine oder andere reden. Schauen sie, Ahmet, die Sache mit Dr. Dresseler und Carsten, das könnte man doch anders lösen. Wenn sie nur etwas guten Willen hätten. Ich rede mit Dr. Dressler, machen sie sich keine Sorgen. Viel schlimmer sind da einige andere Geschichten, die ein paar der Sauberen Lindenstraßenbewohner angehen. Hören Sie,Ahmet ich könnte ihnen da Sachen erzählen, Sachen! Sie müssen etwas unternehmen, Ahmet. Wir sollte uns gelegentlich mal in Ruhe zusammensetzen.Rufen sie mich einfach mal an. Gerade jetzt, in dieser für sie so schwierigen Zeit brauchen sie doch auch Freunde. ich weiß alles über, sie, alles,wissen sie.'
So bin ich versucht, den Herrn Hasan Ali Mete anzusprechen.Und mich anschließend mit zwölffachem ein-drittel Kotau zu entfernen. Man will ja nicht aufdriglich sein. Oder den Herrn sonstwie inkommodieren. Aber wie lange kann ich diese extreme Zurückhaltung noch aufrechterhalten? Frage ich mich bange.
Mein Ruf als Höflicher Paparazzi steht auf dem Spiel.

lacoste
17.01.2001, 21:58
Ich finde es genau richtig, wie sich Dr. Dagdelen Carsten und Dr. Dressler gegenüber verhält. Das hat überhaupt nichts mit Erpressung zu tun. Seine Argumentation überzeugt voll und ganz. Er hat sowohl Arbeit als auch Geld in die Praxis investiert. Und jetzt mal ehrlich, Angelika: Würdest Du Dich gern von einem Arzt behandeln lassen, der nicht mal eine Doktorarbeit selbst Schreiben kann? Vor diesem Hintergrund finde ich Ahmets verhalten sogar noch ziemlich kulant. Und denk daran, wie Cartsen die Hand von der Mutter von Gabi gebrochen hat. Der Idiot.

Angelika Maisch
17.01.2001, 22:13
Liebe Corinna,
keine Frage, Dr.Dagdelen verhält sich nicht vollkommen unkorrekt. Aber das mit der Doktorarbeit ist kein Argument. Du weißt so gut wie ich, daß Carsten zur fraglichen Zeit einfach überfordert war. Natürlich KANN er eine Doktorarbeit schreiben. Aber vor dem Hintergrund, daß auch Dr. Dagdelen erpreßbar ist, halte ich es für eine äußerst gewagte Strategie. Ich sage nur: Medikamentenschmuggel! Und ob ich von einem Arzt der schon mal jemanden den Arm gebrochen hat,behandelt werden wollte, kann ich nur sagen: wenns weiter nichts ist. Da kenn ich ganz andere Sachen.

lacoste
17.01.2001, 22:55
Den Medikamentenschmuggel hatte ich vergessen, aber der war doch für eine gute Sache, oder? Und damit wäre Ahmet nur erpressbar, wenn einer seiner Feinde davon wüßte. Aber, wenn ich noch auf dem neuesten Stand bin, die Dresslers wissen ja nichts davon. Und, ach: Carsten war überfordert. Der Arme. Der ist doch immer überfordert! Sobald ein Problem ansteht legt er sich ins Bett und spielt krank. Toller Arzt! Stell Dir mal vor, Du hättest Pfeiffersches Drüsenfieber und würdest ihn um Hilfe bitten. 'Ach', würde er sagen, 'Das überfordert mich jetzt aber ein bisschen.' Und dann würde er sich ins Bett legen und seinem schwulen Freund vorjammern, wie krank er wieder ist. Toller Arzt!

tex
17.01.2001, 23:11
Also so ausgeschlossen fuehlte ich mich noch nie, bin ich hier der einzige, an dessen Arsch die Lindenstrasse vorueberzieht wie ein schiff in der Nacht?
dafuer bin ich BB-firm, also was wollt ihr wissen?

Walter Groebchen
17.01.2001, 23:16
Du bist Boris Bukowski-firm?

Angelika Maisch
18.01.2001, 00:11
Walter, in der heutigen Zeit bedeutet BB nur noch das eine. Big Brother. Ich habe die erste Staffel zur Gänze gesehen, aber bei der Zweiten mußte ich passen. Nur noch sporadisch. Ich wüßte aber gern, was aus Karim & Daniela mitlerweile geworden ist.
Du bist fein raus Tex, Wenn dir die Lindenstraße am Arsch vorbeigeht. Ich bin seit 10 Jahren gezwungen diese Sciencefiction
zu ertragen. ich komme nicht davon los.
Dennoch dulde ich keine Carsten Flöter Schmähungen, Corinna. Ich finde die Carsten Flöter Schmäher machen es sich zu einfach.
Er ist bei weitem nicht der Unerträglichste.Worüber ich jedoch gerne bereit bin mich auszutauschen. Ich hoffe, der Betriebsrat metzelt uns nicht deshalb.
Andererseits, BB und Lindenstraße, das sind doch die wirklich zentralen Themen der Menschheit.

lacoste
18.01.2001, 00:35
Liebe Angelika!
Wer sollte denn schlimmer sein als Carsten Flöter! Allenfalls vielleicht noch Iffi mit ihrer Momo-Gang. Aber die sind ja gesellschaftlich nicht relevant, weil sie (außerhalb ihrer Klicke) keinerlei Schaden anrichten.
@tex: wenn du nicht mitreden kannst, dann halte dich doch einfach raus. mach doch eine eigene bb-rubrik auf, dann sage ich dir auch, was die ex-bewohner gerade machen, ich bin nämlich auf dem laufenden.
corinna

Angelika Maisch
18.01.2001, 02:21
Wer schlimmer ist als Carsten? Also.Platz 1a Marlene, die Exfreundin der Beimerin. 1b die Kinder. Alle! Dann: Hilde, das Rehlein, Lisa, Iffi und Momo. Susanne von 'drüben'. Die olle Kling. Fausto. Panaiotis. Käthe. undsoweiterundsofort. Ach ja, Schiller nicht vergessen. Es geht mir auch nicht um den Schaden, den sie anrichten, sondern um die unerträglichkeit der Person. Halt, Anna & Hans Beimer. Entsetzlich.
Trotzdem ist es unfreundlich, Tex so abzusnobben (um es in seinen eigenen Worten auszudrücken). Das muß doch nun wirklich nicht sein. Nur weil er nicht unter der Lindenstr. leidet. Aber sicher hast du es gar nicht so gemeint.

Susanne Rau
18.01.2001, 03:10
@angelika. wusste gar nicht, dass die Beimerin eine Exfreundin hat. Lesbenbeziehung? Mit Marlene? Sehe die Serie seit mindestens hundert Jahren nicht mehr und dass die Frau Beimer mal so abgeht! Neulich hab' ich sie noch in einem Hamburger Fischrestaurant am Tisch gegenüber Scholle essen sehen und da hat man ihr das gar nicht angesehen..Eines muss man der Lindenstrasse ja lassen - sie behandeln jedes tabue Thema mit wirklich abschreckenden Beispielen. Gab es da eigentlich schon mal Inzest? Und feiern die Bewohner nach wie vor gemeinsam auf der Strasse Silvester? Wahrscheinlich. Die Lindenstrasse wirkte auf mich immer wie ein 'Quarantäne-Camp', deswegen hab' ich irgendwann abgeschaltet. Aber wem's gefällt, für den ist es das Größte und das ist ja auch richtig so!

Susanne Rau
18.01.2001, 03:11
@angelika. wusste gar nicht, dass die Beimerin eine Exfreundin hat. Lesbenbeziehung? Mit Marlene? Sehe die Serie seit mindestens hundert Jahren nicht mehr und dass die Frau Beimer mal so abgeht! Neulich hab' ich sie noch in einem Hamburger Fischrestaurant am Tisch gegenüber Scholle essen sehen und da hat man ihr das gar nicht angesehen..Eines muss man der Lindenstrasse ja lassen - sie behandeln jedes tabue Thema mit wirklich abschreckenden Beispielen. Gab es da eigentlich schon mal Inzest? Und feiern die Bewohner nach wie vor gemeinsam auf der Strasse Silvester? Wahrscheinlich. Die Lindenstrasse wirkte auf mich immer wie ein 'Quarantäne-Camp', deswegen hab' ich irgendwann abgeschaltet. Aber wem's gefällt, für den ist es das Größte und das ist ja auch richtig so!

Susanne Rau
18.01.2001, 03:15
...wie war das? wenn man Dinge 3 x kurz hintereinander sagt ist das ein Anzeichen von BSE? Oder waren es 2 x...? sorri, hab' versehentlich zwei mal gedrückt

tex
18.01.2001, 03:40
Das ist ja seltsam, ich werd hier ueberall abgesnobbt wie nur was.Dabei bin ich hier der Moderator!
Ein berliner Freund,seinen Namen verheimliche ich jetzt aus Hoeflichkeit, durchaus ein Lindenstrassenaficionado hat mal ein Lied auf einer Lindenstrassenhuldigungsplatte gesungen, das hiess: 'Ich bin froh, dass ich nicht wie Carsten Floeter aus dem Arsch stinke'.
Keinem BB-Fan wuerde sowas einfallen im Bezug auf, sagen wir mal Alida, -was seid ihr doch fuer Menschen?
Karim und Daniela suchen immer noch eine Wohnung in Frankfurt, weiss wer eine?
(Beitrag wurde von tex am 18.01.2001 um 02:41 Uhr bearbeitet.)

lacoste
18.01.2001, 17:37
Die Beziehung zwischen Tanja Schildknecht und ihrem Vater ist seinerzeit haarscharf an einem Inzest vorbei geschrabbt. Liebe Angelika, ich weiß nicht, was diese Carsten Flöter Verteidigerei soll. Du scheinst ja wirklich alle anderen schlimmer zu finden, als ihn, das kann ich einfach nicht glauben. Du bist doch sonst ganz o. k. Ich kenne einen Regisseur, der mal für ein paar Monate die Lindenstrasse regiert hat: Patrick Winschnewsky. Ein E-kel-haft-er Mensch. Der dümmste Mensch aller Zeiten, der spielt auch immer in allen möglichen Vorabendserien mit. E-kel-haft!! Er ist der beste Freund meines Ex-Chefs, das allein sagt schon alles. Und er hatte eine Zeitlang neben seiner Alten (Marjam Aszemoun) noch eine zweite Freundin, die viel hübscher war, als Marjam. Auf einem Theaterfest behauptete Patrik W. er müsse sein Bier nicht bezahlen, weil er der Freund des Intendanten sei. Dieses Kaliber von Schmiero ist er also. Und seit der mal die Lindenstr. gemacht hat, geistert dort auch dieses affige Kindertheater rum, wo die Leute ununterbrochen in den Kulissen rumvögeln, wenn gerade kein Publikum zukuckt.
Oh, mann, der ist so furchtbar.

tex
18.01.2001, 17:45
Unmoeglich hier rein zu kommen! Unmoeglich!
Ich versuchs aber trotzdem, kennt jemand Katharina Palm, die soll da mal mitgespielt haben, von der habe ich eine voluminoese Russenmutze (weisses Kaninchen), dieses Vieh hat sie in Moskau gekauft und ihrem Mann geschenkt, der sie aus der DDR rausheiratete, kaum war sie draussen, liess sie sich scheiden, und der Gatte, den ich kenne, dachte es ginge ihr um Liebe, voller Zorn hat er mir die Muetze vermacht

Angelika Maisch
18.01.2001, 20:57
Ich bleibe dabei: Fast alle andern sind schlimmer als Carsten Flöter! Demnächst eine Liste der erträglichen Personen. Die Beimerin Hat natürlich nie eine lesbische Beziehung gehabt, woher denn. Obwohl, dieser Wilhelm damals, nun ja, unter was das läuft weiß ich auch nicht. Ich meinte Freundin. Nicht Geliebte. Man sollte wirklich nicht mehr das selbe Wort für eine so andersartige Beziehung gebrauchen. Ein Freund ist jemand, den man dringend braucht, wenn man sich einen Leibhaber leistet. Nicht umgekehrt.
Später mehr.

tschisi sr
18.01.2001, 21:18
Hier wird man ja nichtmal wahrgenommen!
Also kennt jemand die Kaeuferin meiner Muetze, Katharina Palm?
Dass hier tschisi sr steht, ist ein Versehen, ich hab mich gestern kurzfristig umgetauft in tschisi senior, ich wollte meine Identitaet wechseln, was verboten ist, deshalb wechsel ich mich jetzt wieder zurueck, aber der Name da links geht nicht weg.
tex
(Beitrag wurde von tschisi sr am 18.01.2001 um 20:22 Uhr bearbeitet.)

bobbes
18.01.2001, 22:48
hieß das lied nicht 'jeden sonntag bin ich froh, dass ich nicht der feste freund von carsten flöter bin'?
bob

Angelika Maisch
19.01.2001, 02:44
Lieber Tex,
nicht ist es so, daß man nicht wahrgenommen wird. Jedoch- nenne mich einen Ignoranten, ich weiß auch nicht wer Katharina Palm ist.
Werde jedoch in meinen Nachforschungen keine Ermüdungserscheinungen dulden.
Übrigens hieß das Carsten Lied wirklich so wie bobbes sagt.

Tex Rubinowitz
19.01.2001, 11:28
Ja, stimmt, jetzt erinnere ich mich, ich habe naemlich die Platte verschenkt, weil die Serie mich nicht erreicht hat, aber dieser Satz mit dem Arsch kommt zumindest in dem Lied vor, so oder ganz aehnlich.
Katharina Palm, das muss doch herauszufinden sein.

lacoste
19.01.2001, 12:34
Tex wird in diesem Strang ja plötzlich doch wahrgenommen!
(Beitrag wurde von lacoste am 19.01.2001 um 14:42 Uhr bearbeitet.)

Tex Rubinowitz
19.01.2001, 16:35
Ja, ich versuche immer alles an mich zu reissen. Vielleicht zuwenig Aufmerksamkeit in der Kindheit bekommen?

lacoste
21.01.2001, 20:01
Na, jetzt muss Andy Zenker aber aufpassen, dass er von dem gutaussehenden Dr. George und dessen Atom-Mafia nicht auch noch vom Balkon geschubst wird. Und diese doofe Hausfrau mit dem mongoloiden Baby drängt ihrer Minderjährigen Tochter Kondome auf. Am besten fand ich, wie das Mädchen mit den langen blonden Haaren (hab den Namen vergessen) nachdem es seine Mutter vergiftete, vor ein paar Jahren den Ex-Pastor mit der Bratpfanne erschlagen hat. Und jetzt geht Andy auf einen Heizungsmonteur los. Hoffentlich taucht heute nicht auch noch dieser unglaubwürdige, furchtbar gespielte Penner auf!

Tex Rubinowitz
21.01.2001, 20:13
Der Beihnahbeatle?

lacoste
21.01.2001, 20:43
Genau der. Wo bleibt Angelika? Sie wird doch heute nicht geschwänzt haben?

Angelika Maisch
21.01.2001, 21:03
Lisa, Corinna, die blonde Psychopatin heißt Lisa. Ich habe die heutige Folge noch nicht gesehen, werde das aber eben mal nachholen.
Hatte ich Lisa nicht in der Liste der unerträglichen erwähnt? Sekunde, ich schau gleich mal.Doch, ich hab sie drin.Bis später.

Angelika Maisch
24.01.2001, 02:12
Da sehe ich es übrigens schwarz auf weiß, Corinna, ich habe dich nicht hängenlassen! Wär mir auch was ganz neues.
Inzwischen hab ich natürlich die letzte Sendung gesehen, was bleibt mir übrig.
Hier übrigens die Liste mit den guten Darstellern: Klaus Beimer.
Der Rest: geht so.
Was haben sie sich jetzt übrigens wieder mit Eva einfallen lassen? Inga Abel ist doch in echt gestorben. Im Film hat sie jetzt aber wieder nach Afrika gemußt. Soll sie dann dort von den Löwen gefressen werden? Nicht fit genug, um bei der Verhandlung von Momo aufzutauchen, aber dann nach Afrika. Wer soll das denn noch glauben.

Tex Rubinowitz
24.01.2001, 02:51
Wieder voellig draussen,aus dem Strang, kein Mensch erklaert mir wer die Lindenstrasse-Schauspielerin ist, deren Muetze ich habe.
Ich geh wieder zurueck in die Urin-Leiste, da nimmt man mich wenigstens wahr.
Selbst unser Kotzbrocken akbrehm hat mich wahrer genommen als ihr!

Znarf
24.01.2001, 17:12
Wie kann man nur so böse sein und sich eine derartige Textzeile aus einem Lied über eine vielleicht nicht sehr böse, aber leider sehr schlechte, TV-Serie ausdenken? Gerade diejenigen unter uns, die wie ich seit Jahren von einer mir nicht oder nicht mehr bekannten Person verflucht worden sind und seitdem einen für unsere Umwelt kaum tolerierbaren Körpergeruch verströmen, lesen diese koboldartige Niedertracht mit entsetzten Kopfschütteln. Haben wir, die 'Pigbags' der realen Welt, dies verdient?
Oh die Menschen, die Menschen....
Znarf

lacoste
24.01.2001, 17:24
Znarf, Du stinkst? Und Du bist ein Terrorist? Das ist ja interessant. Wenn Du antiamerikanisch gesinnt bist, wie stehst Du dann zu Saddam Hussein? Und der letzte Satz deines Beitrages kommt in einem Lied von Tex vor. Ich finde Dich gut, Znarf!

Angelika Maisch
24.01.2001, 18:37
Ja Znarf, ich find dich auch gut, Znarf.
Und du bist verflucht von einer koboldartigen Person? Ach nein, damit war ja Tex gemeint.
Ist das was für hier oder mehr für den Zwerge und Elfen Strang? Erzähl doch mal.Auch über deinen Terrorismus. Ich kannte ja schon mal zwei Burschen aus der Branche. Und du Tex, stell dich nicht so an. Tag und Nacht fahnde ich nach deiner Mützenträgerin.
Nun gedulde dich halt ein wenig.
Corinna, du schuldest mir noch ein Daumenkino.

Tex Rubinowitz
25.01.2001, 01:44
Znarf? Ein zu leicht durchschaubares Pseudonym, Anagramm nenn man das, oder Palindrom? Ich bin immer noch von TSCHISI und TRUTHAHN begeistert.
Das Lied, das Dich so in Rage versetzt, ueber den Herrn Floeter stammt von einem, der ein grosser Lindenstrassianer ist, wir wollen seinen Namen nicht nennen, es ist also nicht hassend gemeint, sondern....
Angelika, hilf mir!

lacoste
25.01.2001, 02:01
Liebe Angelika, ich schulde Dir noch ein Daumenkino? Hab ich Die mal eins versprochen? Äh, quatsch, Du meins wahrscheinlich meinen Selbstversuch aus dem Elfenstrang. Wird nachgeliefert. Ich habe übrigens heute Geburtstag und noch keiner von euch hat mir gratuliert. Ich glaube, Eva soll einfach klammheimlich von der Bildschwäche verschwinden, weil die Produktionsfirma sich aus Pietätsgründen die echt tote Darstellerin nicht traut, die Figur auch sterben zu lassen. Sie wird einfach immer seltener erwähnt werden, bis sie schlicht vergessen ist. So ähnlich, wie sie es damals mit dem ersten Mann von Rehlein gemacht haben, erinnerst Du Dich? Der mit dem Bart, der sich per Seegeljacht nach Übersee abgesetzt hat und nie wieder aufgetaucht ist. Und das, kurz nachdem die beiden das verhaltensgestörte Kind aus Bolivien adoptiert hatten, Manuel, der dann auch zwischendurch jahrelang weg war, bis er irgendwann letztes Jahr wieder auftauchte, um seine Ehefrau vorzustellen.
Ich habe Znarf hin und her gedreht. Jetzt weiß ich, wie er wirklich heißt, hä, hä!

Angelika Maisch
25.01.2001, 02:44
Liebe Corinna, alles gute zum Geburtstag!
konnt ich ja nicht wissen. Bin grade erst nachhaus gekommen.An den andern Mann vom Rehlein kann ich mich nicht erinnern, das muß vor 89 gewesen sein, da hab ich Lindenstraße noch nicht geguckt.Aber warum haben sie dann Benny sterben lassen, wenn das ihre Politik ist? Und der erste Mann von, na wie heißt sie gleich, Isolde, der ist ja auch ganz plötzlich dahingeschieden, und dann auch im Film. Jetzt nach dem ich Znarf hin und her gedreht hab, weiß ich auch wie der heißt.
Aber davon weiß man auch nicht mehr.
Tex, wenn man keine Namen nennen darf, kann ich dir da auch nicht raushelfen. Ich versichere aber hiermit an deiner statt: Tex hat das nicht schlimm gemeint und er ist berechtigt zu solchem Unfug. Kurzum.

Znarf
25.01.2001, 11:49
Ich schätze mal, dass dieses Lied von einem Herrn stammt, der ebenfalls ein X an der dritten und letzten Stelle seines Vornamens hat. Vor 2 Jahren glaubte ich noch, dass er ein witziges Kerlchen wäre, aber als ich mir sein neuestes Buch gekauft hatte, mußte ich es schon kurz darauf bitter bereuen. Ich erkannte darin jenen Ungeist, der mich schon seit Jahren verfolgt. Ich vermute daher, dass jener Herr zu den zahlreichen Individuen gehört, die sich durch die Auswüchse der globalen Amerikanisierung schließlich selbst nach und nach in ein Wesen dieser Art verwandelt haben - so wie in dem Film-Klassiker 'Die Dämonischen', nur eben viel langsamer und ohne diese Riesenbohnen aus dem All.
Warum ich das sage? Weil die gegen mich und andere Personen laufende Anti-Geruchs-Kampagne größenteils von den USA gesteuert wird. Darum wird dort ja auch die Raucher-Diskriminierung so massiv betrieben. Es geht in Wirklichkeit gar nicht darum, dass die Qualmerei ungesund sei oder dass die brennenden Staberl nach dem Wegwerfen gigantische Waldbrände verursachen können - Nein, der bloße Geruch wird als störend empfunden!
Von allen und jedem wird erwartet, möglichst 'geruchsfrei' zu sein - selbst Nahrungsmittel, wie z.B. Käse dürfen keinen Eigengeruch mehr besitzen. Es handelt sich hier also um ein echtes Tabu. Wenn z.B. ein Amerikaner die Meinung eines anderen nicht teilt, sagt er oft 'it stinks!' Daran erkennt man, wie sehr sie diese Mentalität verinnerlicht haben. Ein anderes Bespiel hierfür: irgend ein Franzose sagt nach der letzten US-Wahl, was ihm alles an Amerika nicht gefällt und als Antwort bekommt er gesagt, dass Franzosen sich nur selten wüschen und ihr Käse 'stinken' würde!!!
Ich bin also durch das Schiksal dazu verdammt, die USA zu bekämpfen, da sie - und die von ihr verhetzte Welt - mich vernichten will. Leider hat meine Terrorgruppe, die AAA (Anti-Amerikanische Aktion), bis jetzt nur ein Mitglied - der von mir geplante Kreuzzug gegen Amerika muß also bis aufs weitere verschoben werden.
Die einzige Terroraktion besteht übrigens darin, sich bei McDonald's rein zu setzen und dann stundenlang nichts zu essen - solange bis man schließlich Hunger hat und dann die Gaststätte verläßt, um woanders essen zu gehen (aber nicht bei Burger King, denn das ist auch amerikanisch).
Znarf
p.s.
zu deiner Frage, Lacoste: Saddam Hussein mag ich nicht, weil ein von mir früher sehr geschätzter schwuler Halbindianer damals noch auf der anderen Seite gestanden hat. Er ist in den 80ern aber nur zu den Panzerverbänden gegangen, weil er dachte, dass die nächste Schlacht eh das Ende der Welt bedeuten würde und es daher sowieso wurscht sei, wo man sich gerade befindet.

Tex Rubinowitz
25.01.2001, 12:44
Ein schwuler Halbindianer im Irak?
Wie geht DAS denn? Und wie konnte der desertieren?
Ach so, andere Seite, da ist ja Iran gemeint, dann eruebrigt sich die Frage.
McDonald zu boykottieren, das ist doch normal, nicht?
Der Kaffee ist allerdings hervorragend, sehr duenn und im Pappbecher, sehr finnisch.
Der einzige Kaffee, den man trinken kann, wenn man DURST hat.
Leider ist er auch der heisseste.

(Beitrag wurde von Tex Rubinowitz am 25.01.2001 um 15:04 Uhr bearbeitet.)

Znarf
25.01.2001, 14:23
Der schwule Halbindianer hat natürlich auf Seiten der Alliierten gekämpft, damals vor 10 Jahren, George I., Öl, Kuwait, bummbumm, CNN, Fliegeralarm, Wüste, Panzer usw.
Und McDonald's zu boykottieren ist freilich einfach, aber man muß den Feind schon von *innen* bekämpfen - als nicht essender Gast (mit einem möglichst ungewöhnlichen Gesichtsausdruck). Das muß auf die Dauer doch zermürben......

Angelika Maisch
25.01.2001, 14:26
Als ich ca 81 das erstemal in den USA war, sind mir damals schon merkwürdig viele Personen begegnet, die Tabakgeruch absolut und unter gar keinen Umständen ertragen konnten. Das war damals schon reichlich paranoid.
In der Zwischenzeit muß es unglaubliche Formen angenommen haben. Nee, mit der Gesundheit hat das nichts zu tun. Aber: Ist eigentlich schon mal jemanden aufgefallen, daß es eine ungefähre zeitliche Übereinstimmung gibt, was die Nichtrauchererzwingung und die hysterische Hinrichtungsbegeisterung der Amerikaner angeht? Ich sehe da einen kausalen Zusammenhang. Alles unglückliche Nichtraucher, die das Nichtrauchen zur Religion erhoben haben. Statt des ursprünglichen, minder schlimmen Lasters hat sich ein neues, ebenfalls tödliches, gigantisches Monster aus dem Vergeltungssüchtigen kollektiven Unbewußten der Amerikaner erhoben. Ich habe meine Theorie mit meinem Freund Axel besprochen, der seinen Lebensunterhalt durch Nichtrauchen verdient und in der Riege um Nichtraucherpapst Allan Carr in etwa den Rang eines Bischofs bekleidet. Der meinte auch, daß das eine durchaus mit dem anderen in Zusammenhang gebracht werden könnte, wenn man darüber nachdenkt.
Menschen, schaut auf dieses Land.
Da stinkt was ganz gehörig zum Himmel.

Znarf
25.01.2001, 15:03
'everything in America is covered with cheese, even Jesus!' (Iggy Pop)

tschisi
25.01.2001, 15:28
'Znarf' - das ist doch eins der Wörter, die Pinky von 'Pinky und der Brain' immer sagt, wenn ihm sonst nix mehr einfällt - also meistens.
Und ihr Helden des Alltags: Versucht mal McDonalds zu boykottieren, wenn sich eine Filiale genau zwischen Eurer Wohnung und Euren Lieblingsbierverteilstätten hingefläzt hat! Bleibt standhaft, wenn ihr Tag für Tag daran vorbei müßt, um vier Uhr morgens, mit reichlich einem im Tee (DANKE Angi (?) für diese wunderbare Formulierung) und es weit und breit sonst nix mehr gibt, zum für zwischen die Zähne. Gern würd ich Euch beobachten beim Schwachwerden, beim 'eh nur heute, ausnahmsweise'-Murmeln, beim sich und seine Ideale verraten...

Znarf
25.01.2001, 15:45
Du willst mir also einreden, dass mir nix einfallen würde. Dies ist zwar leider richtig, aber auch sehr sehr unhöflich. Außerdem hab ich den Namen aus dem Kurzfilm 'Sad Emastles Nebel sed Znarf' entliehen (das Ganze beginnt mit dem Tod des Mannes und endet mit seiner Geburt - alle Szenen wurden rückwärts gezeigt, nur der Kommentar war richtig rum).

tschisi
25.01.2001, 16:04
lieber znarf: mir wurde hier schon einmal - damals tw. zu recht - unhöflichkeit vorgeworfen, in diesem fall erscheint es mir aber ein bisserl konstruiert: ich stellte doch nur mutmaßungen an, woher dein name auch stammen könnte. daß ich dich auf keinen fall beleidigen wollte, geht aus dem satz m.E. eindeutig hervor.
es war wohl ein mißverständnis.

Znarf
25.01.2001, 16:18
tschuldigens, bin *a bisserl* paranoid......

Tex Rubinowitz
25.01.2001, 16:36
Ach, wirklich?

Angelika Maisch
01.02.2001, 01:35
Also Tex, vor langer Zeit hast du einmal zu wissen begehrt, wer deine Katharina Palm ist.
Et voila, schon kommt die Antwort.
Katharina Palm spielte 'Maria Neufeld', die in Isoldes Salon als Friseurin gearbeitet hat.
Maria hatte ihre Lehre auf Borkum gemacht, da ihr Vater an Asthma litt, und vorher als Friseurin in Berlin und Heidelberg gearbeitet. In Folge 213 erfährt man, daß sie bei Isolde das Handtuch geschmissen hat, weil ihr Freund ein eigenes Geschäft eröffnete.
Zu sehen war sie in den Folgen: 169, 171, 176,178,201.
Noch Fragen?
Diese Auskünfte hat mir übrigens Silvio vom
Lindeninfo-Team gemailt. Spontan und ohne viel Federlesens. Nach einer gewissen Forschungszeit jedoch, die aber sehr kurz war.
Und Corinna, wo wir gerade hier sind, wo bleibt eigentlich die Daumengeschichte?

Tex Rubinowitz
01.02.2001, 02:16
Oh, Vielen vielen Dank, das ist wirklich toll, dass ich mir auch noch mal in diesem mir sehr fremden Strang Geltung verschaffen konnte.
Koennen wir ihn somit schliessen?
Kleiner scherz.
Will wer die Muetze? Als Reliquie? Ich glaub meine hungrigen Motten, die mir meine ausgestopften Voegel wegfressen, haben schon ein Auge auf sie geworfen, und ich friere eigentlich nie am Kopf, ich hab ja einen Afro.
Wie hiess eigentlich die juedische Form des Afros? Wie ihn zB Art Garfunkel in den Siebzigern getragen hat?
Isro

PS Danke an Silvio!
PPS Federlesen, das ist was meine lebenden Haustiere gerade mit meinen toten machen, es ist ein Jammer

(Beitrag wurde von Tex Rubinowitz am 01.02.2001 um 01:20 Uhr bearbeitet.)

elle otto
01.02.2001, 15:00
Lieber Tex,
da es Motten sicher auch in der Lindenstrasse gibt, wage ich an dieser Stelle zu gestehen, dass diese kleinen Tierchen auch mir Kummer bereiten.
Sie machen sich naemlich daran, die Innereien meiner Fluegel, (nicht die ausgestopfter Voegel, sondern die zum musizieren)d.h. alles was Filz ist an der Mechanik bis hin zu den Hammerkoepfen, zu verspeisen. Wuerden sie sich nur auf Vorhaenge, Kostueme und Perser beschraenken, haette ich sie nicht zu meinen Erzfeinden erklaert und dem Nachbarn die Kuehltruhe abgekauft.
Darin werden die Motten nun ab und zu eine Woche lang bei -30 Grad exorziert.
Nur leider passt ein Fluegel in keine Kuehltruhe.

Tex Rubinowitz
01.02.2001, 16:07
So killt man Motten?
Mist, jetzt hab ich meine Eiderente, meine Bartmeise und meinen Strauss schon weggeschmissen. Gestern.
Aber sie kommen doch dann wieder, oder?

Nicht die Voegel, die Motten!
Ich hab mal meine Geige lange Zeit unberuehrt im Kasten liegen lassen, als ich ihn offnete, hatte der Bogen keine Haare mehr.
PS Der Strauss war noch im Kuekenstadium

elle otto
01.02.2001, 17:05
Meine Mottendelikatessen habe ich vor turnusmaessig in die Kuehltruhe zu versenken.
Es ist noch der erste Winter dieser Vorgehensweise und ich lebe in der Hoffnung, dass ihn die Motteneier und -wuermer (klein, fett, weisslich und schnell) nicht ueberleben werden.
Naechsten Herbst sind sie wieder dran, doch muss ich da ganz nach Gefuehl gehen, da mir der genaue Fortpflanzungsrhythmus dieser Tiere nicht so vertraut ist wie leider ihre Essgewohnheiten. Instrumentenkaestenfutter lieben sie!
Fuer Bogenhaare ist wohl eine andere Spezies zustaendig (hab ich auch im Haus).
Aber Boegen in die Kuehltruhe - ob da die Spannkraft bleibt?
Ich werde so weit nicht gehen.

(Beitrag wurde von elle otto am 01.02.2001 um 16:14 Uhr bearbeitet.)

elle otto
01.02.2001, 17:12
Weiss jemand vielleicht, ob afrikanische Fetischfiguren mit Federschmuck durch eine Kuehltruhenkur an Gehalt verlieren koennen?
(Beitrag wurde von elle otto am 01.02.2001 um 16:18 Uhr bearbeitet.)

wuggi
01.02.2001, 17:16
Habe mich gerade beim Lesen des Forums köstlich amüsiert und nun drängt es mich, eine offene Frage zu beantworten, falls es noch interessiert. Der erste Mann von Berta, der sie auf seinen Reisen mit einer jüngeren Frau betrog, hieß Gottlieb. Er war sozusagen der erste Mann in ihrem Leben, denn sie lebte doch so scheu und unterdrückt bei ihrer Mutter. Jetzt ist sie ja emanzipert und schnappt sich schon mal einen knackigen Mexikaner. Um Tex und andere nicht zu verstören, werde ich mich jetzt aber nicht zur Lindenstraße weiter ausmehren....
An Tex hätte ich noch eine Frage: Was ist eigentlich aus der 'Amerikanischen Krankenhauszeitung' geworden? Soll ja so ähnlich sein wie der 'Staubsauger'?

Angelika Maisch
01.02.2001, 17:48
Ich habe mal ungelogen eine Million Kleidermotten in meiner Wohnung gehabt. Eher mehr. Sie sind in einem alten Sofa herangewachsen und haben sich von meinen ganzen Stoffsachen ernährt. Unter anderem haben sie einen halben Teppich verzehrt. Ich war verzweifelt, hatte keine Ahnung wo das Nest war. Eines Tages kam Besuch. Er setzte sich auf die ausladende Kante des Sofas. Dieses brach plötzlich zusammen. Millionen, was sag ich, Pimpillionen von Motten stoben entsetzt auf. Die Luft war golden von ihrem Flügelstaub. Das Sofa hatte eine Schublade aus massivem Holz. Die Motten hatten sogar das zerfressen, wie die Termiten. Das Sofa war inzwischen völlig leergefressen, innen. Ich habe Jahre gebraucht, um die Plage wirklich loszuwerden. Meiner Meinung nach hilft da nur Gift. Meine Idee um den Flügel zu retten:
Einmal, bevor du für ein Paar Wochen verreist, packst du den Flügel in riesige Plastikplanen ein, wie man sie zum Bodenabdecken verwendet, wenn man renoviert.
Bevor du alles verklebst oder sonstwie zumachst, tust du eine ausreichende Menge von diesen Mottengiftstreifen mit rein. Nach ein paar Wochen sollte der Fall erledigt sein. Ebenso könnte man mit allem anderen verfahren, was keine kälte verträgt oder zu groß ist für die Kühltruhe.

elle otto
01.02.2001, 18:00
Oh Danke!!!!!!!!!!!!

lacoste
01.02.2001, 18:57
Hallo Wuggi! Wie, du willst Tex nicht mit Lindenstraßenausführungen verstören? Dies ist ein Lindenstraßenstrang, der ursprünglich Angelika und mir gehörte, bis Tex kam und ihn einfach mit seinen Mottenhorden anektierte. So wie Saddam Hussein es damals mit Kuweit gemacht hat. Und Angelika hat offensichtlich auch schon die Seiten gewechselt. Gottlieb ist nie wieder aufgetaucht, aber was ist eigentlich aus Bertas Mutter geworden, die früher kurzfristig mal mit der jungen Punkerin zusammengelebt hatte. Diese war, glaube ich, die Freundin von Zorro, der in einem Bauwagen lebte, oder?

Sabeta
01.02.2001, 19:06
ist bertas mutter nicht in folge eines kunstfehlers von dr.dressler gestorben, der daraufhin zum alkoholiker geworden ist? ach nein, stimmt gar nicht. dr. dressler ist ja alkoholiker geworden, weil er plötzlich querschnittgelähmt war und von seiner ersten frau nina zum zweiten mal verlassen wurde.

Phetttberg
01.02.2001, 19:08
Die Bertamutter war von einer Schauspielerin dargestellt worden, die erkrankte, und dann von einer anderen Schauspielerin abgelöst wurde. Dann plötzlich gesundete die ursprüngliche Bertamutter-Darstellerin überfallsargtig und besuchte im griechischen Wirtshaus eine Feierlichkeit, die im Drehbuch vorgesehen war, wobei nicht ganz klar wurde, ob die Ovationen der Bertamutter oder der gesundeten Schauspielerin galten. Die zweite Bertamutter-Darstellerin war gottseidank in dieser Folge im Drehbuch nicht vorgesehen, sodass dies zu keinem Skandal führte. Danach spielte aber die Zweite weiter die Mutter und die Erste nie wieder. Die Rolle konnte aber an die Anfänge nicht mehr anschließen. Das Drehbuch führte sie in ein vornehmes Heim älterer Damen und Herrn, was sie uns aber nie zeigten, und schlussendlich in den Tod. Berta war aber am Begräbnis, zumindest sagte dies die Berta-Darstellerin im Vollzuge ihrer Rolle. Ob die beiden oder nur eine der Bertamutter-Darstellerinnen noch leben, weiß ’ch leider nicht.
------------------
phettberg@phettberg.at

(Beitrag wurde von Phetttberg am 01.02.2001 um 22:37 Uhr bearbeitet.)
(Beitrag wurde von Phetttberg am 01.02.2001 um 22:40 Uhr bearbeitet.)

elle otto
01.02.2001, 19:09
Waere das nicht eine schoene Sache, eine kleine Mottenepisode in der Lindenstrasse, die sich gut ueber ein paar Jahre erstrecken duerfte, so a la Maischsches Sofa?

Tex Rubinowitz
01.02.2001, 19:19
Verzeiht, dass ich mich hier nochmal reindraenge.
Aber, hat das mal wer ausprobiert, also etwas in Plastik eingepackt, damit die Motten sterben? Die draengen sich doch noch durch die schmalste Ritze. Ist das erfolgszeitigend?
Zu Wuggi:
Hallo Wuggi! Endlich mal ein neues... ä ... Gesicht hier in der kleinen Runde, herzlich willkommen, und nun lass auch mal von Deinen Promigeschichten hoeren!

lacoste
01.02.2001, 19:29
Hallo Diktator, lass Wuggi in Ruhe! Du hast in einem der vielen Stränge, die Du gerade mit Deinem Mottenproblem zu...äh...schreibst etwas von lebendigen Haustieren erwähnt. Was sind das für welche? Eine Katze? Ich habe einen Krebs, der sich merkwürdigerweise langsam aber sicher von rot nach grün verfärbt. Vielleicht will er politische Ansichten demonstrieren. Kommen in der Lindenstraße außer diesem Penner eigentlich auch Tiere vor? Mit fällt gerade gar keins ein. Das ist doch merkwürdig.

Tex Rubinowitz
01.02.2001, 20:15
Ich hab doch Wuggi gar nichts getan, ausser herzlich willkommen geheissen, ist das jetzt schon ein Verbrechen? Mein Gott, bist Du empfindlich! Ruf doch den Betriebsrat an, das machst Du doch so gern!
Und meine lebenden Haustiere sind die Motten, ich dachte mit etwas Phantasie haette man das herauslesen koennen, aber Eure Phantasie verschwendet ihr ja lieber fuer Fabelwesen.
Und dass Du einen Beinahbeatle als Tier bezeichnest, was ist das? Eine Metapher oder doch wieder eine Beleidigung?
Wo ist eigentlich Tschisi?
Der Moderator von 4 Stunden. Ich moechte mich gerne mit ihm unterhalten, mich breit machen hier in einem mir fremden Strang
(Beitrag wurde von Tex Rubinowitz am 01.02.2001 um 19:19 Uhr bearbeitet.)

Angelika Maisch
01.02.2001, 20:33
Momentmal, Momentmal, was soll denn das schon wieder heißen, ich habe die Seiten gewechselt? Im Leben nicht.Da gab es nur einige Zeit dieses äh, Gesetz, welches uns untersagte, abgesackte Stränge wieder ans Tageslicht zu befördern. Ich fühlte mich gänzlich machtlos. Nun haben sich die Dinge aber gewandelt. Die Gesetze sind menschlicher geworden. Aber: Ich mißtraue dem Moderator.
Sonst ein Mann von hoher Gesinnung und untadeliger Moral, man kennt ihn nicht umsonst auch als 'den Reverend', scheint er mir hier doch ein doppeltes Spiel zu treiben. Das gute alte Lindenstraßenseparee mit dem Bann zu belegen, dies ist sein geheimes Ansinnen. Dazu scheint ihm jedes Mittel recht.Wartet nur ab, ich habe es prophezeit.
Zu Doktor Dressler: Der Mann ist ein Simulant,sage ich euch! Ich sah ihn in anderen Fernsehproduktionen OHNE ROLLSTUHL aufrecht gehen. Keine Spur von Lähmung. In der Tat, ich erinnere mich auch nicht an ein Tier in der Lindenstraße. Oder wartet mal. war da nicht irgendwann einmal eine Folge, in der eines der unsäglichen Beimerkinder einen Hamster fast geschenkt bekommen hätte? Was dann aber nicht ging, warum, darauf wurde nicht eingegangen. Aber in der Tat ein weiteres Indiez für die ausgesprochene Realitätsferne dieser Serie, es kommen keine Tiere drin vor! Das ist nicht normal. Überall, in allen Familien gibt es Unmut darüber, wer schon wieder den Meerschweinchenkäfig sauber machen muß, oder sowas. Man könnte tatsächlich mal mit Motten anfangen. Die sind pflegeleicht und dankbar in der Haltung und Aufzucht. Man hat viel Freude mit den kleinen Gesellen.

le_reptile
01.02.2001, 21:00
...und anhänglich sind sie auch. ich schleppte über jahre hinweg zwei unterschiedliche populationen von einer heimstatt in die nächste. kaum in einer neuen wohnung angekommen, waren sie schon wieder in den klamotten. so kinder, das ist jetzt euer neues zuhause, der blaue pulli da. und auch gerne in den haferflocken, die ich schon immer heimtückischerweise als biologische bombe in den alten wohnungen zurückliess.
man sagt ja, dass es kleider, sofa, flügelmotten gibt. aber auch conflakes, haferflocken, zwiebackmotten.
nach jahren unbeschreiblicher hetzjagd kreuz und quer durch europa glaubte ich sie abgehängt zu haben. vor ein paar tagen hingen wieder diese verräterischen fäden am knäckebrot.

Angelika Maisch
01.02.2001, 21:51
Es gibt zwei Sorten von Motten. Kleidermotten und Lebensmittelmotten. Bei den zweiten reicht es, einfach alles wegzuschmeißen wo Fäden dran baumeln und den Rest in Schraubgläßer zu verpacken. Wichtig: keine Haselnüsse länger offen rum stehen lassen.
Kleidermotten haben so goldene Flügel, sind etwas kleiner und bewegen sich im Zickzack an der Wand lang.Ihre Lieblingsnahrung sind Kaschmirpullover. Wollsachen darf man nicht ungewaschen während des Sommers wegschließen, oder gar rumliegen lassen, sonst lernt man Europa kennen.

Tex Rubinowitz
01.02.2001, 22:34
Ich will das hier nicht 'untermotten', den Strang meine ich, aber wenn die La C. so gemein ist, dann muss ich mich doch wehren, oder?
Du weisst auch nicht zufaellig, welche Motte meine Tiere vertilgt?
Ich denke eine Kleider-, obwohl Tiere ja Lebensmittel sind.

Angelika Maisch
01.02.2001, 23:20
Tex, Corinna! Nun vertragt euch doch wieder!
Keine Beschimpfungen mehr! Das schadet der Contenance. Wo sind wir denn hier. In der Talkshow oder was?
Tex, mit größter Sicherheit handelt es sich bei deinen Motten um Kleidermotten. Vermutlich stammen sie aus einem alten Pelz.
Außerdem handelt es sich bei deinen Haustieren sicher eher um Haustierhäute. Die landen nicht so oft auf dem Teller. Im Gegenteil, man entfernt sie vorher und macht auch schon mal Kleider daraus. Sind sie denn schon so angejahrt, daß die Imprägnierung nicht mehr zieht? Vielleicht solltest du ihnen mal ein Schockbad in Formalin gönnen.Aber lieber vorher den Imprägnator fragen.

lacoste
01.02.2001, 23:26
Ich wollte gar nicht gemein sein. Tschuldigung, wenn ich mich im Ton vergriffen haben sollte. Ich weiss, warum in der Lindenstrasse keine Tiere vorkommen: Weil dann im Drehteam ständig Streit darüber herrschen würde, wer den Meerschweinchenstall sauber machen muss. Die Darsteller würden sich doch sicher weigern. Aber wirklich, soooooo viele Kinder und kein einziges Haustier ...

Phettberg
02.02.2001, 00:13
Was die Motten betrifft, lieber Tex, hab ich heute bei McDonalds gesehen, dass sie dort ein Kindermenü mit einem Plüschfisch auf der Speisekarte haben, der mich imaginativ an den Plüschhai gemahnte, den Du einmal ersteigertest bei der Fundusauflösung eines Sparvereins. Da Dir der noch am selben Abend abhanden kam und da Du dem jahrelang nachhingst.
------------------
phettberg@phettberg.at


(Beitrag wurde von Phettberg am 01.02.2001 um 23:17 Uhr bearbeitet.)
(Beitrag wurde von Phettberg am 02.02.2001 um 00:01 Uhr bearbeitet.)

tschisi
02.02.2001, 00:41
YEAH! Breitmachen! YEAH!
Lieber Hermes, da stürzt Du den Tex in einen moralischen Konflikt, wenn Du ihn derart in den McDonalds zwingen willst - er outete sich doch als bekennender Boykottierer. Ich selbst ging nach der damaligen kurzen aber heftigen Debatte in mich, und boykottiere seither auch wieder.
Außerdem wechsle ich bei Mottenbefall die Wohnung - das hilft garantiert. Die Lebensmittel muß man aber zurücklassen, und auch die Gnuköpfe. Wobei mich die Vorstellung, daß tatsächlich jemand einen Gnukopf in der Wohnung hängen haben könnte, recht befremdet. Sah jemand die 'Ellen'-Folge, in der sie einen neuen Chef bekam, und der einen Hirschkopf ins Büro hängte, und sie dann ganz - Nein? Niemand gesehen? Weil immer Lindenstraßenschauenmüssen und nie was sinnvolles? schade.

Angelika Maisch
02.02.2001, 01:49
Was sind denn das für Zustände hier! Kaum kehrt man einmal fünf Minuten den Rücken schon fallen hier die Wandalen ein! Dies ist eine ordentliche, heimelige Lindenstraßenstube, in der Corinna und ich uns gepflegten Betrachtungen zu einem relevanten Thema hingeben.Du da oben, Hefe der Hefe, hier wird nichts breitgemacht. Was um Himmelswillen haben die Motten mit einem Plüschfisch zu tun? Natürlich schaut man des öfteren auch mal Ellen, also gib acht was du sagst,Tschisi . Seit dem Alkoholabsturz von Dressler dem Simulanten, habe ich kein derartiges Durcheinander mehr gesehen. Ich muß doch sehr bitten, meine Herren! Dieser Strang darf nur nach höflichem Anklopfen betreten werden, zwei siebtel Verbeugungen sind obligat, Blumen und Konfekt sind mitzubringen. Wo es an Fachkenntnis mangelt, möge man wenigstens Interesse vortäuschen. Corinna, altes Betriebsrathaus, wie siehst du das?Muß man erst den Hausmeister aus dem Bett holen?

tschisi
02.02.2001, 02:08
Hach, es tut mir ja leid. Aber essis halt so, daß ich nur ORF1 und ORF2 empfangen kann, also gar keine Möglichkeit habe, Dinge wie die Lindenstraße zu sehen. Und da frißt einen halt der Neid, und die Angst vor dem Andersartigen, dem Fremden kommt dazu, und es schaukelt sich alles auf, und es entlädt sich dann in einer Welle der Niedertracht und Bosheit..- allerdings täte derlei ins andre Forum gehören..
also: wie war das nochmal mit Dr.Dressler? und was is eigentlich mit Carsten Flöter? der war mal im Falter. mit Foto.

Tex Rubinowitz
02.02.2001, 05:11
Ich hab ja mildes Interesse VORGETAEUSCHT, liebe Angelika Maisch, um die Herkunft meiner Kaninchenmuetze eruieren zu lassen,das war meine vorgetaeuschte Fachkenntnis, ich wollte nur mal wieder einen Strang uebernehmen, mit tschisisschen Hilfe, wir sind halt Erobererer. Maenner.
Motten, ich weiss jetzt wie ich sie ersticken kann, aber hat mir irgendwer je gesagt, wie ich meine Mispeln zum Wachsen animieren kann? die seit 5 Jahren in einer Hoehe von ca 10 Cm stehen bleiben und jede weiterfuehrende Aktivitaet aufgegegeben haben, im Zwergestrang gabs mal ansatzweise KEINE Erklaerung.
Auch seltsam, wo Treue, wie Andrea, Wolfgang Mueller und Hartmut A. geblieben sind.
Haben wir sie letztlich abgesobbt?

Angelika Maisch
02.02.2001, 11:59
So ist es schon besser, Kinder, so ist es brav. Hände gewaschen, Schuhe abgestreift? Dann dürft ihr auch ein wenig herein kommen.
Das weiß ich doch Tex, was du für subversive Absichten hast. Und Tschisi mein Armes, wo in aller Welt lebst du, das du die Lindenstraße nicht zu empfangen vermagst? Besitzt du am Ende nur eine verbogene, staubige Zimmerantenne, die immer einer gleichzeitig hochhalten muß, damit du etwas Empfang hast?
Wir werden dir das schon noch alles erklären mit Carsten und Dr.Dressler, dem Simulanten. Vielleicht könnte man zum Auftakt einmal das Falterbild hier reinstellen, das macht die Unterweisung anschaulicher und belebt den Unterricht. Fürs erste geht ein wenig spielen Kinder, wir rufen euch dann wenn wir wieder Zeit haben.

wuggi
02.02.2001, 16:02
Das ist ja ein hyperaktives Forum. Kaum hängt man nicht den ganzen ABend am Netz, schon muß man sich wieder unzählige Seiten draufschaffen. Aber die Lektüre ist angenehm, da amüsant und ausgesprochen lehrreich.
Nun muß ich mich aber auch«zu einigen Themen äußern:
1.Tiere in der 'Lindenstrasse':
- Wie kann man vergessen, daß die Beimers, als die Familie noch vollständig war und die Eltern noch Hansemann und Taube hießen, einen Hund hatten. Der war natürlich vorwiegend in der Obhut von Klausi (=mein Hase) und hatte einen Namen wie Maier oder Müller. Fällt mir jetzt nicht ein.
- Dann gab es eine große Tierschutzepisode, in der Klausi mit seiner Freundin Julia (Enkelin von Frau von der Marwitz) diverse Aktionen starteten. Julia kam dann auf tragische Weise um, nämlich an einem Katzenbiß von einem infizierten Tier, daß sie bei einer Versuchstierbefreiungsaktion gerettet haben. ALs sie starb, endete die Folge ohne das berühmte dididididi..... Der Abspann lief ganz betroffen tonlos.
2. Bertamütter: Danke, Phetttberg, für die Ausführungen. Die Erstdarstellerin von Lydia Nolte hieß Tilli Breidenbach, die Zweitmutter heißt Ursula Ludwig. Die Untermieterin hieß übrigens Chris Barnsteg, also die Figur. Zu erwähnen wäre auch, daß Amelie ohne Lydia nie Salen-Priesnitz kennengelernt hätte.
3. Carsten Flöter ist ein weites Feld.
4. Tex fragte nach meiner Promi-Geschichte. Ich bin da leider ein bißchen befangen, da ich theaterschaffend bin. Nicht erste Bundesliga, aber so ab und an.... Aber das sind dann nicht so lustige Geschichten oder nur unpassende. Aber eine habe ich trotzdem, weil mir das so peinlich war.
Als sehr junge Studentin habe ich auf dem Münchner Theaterfestival gejobbt, so als Übersetzerin und Betreuerin bei den französischen Theatergruppen. Eine Gruppe davon war das Théatre de Nanterre (Chereau und Piccoli und so). Und ich habe einen jungen Typ gefragt, der auch so dumm rumstand wie ich: 'Et toi, qu'est-ce que tu fais ici?' 'Je suis l'auteur', sagte Bernard-Marie Kolts und ging weg. Damals hab ich mich wirklich sehr geschämt ob meiner Uninformiert- und Vorlautheit (Ihr wißt, was ich meine).

Zu 1. Mann, wie konnte ich das vergessen, der Hund hieß einfach 'Beimer'.
5. Auf dem Mottensektor kenne ich mich gottseidank gar nicht aus. Spontan fällt mir nur regelmäßig putzen und lüften ein. Sicher, keine Bemerkung, mit der ich mich beliebt mache.
Herr Luger, Darsteller von Hans Beimer, ist übrigens wirklich ein ernstzunehmender Schauspieler - und sehr nett.
Ob man die amerikanische Krankenhauszeitung abonnieren kann, weiß ich leider immer noch nicht.

Tex Rubinowitz
02.02.2001, 17:30
Erschreckend diese Detailkenntnisse, finde ich, schleppst Du dieses Wissen gerne mit Dir rum, oder hat sich das unausloeschlich bei Dir eingebrannt? So, wie ich jetzt leider bis zu meinem Ende mitzuschleppen gezwungen bin, was der kleine Unterschied zwischen altem und neuem Burberry ist.
Die Zeitung, die Du da ansprichst, gibt es seit 13 Jahren nicht mehr
PS Das war eine Plueschscholle, die ich da ersteigert und gleich wieder verloren habe, waere es ein Hai gewesen, haette ich ihn nicht ersteigert.
Und das bei McDonald war ich sicher nicht, zumindest nicht essend. Kaffee trinkend - moeglich, weil der ja so schoen duenn ist, ich bin ja so oft durstig
(Beitrag wurde von Tex Rubinowitz am 02.02.2001 um 16:39 Uhr bearbeitet.)

Angelika Maisch
02.02.2001, 19:01
Tex, mäßige dich im Ton der Frau Professorin Wuggi gegenüber, sie meint es nur gut und will, das du etwas lernst! Das ist alles Prüfungsstoff und kann jederzeit dran kommen.
Wenn du dich weiterhin so desinteressiert zeigst, sehe ich wirklich schwarz für deine Versetzung! Wieso hättest du übrigens einen Hai nicht gekauft? Ich habe neulich einen Hai in der Schneekugel oder sowas ähnlichem gekauft. Er steht über meinem PC, zwischen zwei kleinen Monsterbischöfen, die beide Tullalei heißen. Übrigens, den Beimer Hund, den habe ich wahrhaftig ganz vergessen! Oder war das, bevor ich hinzugestoßen bin? Darüber weiß ich nur sehr ungenau Bescheid. Was man sich halt so erzählt hat. Die Katze jedoch, die habe ich nicht vergessen. Ich habe sie nicht erwähnt weil sie mir nur Mittel zum Zweck schien.Versuchstierproblematik. Schade, schade das Amelie und von Priesnitz ausgeschieden sind. Sie gehörten zu den sympathischen, finde ich. Wuggi, diese deine Geschichte war doch schon mal ein guter Anfang. Nur Mut.

Tex Rubinowitz
02.02.2001, 19:21
Guter Anfang? Wofuer? Um noch mehr auszuufern?
Ich habe Wuggi nicht beleidigend angesprochen, eher bedauernd, mich belastet ja auch mein vieles unnuetze Wissen, was nur Platz einnimmt, wo zB eine huebsche Fremdsprache hingehoert. Japanisch oder Persisch.
Und ich wette, dass wenn bei Deinem Schneekugelhaendler eine Kugel mit Scholle gestanden waere, Du die gegriffen haettest.
Hai-wie gewoehnlich!
Plattfische, mit beiden Augen auf einer Seite! Das hat Glamour, da ist Schwung drin!
Aber, ich muss zur Haiverteidigung sagen: Ich habe eine Salbe, die mir eines meiner Gebrechen lindert, da ist Haifischleber drin.
Ich breite die Details jetzt aber nicht hier aus

Phettberg
02.02.2001, 19:23
Es war eine Plüschrolle, das stimmt, lieber Tex, aber angedacht als Plüschfisch! Ich gab den Auktionator! Und nicht Dich sah ich bei McDonalds, sondern eben einen Plüschfisch. Der Kaffee bei McDonalds entspricht dem männlichen Kaffeebedürfnis. Frauen brauchen stärkeren Kaffee. Wieder ein Beweiß für die männliche Weltergreifung. Und hätte ich nur irgendwie Geld bei mir gehabt...
Spendenkonto Hermes Phettberg bei Raifeisen Wien 2.920.254 Blz: 32.000

lacoste
02.02.2001, 19:30
Ich weiß, was das für eine Salbe ist! Findet Ihr, dass ein Krebs als Haustier Schwung und Glamour hat?

Tex Rubinowitz
02.02.2001, 19:59
Nicht PlueschROLLE,
Rolle ist doch kein Tier, Ralle ja, ich hab sogar 3 ausgestopfte (ohne Motten) Rallen, diese Kameraden, die lieber Waten als Fliegen.
Plueschscholle war das!
Plueschhuhn hab ich auch, in schwarz!
Und wie heissen die Plueschtausendfuessler?
Lotsa lotsa legggggggggggggggs

Angelika Maisch
02.02.2001, 20:00
Ich finde, ein Krebs als Haustier hat sehr viel Schwung und Esprit. Ist es so ein Urzeitkrebs, wie sie in regelmäßigen Abständen als Gimmick dem Yps beilagen? Wir haben die nie durchgekriegt. Ein Plattfisch mit beiden Augen auf einer Seite, ja, das ist freilich der Gipfel der Eleganz! Trotzallem, ich bin wiklich auch Haifischfan.ich liebe Berichte, in denen die harmlosigkeit der Haie bewiesen werden soll, was dann aber immer in die Hosen geht. Tiere die niemals schlafen, man bedenke doch. In der vielen Zeit, die sie übrighaben, könnten sie mühelos Fremdsprachen aller Art lernen. Ich sehe das übrigens nicht, das Frauen stärkeren Kaffee brauchen oder wollen und schon gar nicht sehe ich, wie das mit der männlichen Weltergreifung zusammenhängt, Phettberg. Für was, nur so allgemein, könnte man denn Haifischsalbe alles einsetzen? Ich kannte dieses Präparat bisher nicht. Gibts das auch von Ratiopharm?

Elli Kny
02.02.2001, 20:06
Ich möchte noch einen Tipp gegen Ungeziefer anbringen, ich kenn mich da aus.
Also sollte jemand mit Kopfläusen zu tun bekommen, ab unter die elektrische Föhnhaube.
Befallene Stofftiere in die Tiefkühltruhe.
Mir graust ja eher selten, aber als mein kleiner Nerz den Winter nicht überlebte...dann hilft nur Grab schaufeln und rein damit.
Ja, und von Tex will ich wissen, ob er noch den Fasan in Ehren hält, ob dieser noch die blonde Barbieperücke trägt und ob er noch ungezieferfrei vor sich hinschaut?

Tex Rubinowitz
02.02.2001, 20:09
Lacoste, wehe Du plauderst!
Frau Maisch, ihr Beitrag war der 1500.! Herzlichen Glueckwunsch.
Wuggi, ist das ein der, das oder eine die?

lacoste
02.02.2001, 20:15
Doch kein Urzeitkrebs! Ein richtiger Krebs, der große, kräftige Scheren hat und seitwärts läuft. Er heißt Peter. Am Anfang hatte ich zwei, aber Peter hat Angelika (sorry, Angelika,der zweite Krebs hieß wirklich so. Ich mochte ihn nicht, er hatte einen schlechten Charakter, deshalb habe ich ihn nach einer ehemaligen Kollegin benannt, die ich auch nicht mochte. Das hat gar nichts mit Dir zu tun, ich kannte Dich noch gar nicht, als ich mir die Krebse kaufte)also, Peter hat Angelika umgebracht. Richtig zerschnitten, es war grausig. Ich habe Angelika obwohl ich sie nicht mochte in meinem Blumenkasten beerdigt.

Tex Rubinowitz
02.02.2001, 20:18
Der Fasan!
Mein Gott, der haengt so weit oben, da sieht man gar nicht, ob das eine Mottenmietskaserne ist, die blonde Peruecke trug er schon lange nicht mehr, zuletzt einen Indianerfederschmuck.
Und jetzt hab ich ihn runtergeholt, und? Da kamen sie schon mir entgegengeflattert, die kleinen Nager, tut mir leid, musste ich sofort aus dem Fenster schmeissen. Natuerlich im ueblichen HOHEN BOGEN
PS Der Federschmuck hatte auch schon die Motten
(Beitrag wurde von Tex Rubinowitz am 03.02.2001 um 15:08 Uhr bearbeitet.)

lacoste
02.02.2001, 20:26
Ich stelle es mir interessant vor, in Texens Nachbarschaft zu wohnen. Man sollte nur nicht ungeschützt unter seinem Fenster spazieren. Wuggi ist eine Sie, Moderator Reverend, das kann man ihrem Bericht entnehmen. Du kannst also aufhören, unfreundlich zu ihr zu sein. Wollen wir uns auch wieder vertragen?

Phettberg
03.02.2001, 01:30
Der Glücklichste aller, die an diesem einen Strang ziehen, dürfte meine Elendigkeit sein: habe 150 m Luftlinie von Texen zu wohnen! Rubinowitz ist auch meine 'Geistige Mama' das steht sogar im Vorwort eines Buches von 1995! Das einzige, was in 500 Jahren von uns geblieben sein wird, werden seine Kritzeleien sein. Und als sie Salen-Priesnitz und Amelie sich umbringen ließen im Drehbuch, schrieb ich an den Lindenstraßenstab die schöne Literatur: 'Spart die Alten!' Möchte so gerne bleiben!

Phettberg
03.02.2001, 02:00
Katharina Palm spielte ca 1986 zwei, maximal drei Folgen hindurch eine namenlose Aushilfsfriseurin in der Lindenstraße. Sie war untertan der nunig gehörnten italinischen Wirtin. Diese Wirtin hieß zu der Zeit noch nicht so, wie heute, aber schon sehr ähnlich. Italienische Wirtin wurde sie überhaupt erst, nachdem sie sich mit dem Kiosk-Inhaber zusammentat, nach dem sie noch heute benannt ist. Den Friseurladen verpachtete sie überhaupt. Und als der Kiosk einem Brandanschlag zum Opfer fiel, gründeten sie und dieser Kioskinhaber das italienische Wirtshaus 'Casarotti'. Ihr Partner aber starb und sie führte das Wirtshaus alleine weiter. Später gesellte sich ihr der windige Jetzige bei, der sie zur Hahnreihin machte.

(Beitrag wurde von Phettberg am 03.02.2001 um 09:09 Uhr bearbeitet.)

Phettberg
03.02.2001, 08:14
Es drängte mich noch im Aufwachen, sofort herzuschreiben: ich las Plüsch-R-olle, wo Rubinowitz Plüsch-sch-olle schrieb. Fand hiezu im Hirn vor: Wozu es lesen, wenn etwas schon geschrieben steht? Ich vertrete das jetzt nicht, ich dokumentiere nur, was mein Hirn hiezu eventuell anböte.

Phettberg
03.02.2001, 09:42
Dass sich in meinem Hirn die Plüsch-Scholle zu einem Plüsch-Hai auswuchs erkläre ich mir tiefenpsychologisch mit Ängsten und Illusionen, ja Hoffnungen. Dass wenigstens Tex... {aber das wäre, wie wenn Ochs den Jupiter auch noch lecken wollte, nicht genug, dass er ihn leben lässt...} Verzeiht mir. Ich werde jetzt lange nichts hier her schreiben. Ich bestrafe mich mit einer Woche Schwulen-Chat.

lacoste
03.02.2001, 14:02
Hallo Phettberg, belohn Dich erst mal mit ein paar Stunden Schlaf, dann geh irgendwo beichten und alles ist wieder gut. Im Übrigen verstehe ich nicht, was Fausto an diesem zickigen, dicken Teenie so verführerisch findet, aber was er an Isolde findet, verstehe ich auch nicht. Ich glaube, er will nur ihr Geld. Die Darstellerin der Isolde habe ich anläßlich einer Theaterpremierenfeier mal kurz kennengelernt. Sie gibt sich zu solchen Anlässen (kann man ja eigentlich nicht 'privat' nennen) genauso, wie sie die Isolde gibt.

lacoste
03.02.2001, 14:09
Zu Phettberg von 7.14 Uhr: Ich habe es gerade trotzdem gelesen. Interessant.

Angelika Maisch
03.02.2001, 16:34
Ich weiß auch nicht , was an Marcella dran sein soll. Ich sag ja, die Lindenstraßenkinder, Marcella zählt ja dazu, allesamt nicht zu ertragen. Ihre Schwester geht einigermaßen. Daß Isolde im wirklichen Leben sich genauso gibt wie im Film- Irgendwie hab ich mir das gedacht. Das denke ich aber nicht von allen Darstellern.
Carsten Flöter beispielsweise, immerwieder sehr eloquent, geistreich und schlagfertig. Wenn man ihn schon außerhalb der Serie gesehen hat, unter anderem bei Harald Schmitt beispielsweise. Der hatte wirklich zu kämpfen, daß er mit dem Wasserreichen nachkam. Ich gaube, daß es für Phettberg schon eine Belohnung ist, wenn er sich selbst bestrafen kann, aber Phettberg, mußt du gleich zu so drastischen Mitteln greifen? Und: sind dafür nicht wir zuständig, Corinna?
Leider leider sehen wir jedoch keinen Anlaß.
Also hiergeblieben, Phettberg .

lacoste
03.02.2001, 16:47
Carsten Flöter benimmt sich im wirklichen Leben auch genauso, wie im Film, er ist nämlich wirklich schwul. Ich kann die Schädeldecke von dem einfach nicht ausstehen! Viel zu hoch! Er hat einen richtigen Eierkopf mit viel zu wenig Haaren drauf. Und ich glaube, er muffelt. Nicht der Eierkopf, sondern der ganze Carsten Flöter. Er muffelt nach Bettdecke und Medikamenten, also nach Krankheit. Dr. Dressler muffelt bestimmt nach Altmännerurin. Sicherlich wird er bald einen künstlichen Darmausgang bekommen. Die Schwester von Marcella geht, weil sie den ganzen Tag nur vorm Computer hockt und mit fremden Leuten chattet. Sie ist also die glaubwürdigste Figur in der ganzen Serie. Sie hat sich dabei sogar verliebt. Ich habe mich auch schon in einen aus diesem Forum verliebt. Sonst noch wer?

Angelika Maisch
03.02.2001, 18:35
Aber hallo Corinna, das sind ja mal ganz neue Töne hier. Ist es statthaft, zu fragen ob du da etwas näher darauf eingehen willst? Oder sollen wir uns die Nächte jetzt mit Raten und Vermuten verzuckern? Owehoweh, ich sehe bereits Turbulenzen vor meinem geistjen Ooge baumeln.Naja, das bringt wenigstens Leben ins Leben. Ich weiß natürlich, daß Carsten auch in echt schwul ist, das ficht mich jedoch nicht an. Sicher die Haare, es könnten ein paar mehr sein. Wie bei den meisten Leuten. Wenn ich einen Wunsch frei hätte dann würde ich machen, das alle auf einmal ganz viele Haare hätten. Und ich sage dir, wenn du Dressler mal ohne Rollstuhl gesehen hättest, dann würdest du ihm keinen künstlichen Darmausgang ansehen. Der simuliert ja sogar den Uringeruch. Ist es nicht eigenartig, wie jeder Strang früher oder später zum Harnstrang wird? Was will uns dies eigentlich sagen? Ich persönlich mag das aufdringliche Parfüm von Isolde nicht und den Geruch in der Scholz/Rehlein Wohnung. Das Rehlein hat glaube ich starken Körpergeruch. Übrigens Scholz- ebenfalls ein Simulant!

lacoste
03.02.2001, 20:01
Hallo Angelika! Du meinst, er stottert gar nicht wirklich? Die Handynummer von Katharina Palm, die Tex die Fellmütze geschenkt hat lautet übrigens 0172-2734446. Und verliebt bin ich natürlich zunächst in Tex, weil ich in Tex schon immer verliebt war. Zusätzlich verliebt hatte ich mich in Herrn Brömmer, weil er mich so gut versteht. Jedoch er erteilte mit eine höfliche aber deutliche Abfuhr. Seit heute bin ich ganz frisch verliebt in Hartmut Andryczyck. Er hat so etwas Stolzes, Aufrechtes in seinem Wesen. Etwas gleichzeitig Anziehendes wie auch Unnahbares. Wie ein schottischer Graf, den ein tragischer Hauch umwittert. Aber er lebt derzeit im Exil, an einem ganz grässlichen, unwirtlichen Ort. Bist Du auch in jemanden verliebt?

Elli Kny
03.02.2001, 20:17
Das ist noch ein Nachtrag zur Fasanaffäre.
Ich stelle mir gerade vor, vom mottendurchfressenen Tex-Fasan als Passantin getroffen zu werden. Aber das ist sicher nicht schlimmer als ich von einer Bananenkiste getroffen wurde, die nicht nur mit einem Fasan, sondern ua. mit einem Eichelhäher, einem Waldkauz und einem Rebhuhn gefüllt war. Meine Katze, die lüstern herbeisprang, wollte die Tiere zerfetzen. Ich habe noch nie etwas Ekeligeres erlebt, ich weiß, warum ich Vögel und Federn hasse, ich bin traumatisiert.

Phettberg
03.02.2001, 20:25
Liebe Maisch, ob Strahl, ob Strang beide sind dünnlich und länglich vermutlich.

lacoste
03.02.2001, 20:55
Zu Elly Kny: Das hat sicher wehgetan. Ich wurde mal von einer Matratze getroffen, die Mitbewohner eines Studentenwohnheimes aus dem fünften Stockwerk geschmissen hatten, weil sie zu faul waren, das Ding die Treppe runter zu tragen. Dabei hätte es sogar einen Fahrstuhl für diese Aktion gegeben. Es streckte mich zu Boden und ich dachte im ersten Augenblick, jemand hätte mich von hinten niedergeschlagen, um mich zu berauben.

Angelika Maisch
03.02.2001, 22:07
Liebe Corinna, wie machst du das nur, dich im fliegenden Wechsel andauernd neu zu verlieben?Ich wollte, ich könnte das auch, man kann jedoch nicht alles können. Aber ich möchte da lieber nicht näher drauf eingehen, sondern lieber Kreuz & Knoblauch zücken bei diesem Thema. Hartmut Andryczyck ein tragischer schottischer Graf- interessante Vorstellung, doch hat was. Ja freilich ist Scholz ein verdammter Simulant, einmal sah ich ihn in einem Fernsehfilm, da hat er gesprochen wie ein Alter, geschmeidig und eloquent, als habe er nie gestottert. Da schau her, hab ich gedacht, der Lump der. Beim Rehlein daheim kriegt er keinen Satz richtig raus, die klassische Mitleidsschiene nehme ich an.Das alles und noch viel mehr habe ich ja Dr.Dagdelen stecken wollen, aber was solls.Wo hast du denn nun gleich die Handynummer von Katharina Palm her und, sollen wir die jetzt am Ende anrufen? Elli, kam die Kiste mit den Tieren etwa auch aus Tex Fenster, besitzt er denn einen ausgestopften Wegwerfzoo? Ein Mensch mit ungewohnten Bräuchen, der Reverend, wie mir deucht.Wir sollten ihn hier gelegentlich einmal zum Tee bitten, damit er mehr von sich erzählt. Ich habe auch schon mal einen schweren Gegenstand auf den Kopf gekriegt, das war mir aber irgendwie peinlich. Phettberg, ich gewähre dir die Gunst, Angelika zu mir zu sagen.

Elli Kny
03.02.2001, 22:26
Liebe, mir noch unbekannte Damen, Lacoste und Angelika!
Der Federtierkarton kam mir aus meinem eigenen Regal entgegen, ich hätte ja sonst nicht meine Katze dabeigehabt, obwohl ich auch eine Katzeleine besitze.
Ich weiß auch, dass Lacoste eine aufmerksame Leserin ist und sie wird zusätzlich im Fall der rostigen Matratzenfeder in meiner Erasurestory Mitleid mit mir haben, so wie ich in ihrem Matratzenfall.
Ich bin ja ein Einzelkind, so teile ich meine Unfälle eher mit Materie als mit menschlichem Gegenüber. Jetzt ist uns auch noch sicher eine Mahnung des BRs in Aussicht, aber geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid und in der Strafe liegt ein Lustgewinn, den wir uns auch noch teilen dürfen, fein.
Vorsicht vor Tex! Er warf einmal stinkende,löchrige Socken und einen Haufen alter Singles aus meinem Fenster und das, obwohl ich Beamtin bin und im Nobelviertel von Wien wohne. Ein Mann der Tat!
Aber warum lieben wir ihn eigentlich?

------------------
Elli Kny

Tex Rubinowitz
03.02.2001, 22:39
Mein Gott, das ist jetzt hier bereits der hundertste Beitrag in diesem Wulst. Sollte man den nicht mal langsam zumachen, abschliessen? Ich koennte das.Aber trau mich nicht der weiblichen Uebermacht wegen ,hier herinnen.
Auch moechte ich mal wissen, was denn so schlimm ist an maennlichen Glatzen (Carsten Floeter), das ist doch ein Zeichen von ganz besonders viel Virilitaet. Das muessen doch richtige Testosteronkraftwerke sein.
Haette ich eine Glatze, wuerde ich ihn zumachen, den Wulst hier.
PS War mal jemand zusammen mit Yul Brynner?
Oder Telly Savalas?
Der Bruder von Telly Savalas hatte uebrigens einen praechtigen Afro!
Wenn die juedische Form des Afro Isro genannt wurde (Art Garfunkel), wie waere dann das genannt worden, was Stavros Savalas' (hiess er nicht so?) Haupt kroente?
Greeko wohl, nicht?

(Beitrag wurde von Tex Rubinowitz am 03.02.2001 um 21:49 Uhr bearbeitet.)

Angelika Maisch
03.02.2001, 22:44
Warum glaubst du, daß uns der Unmut des Betriebsrats ins Haus steht? Corinna, so sag doch was! Und : wir lieben Tex halt, weil er so liebenswürdig ist, warum denn sonst? Wenn auch undurchsichtig und voll sonderbarer Bräuche. Vermutlich wird da der weibliche Beschützerinstikt aktiviert, nicht? So long, bis heute Nacht

Tex Rubinowitz
03.02.2001, 22:54
Oh, Frau Maisch geht jetzt aus, und kommt betrunken zurueck, dann wird sie weiter und weiter an diesem Strang stricken.
Das ist gefaehrlich, Tschisi und ich haben da unsere Erfahrung.
Ich moechte auch bitte mich hier nicht zum Gegegstand dieses Strangs gemacht sehen, bitte bleibt beim Thema! Was war das noch gleich? Motten?

Elli Kny
03.02.2001, 22:59
Ich bekam schon einmal eine Mahnung wegen privaten Geplänkels mit Frau Andrea, mit mir ist man besonders streng hier!
Schon mal was von kreisrunden Haarausfall gehört, Tex? Dieses Thema gibt ebensoviel her wie die Glatzenfrage.
Beitrag 104, oder?

Phettberg
04.02.2001, 07:22
Katharina! Wie meine drei Großmütter Agnes, Katharina und Theresia.

Tex Rubinowitz
04.02.2001, 12:47
Verzeihung?

Phettberg
04.02.2001, 14:42
habe ja auch zwei Mütter (Mama und Dich) und sogar v i e r Großväter (Großvater Franz, Großvater Josef im Oberort, Großvater Josef im Unterort, Großvater Theodor)Väter hätte ich drei (Vata Phettberg, Kardinal König und Günther Nenning). Wohingegen Torberg ins Onkelsche schlug mehr.
(Beitrag wurde von Phettberg am 04.02.2001 um 13:57 Uhr bearbeitet.)

Phettberg
04.02.2001, 16:47
Beide Großväter Josef waren Obernalber, während ich Unternalber bin. Von den Urgroßvätern aus gesehen steht es drei zu eins für Obernalb. Nur Urgroßvater Zauner war Unternalber. Er war Tischler und Sargmacher und der Tisch auf dem ich das hier tippe wurde von ihm 1902 seiner Tochter, meiner Großmutter Theresia zur Aussteuer getischlert, als sie Großvater Josef vom Oberort heiratete in Obernalb. Der Tisch ist robuster als ich und wird mich lange überdauern. Das Holz wird unter Kaiseerin Maria Theresia herangewachsen sein, denn welche Väter nähmen Holz für die Aussteuer der Tochter, das nicht Jahrzehnte austrocknen konnte? Und nicht ein Wurmstich im ganzen Tisch! (Hier nun ein leichter Anklang an die Mottenidee des Dardelenstrangs) Also im Oberort von Obernalb. Wenn Zauner betrunken war, ließ ihn Urgroßmutter Zauner nicht ins Schlafzimmer, und er - ging die Fama durch Unternalb - schlief in einem dafür bereitgehaltenen Sargunterteil. Der wurde nie ausgeliefert vorsorglich. Der Alb ist kein Traum, sondern ein Fluss, also ein Bach, und oberhalb ist Obernalb und unterhalb ist Unternalb. Also eigentlich heißen die Dörfer 'Untern' Alb und 'Obern' Alb. Beide Nälber sind Katastralgemeinden der weinviertler Stadtgemeinde Retz, ca 80 km nördlich von Wien. Dort, wo das Weinviertel an das Waldviertel stößt, und beide ans tschechische Mähren rühren. Das führt natürlich zu weit. Aber es ist Sonntag und niemand spielt sich mit mir.
(Beitrag wurde von Phettberg am 04.02.2001 um 15:51 Uhr bearbeitet.)

Phettberg
04.02.2001, 17:00
So wirst du zum Idylliker! *in den Arsch mich beisze* Während mir das Blut in Strömen herunterrinnt, liest die Menchheit, was ich oben über meine Urgroßeltern schrieb - und glaubt, irgendwer hätte schon einmal gelebt. Oh wie ich mich hasse!

Tex Rubinowitz
04.02.2001, 17:13
Ist nicht Sonntagnachmittag immer Lindenstrasse?
Da sind sie wahrscheinlich alle.
Ich kann nur einen Hans Moser Film empfangen, was mich wundert, muesste nicht Skifahren sein?

(Beitrag wurde von Tex Rubinowitz am 04.02.2001 um 16:16 Uhr bearbeitet.)

tschisi
04.02.2001, 17:22
Vorhin war Skispringen, und die beiden polnischen Schnauzbartträger Adam Malysz und sein famoser Trainer Apollonius haben den anderen gezeigt, wo der Bartl den Most holt.

lacoste
04.02.2001, 18:16
Lindenstraße kommt erst um zwanzig vor sieben. Warum rinnt Phettberg denn Blut hinunter? Ich hätte ja gern mit Dir gespielt, Phettberg, musste aber meine Lohnsteuerkarte suchen. Aber das gehört nicht hierher und soll an anderer Stelle erzählt werden. Ich hab sie auch nicht gefunden.

Phettberg
04.02.2001, 19:48
In die Lindenstraße zieht soeben ein junges, liebes Masculinum ein mit seiner Tante, die im Cafe Bayer serviert. Es muss noch im Aufzug sein. Ich wollte es Euch als erster sagen. Die jungen Masculina sind doch die, die das Blut wieder wegmachen.

lacoste
04.02.2001, 21:00
Und ausgerechnet der muffelige Carsten Flöter hat dem höflichen jungen Mann das Blut weggemacht. So schließt sich der Kreis. Schön war, dass auch Doktor George von der Atom-Mafia wieder dabei war. Der ist im Moment mein Liebling in der Serie. Wer erinnert sich denn noch an Celin? Das war der sonderbare Sohn von Vater Schildknechts Freundin, deren Namen ich nicht mehr weiß. Celin hat immer mit einem Gummiball gespielt und war in seine eigene Mutter verknallt. Mit dem bin ich zur Schule gegangen. Wir waren sogar zusammen in einer Theatergruppe. Der war aber doof. Hatte ihn bis zu dem neuen Sonderling, der heute eingezogen ist, vergessen.

Phettberg
04.02.2001, 21:13
Aber bedenket immerhin mit welchen großen Worten der Doktor Flöter (den Medihziner glaubt ihm keine Sau!) den jungen Mann empfing: 'JA WAS HABEN WIR DENN DA?' Wir Schwulen kennen diesen Spruch! Vielleicht wird er wegen Päderastie eingesperrt. Den gemobbten Knasti würden wir ihm dann wieder alle glauben.

Phettberg
04.02.2001, 21:16
P r ä z i s e diese Art von Celin-Darsteller wünsche ich mir zum Sado. Möchte gnadenlos in deren Händen sein. Und hörig. Bitte er möge über mich verfügen beginnen: phettberg@phettberg.at

(Beitrag wurde von Phettberg am 04.02.2001 um 20:18 Uhr bearbeitet.)
(Beitrag wurde von Phettberg am 04.02.2001 um 20:20 Uhr bearbeitet.)

lacoste
04.02.2001, 21:40
Vielleicht krieg ich raus, wo der sich heute rumtreibt. Ich weiß nicht mal mehr den Namn, aber ich kenne noch den, der damals unsere Gruppe angeführt hat. Kann sein dass 'Celin' auch auf Sado und sowas steht. Er war schon ein bisschen merkwürdig. Obwohl, dass ist ja schon lange her, vielleicht kommt er heute aus Altersgründen nicht mehr in frage. Aber das ist ja hier auch kein Vermittlungsbüro, vergessen wir die Sache.

Phettberg
04.02.2001, 22:24
Neiiiiiinnnnn! bittebittebitte!

wuggi
06.02.2001, 17:04
Achach, schon sind wieder viele Tage und Einträge vergangen. Habe mit Spannung gelesen, daß ich und mein Geschlecht für Gesprächsstoff gesorgt haben. Natürlich 'die'. Aber es ist wahr, daß jener Spitzname aus der Kinderzeit mir von meiner Schwester verpaßt wurde und ich - wie ich später hörte - oft unter 'das Wuggi' lief. Ich hab's verkraftet. Heute Barbara.
Ich finde, es gibt hier viele Menschen mit phatastisch profundem Lindenstraßen-Wissen und da will man ja schließlich mithalten. (Die Namen der Schauspielerinnen habe ich aber nachgefragt, gebe ich zu.) Ich kenne mich eher in der Frühphase aus und bin zur Zeit nicht so ganz auf der Höhe. Aber Sonntag habe ich natürlich wieder gesehen. Überrascht war ich, daß die Tante von dem verletzten Buben, in die Lindenstraße gezogen ist - die wohnt nämlich woanders. Und ihr Vater ist gar nicht ihr Vater. Und die sind in echt nicht so wie sie da sind. Auch mal beruhigend, denn bei allen anderen Geruchsunterstellungen etc. bin ich völlig Eurer Meinung. Auch das Bedauern über den Abgang von Amelie und Priesnitz teile ich innigst.
Als der Name Celin auftauchte, mußte ich sehr lachen, denn das war wirklich der Superkauz. Der Ball war ein Tischtennisball und machte immer plopp-plopp - oder halt so wie ein Tischtennisball macht. Und hatte seine Mutti nicht einen S-Fehler? Sie war aber keine Simulantin, schade. Oh Gott, was mußte Franz da leiden, der hatte aber auch immer Pech mit den Frauen. Die erste trieb es schließlich mit Nossek, dem Tennislehrer, der sich über Mutter und Tochter hermachte. Später verlor er das Augenlicht, weil Klausi ihn versehentlich anschoß. Daran war nur Onkel Franz schuld (anderer Franz), der damals schon mit Waffen und so....

anko
06.02.2001, 17:42
freunde, diese saeule ragt in den himmel und gleich kippt sie um - 200 KB hat sie. fuer nichteingeweihte: das ist eine menge holz, man merkt es sicher bei der langen wartezeit aufs anzeigen der seite.
daher mache ich mal einen cut und eroeffnet gleich eine fortsetzung dieses romans.
der hausmeister anko
-> hier gehts weiter: http://www.alles-bonanza.net/forum/showthread.php?s=&threadid=10188

anko
06.02.2001, 17:42
hallo, hier geht es weiter mit dem strang - der ursprüngliche war einfach zu lange. -> http://www.alles-bonanza.net/forum/showthread.php?s=&threadid=10127
so long, der hausmeister
(Beitrag wurde von anko am 06.02.2001 um 16:43 Uhr bearbeitet.)

Juergen Broemmer
08.02.2001, 19:50
Darf man den zweiten Dr.-Dagdelen-Strang einfach so veröden lassen? Nein, das darf man nicht. Und da an dieser Stelle schon über allerhand romantische Verstrickungen und Männerqualitäten berichtet und debattiert wurde, möchte ich kurz meiner Auslandskorrespondentenpflicht genüge tun und folgendes berichten:
Eine in Amsterdam lebende französische Journalisten hat gerade herausgefunden, dass nicht etwa Tex Rubinowitz noch gar andere verständnisvolle oder grafenhafte Männer die besten seien, sondern eben die Niederländer. Die schon nach durchschnittlich 7,3 verschiedenen Geschlechtspartnern zur Heirat bereit seien (Deutsche: 8,5; Südeuropäer: weit über 10!) Und eben auch sonst prima Frauenfreunde sind.
Dies gebe ich hiermit zu bedenken, nach all den Huldigungen, die die Herren Keitel, Depp und Pop und dergleichen mehr in diesem Forum schon erfahren haben. Wie waer's mal mit einem Kees, Wim oder Klaas! Ausserdem wollte ich mich einfach mal wieder melden.

(Beitrag wurde von Juergen Broemmer am 08.02.2001 um 18:52 Uhr bearbeitet.)

Hartmut Andryczuk
08.02.2001, 20:23
Ich war letzte Woche gerade in Amsterdam bei einem Bekannten, der dort seit über 15 Jahren lebt und meint, dass die Niederländer oberflächlich und unhygienisch sind - und die Frauen ab Mitte 20 meist etwas Schweinchenhaftes haben. Ausserdem weigert er sich Niederländisch zu sprechen, weil diese Sprache für ihn geradezu etwas Beleidigendes hat. Ich kann das nicht beurteilen, da ich in Holland kaum Kontakt zu Holländern habe: nur zu Chilenen, Argentiniern, Isländern, Deutschen, Amerikanern. Ich finde aber auch, dass er ein wenig übertreibt. Eine Dame aus Arnheim, die ich im Zug kennengelernt habe und mit der ich mich bis Berlin angeregt unterhielt, meinte auch, dass mein Bekannter übertreibt. Aber es ist wohl war, dass die Holländer das Volk mit der grössten Fusspilzquote in Europa sind.

Juergen Broemmer
08.02.2001, 21:31
Ein unhöfliches vooroordeel, das Ihr Bekannter da pflegt. Wenn in Amsterdam etwas nicht so fein riecht, dann sind das entweder Touristen, die tagelang in billigen Absteigen mit klingenden Namen wie ãKaboulä oder ãThe Shelterä ohne Waschgelegenheit vor sich hinmiefen, oder Coffeeshops, in denen den Touristen ãShitä (!) zu gerechten Preisen verkauft wird. Die Holländer aber waschen sich gemäss ihrer abendländischen Pflicht. Und die zugegebenermasse drollige Sprache lässt sich leicht abtun, da fast jeder der gescholtenen Niederländer dem tapferen Boykotteur mit mindestens zwei quasi perfekt beherrschten Fremdsprachen sowieso zuvorkommt.
Met friendelijke groeten!

Tex Rubinowitz
08.02.2001, 21:40
Keitel, Depp und Pop!
Das erstmal verdauen, ihr Frauen!

lacoste
08.02.2001, 22:57
Hurrah! Herr Brömmer ist wieder da!!! Und ich bin zum ersten mal mit allen meinen Angebeteten allein in einem Strang! Prickel, Prickel! Ich habe jahrelang mit einem sehr coolen Holländer zusammengewohnt, der hat nicht gestunken. Aber Euch drei finde ich mindestens (!) genauso gut (Ich will den Holländer nicht verletzen). Er hat gerade seine Magisterarbeit über die holländische Besatzungspolitik am Niederrhein während des 30jährigen Krieges geschrieben.
Außerdem fand ich mal einen Mann namens Klas ziemlich klasse, der war aber kein Holländer.
(Beitrag wurde von lacoste am 08.02.2001 um 21:59 Uhr bearbeitet.)

Angelika Maisch
09.02.2001, 02:26
Aber nicht lange,Corinna nicht lange bist du mit den edlen Herren da allein. Da komme auch schon wieder ich angedackelt. Herr Brömmer diese Freude! Sie hier anzutreffen! So nehmen sie doch Platz.Darf man ihnen etwas anbieten? Herr Graf, einen Tee vielleicht? Etwas Gebäck? Und der Reverend. Ganz reizend.Der Schlaf des Gerechten hat ihn sichtlich verjüngt, nicht wahr Corinna? Ich selbst schätze die Holländer durchaus. Man kann ihre Sprache nicht aussprechen,aber dafür können sie nichts.Ich möchte jedoch an dieser Stelle eine ernsthafte Forderung stellen, nein zwei. 1.Hängt den Beitrag der Frau Professorin Wuggi in diesen Strang hinein, damit man darauf antworten kann. 2. Stellt endlich den Martin Schröderbeitrag ebenfalls in diesen Teil des Forums. Ich verlange das. Also bitte.

Juergen Broemmer
09.02.2001, 10:15
Die Freude liegt natürlich ganz auf meiner Seite, verehrte Damen, und bei meinem nächsten Besuch bringe ich auch ein Sträusschen Blumen mit. Doch keine holländischen, denn die werden hier in Massenhaltung herangezogen und zwar in Gewächshäusern, in denen man nachts einfach nicht das Licht ausknipst. Das nehme ich den Holländern doch ein bisschen übel, dass sie ihren Blumen keinen Schlaf gönnen. Den brauchen die doch, oder etwa nicht?
Gerne würde ich nach den sagenhaften Bildern von Frau Stegemann hier etwas entsprechendes präsentieren, aber das ist natürlich ganz ausgeschlossen. Der morgendlichen Stunde angepasst also hier nur ein gähnender Mops. Aeh, hat nicht geklappt, als Ersatz das Bild von einem prächtigen Mann.

http://www.lindenstrasse.de/lindenstrasse/lindenstrassecms.nsf/lookupwebresourcesurl/hi_alimetehasan_a.jpg/$file/alimetehasan_a.jpg


(Beitrag wurde von Juergen Broemmer am 12.02.2001 um 23:18 Uhr bearbeitet.)

Angelika Maisch
09.02.2001, 17:01
Lieber Jürgen, ein prächtiger Mann kann freilich einen gähnenden Mops nicht wirklich ersetzen. Dennoch, bei den Aposteln, prächtig ist der Mann! Trotz des Bartes. An Prächtigkeit steht er auf gleicher Stufe mit der Zigeunerin. Etwa nicht? Ihr kennt doch wohl alle das Bildnis der Zigeunerin? In meiner Kindheit und Jugend war es der wichtigste Beitrag des Kaufhausgiganten Woolworth zur bildenden Kunst. Ein Epos in Acryl, ein Gesamtkunstwerk! Es stellte eine glutvoll dreinblickende, üppige, aus den Nähten ihres roten Gewandes quellende Vollblutzigeunerin dar. Gar nicht teuer. Nebendran hing gewöhnlich der Mönch. ein Mönch eben, wie man ihn seit Bruder Tuck kennt.Mit Pfeife glaub ich, im Mund.Das sind wirklich unvergeßliche Werke. Könnte sie nicht einer hier rein stellen?
Und Jürgen,du hast völlig recht: Schlafende Blumen soll man nicht wecken.

elle otto
09.02.2001, 19:55
Guten Tag allerseits, da fehlte noch eine Dame, und auch wenn ich meine Promigeschichte verpasst habe, moechte ich nicht alleine mit meinen Motten und Fluegeln bleiben und geselle mich hiermit dazu.
Da meine Beitraege oft als Strangkiller zu funktionieren scheinen, bitte ich in diesem Falle doch das Licht anzulassen, damit meine einzige Aehnlichkeit mit der beruehmten Zigeunerin nicht ihre noch beruehmtere Traene auf der feurigen Wange sein soll.

Angelika Maisch
10.02.2001, 03:04
Hatte denn die Zigeunerin eine Träne auf der Backe? Daran kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Zuzutrauen wärs ihr ja. Was gab es denn da noch für Details? Ich träumte oft davon, eine 20 Zimmer Villa zu besitzen, darin dann ein eigener Raum für die Zigeunerin reserviert wäre und der Nachbarraum für den Mönch. Mit einer Sitzbank gegenüber der Gemälde. Neulich habe ich in einem kleinen Antiquitätenladen bei mir um die Ecke ein mir neues, unsagbares Bild entdeckt. Es zeigt einen jungen Mann mit auschweifendem Oberlippenbart, dunklen Locken und nackt ist er, soweit das Auge reicht.Das Auge reicht aber bloß bis zu den Schultern,da wo bei der Zigeunerin das Kleid beginnt. Es ist also denkbar, daß der junge lockige Held auch ein schulterfreies Kleid trägt.Er schaut so schmachtend, verloren und keusch drein,mit einem Wort, obszön. Jeff Coons hätte es nicht besser gekonnt. Was sage ich, Jeff Coons würde den Laden aufkaufen, wüßte er nur davon. Ich überlege hin und her, ob ich es nicht erstehen soll, ich befürchte jedoch, es ist in kaltgepreßtem Öl gemalt und unerschwinglich. Wenn ich jedoch dereinst die Villa mit den 20 Zimmern mein eigen nennen werde, dann werde ich es noch bitter bereuen, heute am falschen Platz gespart zu haben.

lacoste
10.02.2001, 04:28
Jeff Coons habe ich mal in Münster gesehen. Es gibt in Münster so eine Art Stadtsymbol, den 'Kiepenkerl'. Der steht in Bronze gegossen vor einem sündhaft teurem Lokal, von dem mir gerade der Name nicht einfällt. Stuhlmacher meine ich jedenfalls nicht, das ist das andere sündhaft teure Lokal gleichen Kalibers in Münster, aber ein paar hundert Meter weiter weg. Gott, wie heißt dieses verfluchte Lokal denn nochmal? Egal. Dort steht auf jeden Fall der bronzene Kiepenkerl seit Jahr und Tag als Brunnenfigur. Und jetzt fällt mir gerade ein, dass ich gar nicht Bronze, sondern Kupfer meinte. Denn der kupferne Kiepenkerl ist im Laufe der Jahre von diesem grünen Zeug befallen worden, was immer Kupfer befällt. Da weiß ich jetzt leider auch nicht mehr, wie man es nennt. Kupferstich meine ich jedenfalls nicht. Der berühmte Kiepenkerl sollte also zur Reinigung. Eigentlich albern, denn mit so einer Einstellung müsste man 30 % der münsterschen Kirchendächer in die Reinigung schicken. Auf jeden Fall war es undenkbar, den Brunnen vor dem bekannten Restaurant kiepenkerllos zu belassen, und da traf es sich sehr gut, dass eine 'Exponata' ins Haus stand. Exponata findet in Münster, glaube ich, alle vier oder zehn Jahre statt. Dann stellen zu Recht angesehene Künstler aus aller Welt, überall über die Stadt verstreut, Kunstwerke, Objekte, Gebilde und Skulpturen aus. Jetzt bin ich mir gerade nicht ganz sicher, ob das Exponata oder Skulptura heißt, aber ich glaube, es heißt Exponata. Und da der Kiepenkerl nunmal restauriert werden musste, haben ein paar kluge Köpfe den coolen Jeff Coons angehauen und dieser hat avanti galloppi eine 1 zu 1 Nachbildung des münsterschen Kiepenkerls geschaffen, aber nicht in Kupfer sondern im grellsten, schreiendsten Plinkergold, das Ihr Euch nur in Euren schrägsten Phantasien ausmahlen könnt. Das Ding war einfach genial und sorgte für einige Debatten in der Stadt. Ich war bei der feierlichen Exponata-Eröffnung zeitgleich mit Jeff Coons vor Ort, und ich war zunächst auch ein wenig konsterniert, als ich den verarschten Kiepenkerl zum ersten mal sah. Ich hatte das Gefühl, Jeff Coons wollte damit ganz Münster, also auch mich, verarschen. Wollte er wahrscheinlich auch. Weil er nämlich gerade Geschmack an Münster gewonnen hatte, stellte er auch noch eine quietschgelbe Mutter Gottes direkt auf dem Platz vor Karstadt hin. Die war nach Beendigung der Exponata direkt wieder weg, aber der goldene Kiepenkerl stand noch viel länger auf seinem Brunnen. Irgendwann war er weg, und der gereinigte Kupferne stand wieder da. Da habe ich den goldenen Coons-Kiepenkerl doch irgendwie vermisst. Keine Ahnung, was aus ihm geworden ist. Er steht wahrscheinlich jetzt in irgendeinem Pop-Museum.

Angelika Maisch
10.02.2001, 12:32
Corinna, das grüne Zeug welches Kupfer anfrißt, das nennt man Grünspan. Es ist ziemlich giftig, ich hatte mal eine anständige Vergiftung davon und warne eindringlich davor.Hast du mit dem göttlichen Jeff Coons ein paar Worte gewechselt? Hattet ihr Blickkontakt? Ich besitze ebenfalls eine Madonnenfigur, frisch aus Lourdes eingetroffen,mit übersüßtem Gesichtsausdruck, wenn sie zehn Meter groß wäre, Jeff Coons bräuchte nur noch zu signieren. Sie steht jetzt bei den beiden kleinen Monsterbischöfen,die beide Tullalei heißen und die einmal Spielsachen von meinem Sohn waren. Und bei dem Haifisch in der Waberkugel.

Juergen Broemmer
11.02.2001, 14:09
Kaum werfe ich kitzlige Fragen auf nach der Vorliebe der Damen für ältliche Popstars in glibbrigen Lederhosen, verfügt man (!) sich in die scheinbar unverfängliche, wo nicht unangreifbare und letztlich ungreifbare Aura der Heimat- oder doch auch wieder Popkunst. Und täuscht Vergesslichkeit vor, wohl um die Ergebenheitsadressen an das fragwürdige Heroen-Dreigestirn vergessen zu machen, Keitel ex und hopp sozusagen.
Und doch sind die Gebräuche des Münsterlandes fremd und bizarr und dem Zugezogenen nur schwer begreifbar. Man isst hier Kuchen mit Wurst und Käse belegt und an einer Kultstätte namens ãDorf Münsterlandä treibt man es im Stehen! Da gibt es noch einigen Erklärungsbedarf, Frau Stegemann.
Die Träne auf der Wange der rassigen Schwarzhaarigen ist meines Wissen nach dem Einfluss türkischer Gemischtwarenhändler auf das Genre zurückzuführen. So jedenfalls beobachtbar in Läden, die in ihren Auslagen eben nicht nur Mobiltelefone, Nachttischlampen und Bratpfannen, sondern eben auch John-F-Kennedy- und Zigeunerinnen-Portraits versammeln. Näheres kann man am langweiligen Sonntagnachmittag (nach dem Kuchen und vor der Lindenstrasse) im Ikonographie-Handbuch unter dem Stichwort Die-Träne-als-Spiegel-der-Welt nachlesen.

lacoste
11.02.2001, 14:45
Herr Brömmer, Herr Brömmer, was soll ich nur tun? Ich verstehe Ihre Anmerkung nicht! Ich habe keineswegs meine Ergebenheit zu Ihnen und den anderen beiden vergessen, mir ist sogar wieder eingefallen, wie das Lokal heißt, vor dem der Kiepenkerl steht: es heißt schlicht und ergreifend 'Kiepenkerl'. Aber in Münster ißt man keinen Kuchen mit Wurst und Käse und von der anderen angeblichen Vorliebe dort ist mir auch noch nichts aufgefallen. Und die Sache mit dem Popstar in glibbliger Hose ist mir gänzlich nebulös. Können Sie mir helfen?

Angelika Maisch
11.02.2001, 19:28
Lieber Jürgen,
Auch ich, ich muß es gestehen, schwimme in einem Meer der Ratlosigkeit.Sollte unsere Verehrung zu wünschen übrig gelassen haben? Dies ist ohne Absicht geschehen, ich versichere es. Nach wie vor gilt die Faustregel: Unerreichbare Forumsteilnehmer vor unerreichbaren Filmstars! So ist es doch, nicht Corinna? Kuchen mit Wurst läuft außerhalb der Konkurenz.So, nun gilt es aber die Lindenstraße einzunehmen, der Countdown läuft bereits. Mit dreifachem Kotau entferne ich mich fürs erste.

lacoste
11.02.2001, 19:36
Ich mich auch, bis später!

lacoste
11.02.2001, 20:12
'Und weiter gehts mit der Lindenstrasse im Internet' hat der Mann beim Abspann gesagt. Woher wusster er das? Angelika, hast Du ihn informiert?

Juergen Broemmer
11.02.2001, 20:33
Lederhosen sind nun mal glibbrig, was gibt es da zu erklaeren. Aber Schwamm drueber, verehrteste Damen!
Und so unerreichbar ist ein 1a Stueckchen Appeltaart in Amsterdam auch wieder nicht.
(Beitrag wurde von Juergen Broemmer am 11.02.2001 um 19:51 Uhr bearbeitet.)

elle otto
11.02.2001, 20:52
Da bin ich dabei!

lacoste
11.02.2001, 21:13
Herr Brömmer schmeißt eine Apfelkuchen-Party und läd uns alle ein? Wann denn? Und wo genau? Ich freu mich schon riesig, das wird bestimmt lustig. Wir müssen nur einen Termin finden, an dem auch alle können!

Angelika Maisch
11.02.2001, 21:41
Hocherfreut bin ich darüber, den bunten Abend bei den Brömmers aus dem Reich der Fabel und Utopien verschwinden zu sehen. Brüder und Schwestern im Geiste, ihr ahnt gar nicht, was für zauberhafete Programmpunkte zu einem solchen Ereignis Herr Brömmer anzubieten hätte! Aber dies mag er gelegentlich selbst vorstellen. Herr Brömmer, übernehmen sie!
Auch ich bin übrigens überrascht über die neue Ankündigung nach der Lindenstraße. Obwohl ich mich nicht direkt dafür verantwortlich fühle, hat es vielleicht doch irgendwas mit diesem Forum zu tun.Etwa in der Art, wie ich mich auch für den Irakkrieg, jedenfalls den zweiten, verantwortlich fühle.
Ich war jetzt noch nicht in den Folgen, die sie da ankündigen, es wird sich doch nicht um ein wahrscheinliches Lindenstraßenparalleluniversum handeln?Ich muß der Sache nachgehen.
Jedenfalls tut es gut, Marlene auf der Abschußrampe zu sehen. Werden Schiller und die Beimermutter wieder zusammenkommen, eines Tages?

lacoste
11.02.2001, 22:03
Liebe Angelika, auf die Lindenstraße antworte ich später. Jetzt muss ich erst verarbeiten, was Möllemann gerade im Fernsehen gemacht hat. Das ist nicht leicht. Kennst Du auch die Faszination des Ekels?

Angelika Maisch
11.02.2001, 22:22
Die Faszination des Ekels ist gewissermaßen meine zweite Haut. Mein Gott, was ist denn mit Möllemann, ich kann leider nicht umschalten, das Kind besetzt den Fernseher.

lacoste
11.02.2001, 23:33
O.k. liebe Angelika, jetzt bin ich soweit, dass ich drüber reden kann: Möllemann hat vor einer Stunde anlässlich der Verleihung eines Dummblödelordens an seine schwulen Kumpel Westerwelle versucht, lustige Sachen über Boris Becker, Christoph Daum und Franz Beckenbauer zu sagen. Es war schrecklich niveaulos, ungekonnt, peinlich. Es stank fürchterlich nach Altmännerpisse und er hat dabei gestammelt. Und dann - naja egal. Ich fürchte nur, dass es meine Schuld ist, dass er sich plötzlich so sich selbst entwürdigend aufführt und das ganze auch noch 'augenzwinkernd' mit 'satirisch aufgespießt' unterzeichnet. Er hat zweifellos etwas in meinem Verhalten fehlinterpretiert oder eine Ebene noch nicht erreicht, von der ich fest geglaubt hatte, er hätte sie schon längst übersprungen. Oh mann ... Hinzu kommt, dass mein Süßwasserkrebs Peter, von dem ich in der Lindenstrasse 1 bereits berichtete gerade gestorben ist. Er ist definitiv tot. Ich habe ihn sehr gern gehabt.

Angelika Maisch
12.02.2001, 01:20
ach das ist ja sehr traurig mit Peter.Ich hoffe, er hat nicht gelitten.
In wieweit bist du denn in der Lage, den Möllemann derart zu beeinflußen? Wohl gar noch über den Fernseher. Was obzwar nicht eigentlich etwas besagt.

wuggi
12.02.2001, 15:58
Wenn die Frauen schon in der Überzahl sind, kann ich mich auch wieder melden, auch wenn die Lindenstraße ins Hintertreffen zu geraten scheint. Gottseidank ist Marlene auf dem absteigenden Ast. Dennoch kann man Helga nur raten, sich nicht wieder von ihrem Erich einwickeln zu lassen. Der hat sie oft genug mies behandelt, er ist ein einziger Lügenbeutel, der schwache Mensch, der. Und eigentlich soll er Marlene an der Backe haben bis zum seligen Ende der Lindenstraße - falls wir das erleben. Kennt eigentlich jemand die vier Bände Lindentraße-Comics? Gar nicht so übel.
Am Wochenende lernte ich beim Skifahren einen 89jährigen Holländer kennen. Der sah zwar nicht gut aus, aber er fuhr noch recht passabel.

Phettberg
12.02.2001, 17:57
Es ist nicht zu fassen, aber die Lindenstrassen-macher-Innen sind so gut, dass sie dem jungen Doktor Flöter die Glatze auf die gleiche napoleonhafte Art frisierten gesern, Sonntag 11.2.01, wie dem alten Doktor Dressler. Ich besitze zu recht alle Folgen der Lindenstraße auf Video, lehne ich mich begnügt zurück.

lacoste
12.02.2001, 18:07
Und die Beziehung von Tanja und Rolli ist jetzt wirklich so problemlos beendet? Oder führt der Alte doch wieder was im Schilde. Und ich habe nicht mitbekommen, warum Andi jetzt einen Anwalt braucht. Und was ist eigentlich aus Dr. Dagdelen gerworden? Oh mann, Carsten Flöter - der Kopf ist einfach zu lang, ich kann gar nicht hinsehen. Und wenn er den Mund aufmacht, was für eine Qual. Dr. Dagdelen sah gut aus, das ist bei einem Arzt auch sehr wichtig.

Phettberg
12.02.2001, 19:29
Mein blonder Akupunkteur zmm Beispiel, Dr. Aschaueer, Wien XIII!!!! Alle waren ständig geheilt, wenn sein Blick sich mit ihnen kreuzte.

Phettberg
12.02.2001, 19:58
Aber auch meine anderen drei Herren Therapeuten sind sexy, bitte sich jetzt nicht zu kränken die Herren!

Angelika Maisch
12.02.2001, 23:21
Die Lindenstraßencomics sind gut? Ich kenne sie gar nicht. Kann man sie auch über das Internet ansehen? Ich denke mal Andi braucht den Anwalt, um gegen die Atomfirma gewappnet zu sein, weil er jetzt doch andie Öffentlichkeit gegangen ist. Meine Prognosen zu Tanja und dem Simulanten: Erst mal wird jetzt Friede herrschen. Dann wird einem von beiden vielleicht etwas zustoßen, wodurch sich der andere wieder in die Pflicht nehmen läßt.Die Beimerin nimmt Schiller wieder auf, und er kann sie durch irgendeinen Trick oder sonstwas auch wieder handzahm machen. Zuerst werden sie aber geschieden. Später wird er dann eine neue Lügenbolderei auftischen. Marlene wird gemein wie Olli & Olaf zusammen.
Gegen das Gesicht von Marlene ist doch Carsten der reinste Antonio Banderas. Ja und Doktor Dagdelen, na der ist doch in Berlin!
Aber er wird zurückkommen glaub ich, ich glaube ganz fest daran. Ja, der Mann war von sehr angenehmem Äußeren. Was, wie wir nun alle wissen, sehr wichtig bei einem Arzt ist.Ohne zu übertreiben kann man doch glaube ich sagen, daß er ein wahrer George Cloony in etwas bescheidenerem Umfang war.Insgeheim denke ich übrigens, so schlimm wäre es vielleicht gar nicht, wenn Erich und Helga wieder zusammenkämen. Ob wohl das Junge von Anna und Hans eines Tages an einem Herzfehler verbleichen wird? S`wär ja mal langsam an der Zeit für einen neuen Kindstot. Die Lindestr. ist ja ein sehr gefährliches Pflaster für die Kinder die da wohnen. Wartets nur ab, ich prophezeie schon mal. Und irgendwie trau ich der Dings, Maja heißt sie , nich richtig. Noch immer.

lacoste
12.02.2001, 23:52
Maja ist eine miese Kuh. Erst gaukelt sie der blöden Iffi Freundschaft vor und hintenrum spannt sie ihr den Freund aus. Der ist ein Weichei. Ich kann mit nicht vorstellen, das Dr. George von der Atommafia im Stande wäre, Andi was zu tun. Er ist doch immer so freundlich zu ihm. Und er hat eine wundervolle Ähnlichkeit mit Harvey Keitel. Vorletztes mal hat er fast geweint, weil Andi an die Öffentlichkeit gegangen ist. Er hat deswegen seinen Job verloren. Was ist eigentlich mit Marion, was macht die jetzt so beruflich? Das sie in Paris lebt weiß ich. Interessant finde ich, das man irgendeine nebulöse, tragische Liebesgeschichte von ihr nur aus den Erzählungen von Frau Beimer mitbekommen hat. Ich habe übrigens mal die Darstellerin in München gesehen, bei so einem Seminar einer Schauspielschule auf der ein Bekannter von mir war, den ich dort besuchte. Derselbe Bekannte übrigens, der auch den Darsteller von Celin noch kennt. Celin, der den Hermes so gut findet. Angelika, vielleicht könntest Du Deine guten Kontakte nutzen, um Celin ausfindig zu machen, für Hermes?
Und: Nein! Carsten Flöter ist noch hässlicher als Marlene. Der einzige, der in der Serie gut aussieht ist Dr. George. Tja, und früher halt Dr. Dagdelen.

wuggi
13.02.2001, 16:28
Noch schöner als Dr.Dagdelen war Monsieur Mourrait, der seine Frau nicht umgebracht hat. Er war der Vater von Dominique, die was mit dem Pfarrer hatte (der Bratpfannen-ermordete), der ganz früher der Freund von Marion Beimer war. Die hatte schon immer ein mysteriöses Liebesleben. Aber damals konnte man wenigstens zugucken. Übrigens stand Matthias (der Bratpfannenermordete) Carsten Flöter in puncto Häßlichkeit wenig nach. Schön war dagegen Robert Engel. Und dazu wunderbar böse, kalt, herzlos und gemein. Wie er Carsten ausgenutzt hat, die reine Wonne.
Kindstot war schon lang nicht mehr, stimmt. Man ahnt dann immer, daß das Blag in der Schule gerade einen Durchhänger hat. Ist es Majas (die linke Ratte) Kind, das so einen hübschen Kölner Akzent hat?
Es gibt fünf Bände Comics 'Lindenstraße', erschienen im Carlsen Verlag Hamburg. Text: Joachim Friedmann, später: Jens Hinricher und Martin Keß, Zeichnung: Eckart Breitschuh. Ob's da was im Internet gibt, keine Ahnung. 1.Band: Dresslers letzte Fahrt,
2: Gefallene Engel, 3: Harte Drinks für Mutter Beimer, 4: Die Kandidatin (Helga als Bundeskanzlerin), 5: K.O. nach Quote. Es ist eine Fortsetzungsstory. Die Bewohner der Lindenstraße kommen nämlich drauf, daß sie nur Figuren in einer Serie sind und rebellieren. Carsten Flöter ist wesentlich an Aufklärung und Rettung beteiligt, man mag es kaum glauben.
Ich bewundere Hermes für seine Sammlung. Und das mit dem Krebs tut mir übrigens auch sehr leid.
(Beitrag wurde von wuggi am 14.02.2001 um 16:53 Uhr bearbeitet.)

lacoste
13.02.2001, 17:03
Danke Wuggi, die meisten Forumsteilnehmer sind nicht besonders einfühlsam. Sie können sich wahrscheinlich nicht vorstellen, dass man einen Krebs richtig liebhaben kann. Aber wer einmal einen hatte weiß, was das für bezaubernde Wesen sind, mit nahezu menschlichen Charaktereigenschaften. Insgesamt hatte ich drei Krebse in meinem Leben, und alle hatten verschiedene Züge. Peter, der jüngst verstorbene hat sogar manchmal gegrinst, aber ich habe die Motivation nie verstanden.
Du hast völlig recht, Mattias war in der Tat von so ausnehmender Hässlichkeit, dass es kaum zu glauben ist. Aber bei ihm war das ein Stilmittel, man hat bewußt nach einem häßlichen Schauspieler gesucht. Bei Carsten ist es einfach nur doof.
Und hier Informationen zur Recherchehilfe in Sachen Celin:
Celin war der Sohn von der Freundin des Vaters Schildknecht, vor ein paar Jahren. Er war sehr arrogant und furchtbar eifersüchtig auf Herrn Schildknecht, da er selbst in seine Mutter verknallt war. Er hatte immer einen Pingpongball dabei, mit dem er immer auf den Boden dribbelte und allen den letzten Nerv raubte. Ich weiß nicht mehr, wie sein Ende war, ich glaube, er hat sich gemeinsam mit seiner Mutter umgebracht, bin mir aber nicht sicher. Aber das weiß sicherlich wuggi. Und nun go, Angelika, search!
(Beitrag wurde von lacoste am 13.02.2001 um 16:12 Uhr bearbeitet.)

lacoste
13.02.2001, 17:14
Herr Brömmer, vielen Dank für das schöne Dr. Dagdelenfoto, ich habe es erst gerade bemerkt. Auf dem Foto sieht man aber nicht, wie gut er in echt aussieht. Nicht das jetzt alle denken, 'Was hat die denn für einen komischen Geschmack',

Angelika Maisch
13.02.2001, 19:59
In der Tat war Mathias Steinbrück von solch atemberaubender Häßlichkeit, daß er allein dafür bereits den Tod verdient hatte.Jedoch auch sein Gerede und Generve überstieg alles bisher dagewesene und nachfolgende. Mit Carsten Flöter ist er in diesem Punkt absolut nicht zu vergleichen. C. Flöter wirkt eigentlich nur immer dann wirklich doof, wenn er einen sonderbaren Liebhaber hat. Man erinnere sich an Theo. Zur Zeit wird Carstens Doofheit von Käthe quasi absorbiert, da muß er mal nicht den ausgenutzten Liebhaber spielen.
Vielen Dank für das Dagdelen Foto, Jürgen, ich möchte aber auch das vorhergehende von dem prächtigen Mann nicht mehr missen. Könntest du es nicht zusätzlich reintun?
Ja freilich, Corinna, Dr. Dagdelen sieht in wahrheit noch weit herrlicher und strahlender aus,man bekommt aber, finde ich, doch bereits einen gewissen Eindruck von seiner Pracht auf dem abgebildeten Foto.Wie gerne möchte ich hier ein Foto von Marlene vorzeigen können, eins wo sie ihr furchterregendes, schiefes Lachen entfaltet,wobei sich dann ihr schreckliches Pferdegebiß im Mund aufbäumt.

Juergen Broemmer
13.02.2001, 21:47
Na schön, da habt Ihr ihn zurück und sie dazu.
http://www.lindenstrasse.de/lindenstrasse/lindenstrassecms.nsf/lookupwebresourcesurl/hi_koehlerrenate_a.jpg/$file/koehlerrenate_a.jpg
http://www.zaum-art.de/m-man-oil.jpg
Und da hier ja auch schon Keime einer kleinen Holländerdiskussion zu erkennen waren, noch folgende Neuigkeiten. Eine hiesige Kunststudentin veranstaltet morgen anlässlich ihres 24. Geburtstages einen ãProtestmarsch gegen sich selbstä. Der Marsch wird vom Dam (Hauptplatz der Stadt) bis zu ihrer Wohnung führen. Sie möchte damit, soweit ich es verstanden habe, gegen einige ihrer schlechten Eigenschaften protestieren. Ausserdem hat gestern ein kleiner holländischer Bub einen Stromstoss von 110000 Volt überlebt.

Hartmut Andryczuk
13.02.2001, 23:46
Holländische 'Buben', die Stromstösse überleben? Ist denn die Todesstrafe in den Niederlanden wieder eingeführt worden?

Juergen Broemmer
14.02.2001, 10:03
Leider kann ich nicht mit gruseligen Einzelheiten aufwarten, da ich die Zeitungsmeldungen nur paparazzihaft ueber mehrere Restauranttische hinweg einsehen konnte. Ausserdem setzte sich noch eine aeltere Dame an meinen Tisch und ich musste hoeflicherweise Konversation machen und konnte mich nicht mehr der Fernlektuere widmen. Es wird also im Dunkeln bleiben, weshalb der Bub ansatzweise gegrillt wurde.

lacoste
15.02.2001, 01:35
Hier scheint ja alles erlaubt zu sein.
Aktuell:
xby026 vm 4 vvvve afp DDP0311 über afp vom 14.02.01 12:28:01
Kurioses/Bordelle/Polizei/
Amberg (ddp-bay). Weil er mit den Leistungen einer Angestellten eines Bordells in der
Amberger Innenstadt nicht zufrieden war, hat ein Freier einen Fensterflügel des
Etablissements mitgenommen. Wie Polizeisprecher Oswald Ertl am Mittwoch sagte,
hängte der Mann einen Fensterflügel aus und nahm ihn offenbar als Entschädigung für
seinen Frust mit. Unterwegs verlor er Teile des Fensterglases, die die Polizei einige
Straßenecken weiter entdeckte. Der Betreiber des Bordells erstattete Anzeige. Die
Polizei fahndet nun nach dem Fenster und dem etwa 1,80 Meter großen Kunden, der
Deutsch mit russischem Akzent sprach.
mac/iha
xby026 14.02.01 12:27

wuggi
15.02.2001, 01:35
Verehrte Frau Stegemann (war das so richtig? - müßte in Dr.Dagdelen I nachsehen), ich bin ganz perplex. Eigentlich wollte ich mich zu Celin äußern, aber der Fensterflügelraub beschäftigt mich nun sehr. Ob die Amberger Polizei den Täter fassen wird? Oder ist es ein Fall für XY? Jedenfalls wird jetzt mal gründlich gelüftet.

lacoste
15.02.2001, 01:35
Liebe Wuggi, es war goldrichtig. Die Fahndung nach Celin aus der Lindenstraße ist aber aus bekannten Gründen wichtiger, als die Fahndung nach dem Fensterdieb, deshalb fahnde, was das Zeug hält und erstatte schnell Bericht. Ich glaube, es eilt. Du darfst mich duzen.

wuggi
15.02.2001, 01:35
So, jetzt hab ich mich wieder gefangen.
Celins Schicksal: Mit Schamesröte im Gesicht gestehe ich, daß ich ohne fremde Hilfe versagt hätte. Stellt Euch vor, Celin war gar nicht Veras Sohn, sondern ein ehemaliger Schüler mit dem schönen Namen Otto Wilhelm Kern, mit dem sie Unzucht getrieben hat und der sie damit erpresst. Auf der Hochzeit von Franz und Vera erscheint er mit einem Revolver. Er erschießt sich aber doch nicht, sondern läuft schreiend aus der Kirche. Gesehen wird er später nochmal als mysteriöser Käufer von Franz Bildern von Vera. Diese verläßt übrigens Franz ein Jahr nach der Hochzeit und irgendwann wird die Ehe geschieden. Da ist Franz schon Alkohol und Wahnsinn anheim gefallen.
So schnell wird man rausgeschrieben.
Was die schönen Männer der Lindenstraße betrifft: Auch Til Schweiger hat dort gewohnt hat und war verknallt in Gabi. Aber ich hoffe inständig, dass ihn niemand zum Schönsten küren möchte. Es soll ja Damen geben, die ihn so erotisch finden. Ich bin dagegen. Dann lieber ein flotter Holländer.
Ich finde übrigens, dass in den Niederlanden die Treppen sehr schmal und steil sind. Leider habe ich keinen passenden Zeitungsartikel zur Hand, der das untermauert.

lacoste
15.02.2001, 01:35
Vielen Dank, liebe Wuggi, aber wir müssen unbedingt wissen, was der Darsteller von Celin JETZT macht. Wo er sich aufhält, wie man ihn kontaktieren kann usw...
Kannst Du dein Recherchetalent auch in diese Richtung einsetzen? Schnell? Jemand wird es Dir mit hübschen Jean Paul Seiten danken.

Juergen Broemmer
15.02.2001, 01:35
Das braucht nicht mit Fotos untermauert zu werden, das kann ich bezeugen, - mit AUgen und Beinen sozusagen. Und das sollte unter uns Paparazzi wohl genuegen.
Es soll hier aeltere Leute geben, die schon seit Jahrzehnten ihre Wohnung nicht mehr verlassen haben, weil sie die Treppen nicht mehr bewaeltigen. Wuerde man denen ein Fenster stehlen, saessen sie im Kalten und koennten nichts dagegen machen.

pinkas
15.02.2001, 01:35
Meiner Erinnerung nach hatte Celin zu allem Überfluss auch noch den seltsamen Nachnamen Sash angenommen (sic). Da ich zZt keiner rechten Beschäftigung nachgehe, biete ich mich hiermit als Namenausdenker für die Lindenstrasse an.
(Beitrag wurde von pinkas am 14.02.2001 um 18:22 Uhr bearbeitet.)

wuggi
15.02.2001, 18:50
Liebe Corina, hier alles was ich weiß: Vielleicht ist der Celin-Kern-Sash-Darsteller gar ein Holländer, denn er heißt mit bürgerlichem Namen Joosten Mindrup. Wenn das stimmt - vielleicht wechselt er auch im echten Leben die Namen wie Unterwäsche, damit er von Hermes nicht erwäscht wird. Sash hieß er, weil er sich als Sohn von Vera ausgab. Wo sich der ehemals junge Mann heute herumtreibt, entzieht sich bedauerlicherweise meiner Kenntnis. Auch im Bühnenjahrbuch keine Spur von ihm. Dabei hätte ich mich so über Jean Paul Seiten gefreut.
Übrigens ist der Zeichner der Lindenstrassen-Comics auch an Carsten Flöter gescheitert. Es ist die einzige Figur, die dem Original in keinster Weise ähnlich sieht.
Nun zu Herrn Broemmer: In Anbetracht der eingesperrten holländischen Senioren staune ich um so mehr über den rüstigen Niederländer. Er scheint ein begabter Treppengeher zu sein. Denn wie käme er sonst in die Schweiz!
Verehrter Namenausdenker, wie wär's mit einem neuen Namen für das Reisebüro von Erich und Marlene?

(Beitrag wurde von wuggi am 15.02.2001 um 17:55 Uhr bearbeitet.)

Juergen Broemmer
15.02.2001, 20:08
hab' feuchtes haar und kurze ohren
zieh' die stirn in fuenfzehn falten
bin fast ganz im ICH verloren
kann kaum noch den foto halten
mach' ein selbstportrait von MIR
fuer Herrn Phettberg, wildes Tier
http://www.agentur-rump.de/katalog/pics/mindr01.s.jpg


(Beitrag wurde von Juergen Broemmer am 15.02.2001 um 23:03 Uhr bearbeitet.)

lacoste
15.02.2001, 20:22
Danke, Wuggi, Danke Herr Brömmer!
Herr Brömmer, es gibt einen eigenen Celin-Strang, könnten Sie das schöne Bild dort auch installieren?
Ich habe Joosten schon gefunden, aber ich finde, ein bisschen Mühe muss sich Hermes auch geben. Wenn er es gar nicht schafft, können wir ihm ja helfen.

wuggi
16.02.2001, 00:27
Hömma, Corinna: Wenn die Auffindung so schnell geht, stelle ich mir die Frage: Wußtest Du a) eh, wo ER ist? und b) sagst Du uns allen, wo er jetzt ist?
Oder c) hast Du im Telefonbuch nachgeschaut?
Gerne wüßte ich auch, wie man ein Photo ohne Scanner, aber mit Digitalkamera einstellt. Vielleicht hab ich auch noch was.
(Beitrag wurde von wuggi am 15.02.2001 um 23:29 Uhr bearbeitet.)

Phettberg
16.02.2001, 01:38
*verlegen bin*

lacoste
16.02.2001, 03:23
Liebe wuggi!
DU hast uns den Weg zu Celin gewiesen, weil DU herausgefunden hast, dass er im wirklichen Leben Joobsten Mindrup heißt. Danke Wuggi, wertvolle höfliche paparazza!
(Beitrag wurde von lacoste am 16.02.2001 um 02:52 Uhr bearbeitet.)

wuggi
17.02.2001, 01:46
Ich bin sehr glücklich und heute sehr müde.

wuggi
18.02.2001, 14:46
Keiner schreibt mehr - das Auffinden von Celin hat allem ein Ende gesetzt? Ich versuch's nochmal:
Gestern saß ich nämlich mit dem gutaussehenden Sanitäter aus Folge 45 (1 Satz) zusammen, der damals die sich aus Protest im Kühlschrank versteckende Meike (Tanjas Schwester) abholte. Außerdem gab er in Folge 218 einen Angestellten der Sparkasse Bocklemünd (richtiger Dialog), wo er Hubertchen hundert Mark für seine Spielsucht wechseln mußte. Hätte er ihn umstimmen dürfen, wäre Rosi viel erspart geblieben.
Freuen wir uns auf heute abend!

Angelika Maisch
18.02.2001, 15:07
Liebe Wuggi, heut abend, da wolln wir uns getrost drauf freuen und dann gehts weiter.

wuggi
18.02.2001, 20:31
Die Sendung für unsere griechischen Mitbürger!
Habt Ihr gesehen, wie betreten der Simulant Dressler bei dem Stichwort 'singen und tanzen' weggeguckt hat? Wahrscheinlich dachte er an all seine Tanzszenen in anderen TV-Serien. Oder er kann nicht singen. Und den echten Lacher von Anna hätte man nochmal drehen können.
Interessant ist, daß tatsächlich ein Kind schwer erkrankt ist. Haben wir das heraufbeschworen? Aber Carsten hat den kleinen Martin gottseidank zu einem 'Kinderarzt mit entsprechenden Geräten' überwiesen, der wird's schon richten.
Doch sonst war's fad, fad, fad.

Phettberg
18.02.2001, 20:49
Nein!

wuggi
18.02.2001, 20:54
Nicht?

Angelika Maisch
18.02.2001, 21:51
Nein, heraufbeschworen haben wir das kranke Kind nicht, nur kommen sehen. Früher oder später wird es sterben. Die Lindenstaße ist ein gefährliches Pflaster für Kinder. Ich würde da schleunigst wegziehen, wenn ich dort ein Kind hätte.Und die Beimersche Riesentochter wird schuld daran sein. So kann man das Nutzlose mit dem Unangenehmen verbinden, stimmts?

lacoste
18.02.2001, 22:02
Philipp, der Bruder von Momo ist beinahe genauso häßlich und unangenehm wie Carsten Flöter, wird ihn aber dennoch niemals erreichen. Und wenn Sarah und Fred sich das erste mal küssen, werden sich ihre Zahnspangen so ineinander verhaken, dass sie nicht mehr voneinander loskommen. Wartets ab, genauso wird es geschehen. Dann muss wieder Carsten Flöter kommen und sagen 'Ja, was haben wir denn da?'

Phettberg
18.02.2001, 22:15
Das schon!

wuggi
18.02.2001, 23:00
Das ist eine hübsche Idee. Werden da eigentlich zahnspangentragende Kinder gecastet oder gibt es am Set fliegende Zahntechniker, die die glitzernde Prothesen flugs installieren, weil der Regisseur eine zündende Idee hatte?
Der Pfarrer, Carsten und Philipp bilden ein monströses Trio.

Angelika Maisch
18.02.2001, 23:01
Ich selbst bin ein großer Befürworter von auf dem Kopf stark behaarten Männern. Jedoch würde ich nicht so weit gehen, Philipp aufgrund seiner mangelhaften Kopfbehaarung gleich unversöhnlich der Häßlichkeit zu zeihen. Ebenso wie Carsten. Jedoch, habt ihr es bemerkt, man hat von DR. Dagdelen gesprochen. Seine Praxis in Berlin ließe sich nicht zur Zufriedenheit an, mußte man da erfahren. Wird er bald zurückkehren? Oder wird er zum Phantom verkommen a la Marion? Wenn ich ihn das nächste mal sehe in Berlin,
des könnt ihr gewiß sein, dann werde ich meinen Mut zusammen nehmen und ihn fragen.
Man wird doch nicht besorgt sein müssen?

lacoste
18.02.2001, 23:21
Liebe Angelika,
Hässlichkeit hat keineswegs was mit Glatze zu tun. Es ist der ganze Kopf. Aber lustig, ich habe heute auch gemutmaßt, dass Dr. Dagdelen wieder ins Rennen geschickt wird.

Hartmut Andryczuk
18.02.2001, 23:26
Ich habe soeben via Internet eine Vermisstenanzeige gestartet: Gesucht wird TEX RUBINOWITZ, Moderator, Zeichner, Literat, multidimensionales Talent aus Wien. Die amtlichen Polizeinachrichten aus Wien vermelden keine suizidalen Fensterstürze (siehe Notiz 'Mein Zimmer' in 'Nichts wie weg hier').

Phettberg
19.02.2001, 00:39
Der kann sich nicht umbringen, der muss jede Woche seine Zeichnungen abliefern.

Phettberg
19.02.2001, 00:42
Also wie schlecht hier über meine Leute in der Lindenstraße geredet wird, macht mich noch zum Verteidiger der Serie. Bitte reisst Euch zusammen, bedenkt, wie schlecht der Rest der Woche im Fernsehen ist, und liebt!
Ich besitze alle Folgen auf Video. Es fehlt mir nur die Folge des 2. Adventsonntages des Jahres Nullzig. Bitte an Phettberg, Postfach 535, A 1060 Wien, senden.

Hartmut Andryczuk
19.02.2001, 01:07
Lieber Hermes, ich würde die Lindenstrassenfolge mit der zweiten Folge der ersten Staffel von 'Buffy - Im Bann der Dämonen' mit der bezaubernden Sarah Michelle Gellar mit dir tauschen wollen.

lacoste
19.02.2001, 01:22
Was? Hartmut Andryczuk hat alle Folgen von Buffy im Bann der Dämonen? Das ist meine absolute Lieblingsserie! Die ist so Klasse! Ich frage mich manchmal, warum die Serie noch vor ein paar Monaten im Nachmittagsprogramm samstags ausgestrahlt wurde. Das ist nichts für Kinder! Furchtbar gruselig! Gottseidank jetzt ins Abendprogramm gelegt. Kuck ich fast jedesmal! Großartige Serie. Der Herr Graf! Immer für eine Überraschung gut!

Angelika Maisch
19.02.2001, 01:47
Wo wir schon bei Serienempfehlungen sind: Schaut denn außer mir keiner 'Hinterm Mond gleich links' mit dem göttlichen John Lithgow? Und 'die wilden Siebziger'? Was denn, exklusiv für mich gemacht? Na, das ist ja wie mit den französischen Autobahnen.

lacoste
13.03.2001, 23:31
Ich habe heute zufällig mit dem Penner-Darsteller aus der Lindenstrasse telefoniert und er hat mir einen Witz erzählt, den ich nicht verstanden habe:
Ein Ehepaar fährt zu seiner Silberhochzeit nach Las Vegas. Die Frau ist schon seit eh und je riesiger Frank Sinatra Fan und der Mann schenkt ihr zur Silberhochzeit eine einladung in ein Konzert mit ihr. Kurz vor dem Konzert gelingt es ihm, Backstage zu gelangen und Frank Sinatra abzufangen. Er sagt zu ihm: 'Ach, wissen Sie, meine Frau schwärmt schon seit wir verheiratet sind von ihnen und hört immer alle Ihre Platten. Jetzt sind wir zur Silberhochzeit hier in Ihrer Schow, könnten sie nicht bei einem Ihrer Lieder an unserem Tisch vorbeigehen, und meine Frau mal anlächekn oder so?' Frank sinatra ist guter Laune, und fragt: 'An welchem Tisch sitzen Sie denn und wie heißt Ihre Frau?' Der Mann sagt: 'Wir sitzen an Tisch 17 und meine Frau heißt Hedwig.'
Dann geht das Konzert los, und beim dritten Lied geht dann auch Frank Sinatra singend zu dem Tisch und schaut Hedwig tief in die Augen, setzt sich sogar dazu und singt immer ganz zärtlich 'Hedwig'. Als das Lied zuende ist giftet ihn der Mann an: 'Los, verpiß Dich von unserem Tisch, Du sülziger Schnulzensänger!'

Angelika Maisch
14.03.2001, 03:11
Diesen Witz meine ich neulich in Seinfeld gesehen bzw. gehört zu haben. Bin aber nicht ganz sicher. Ich denke es geht darum, daß der Mann sich vor seiner Frau als der große Zampano aufspielen will, der sogar Sinatras Frank zum Teufel jagt, ohne Ansehen der Prominenz der Person. Um es mal ganz behäbig auszudrücken.
Aber am Sonntag in der Lindenallee, da haben sie auch mal wieder einen Witz gemacht, erinnerst du dich Corinna? Er war nicht mal schlecht. Hilde und die Gabymutter, wie heißt sie noch gleich, richtig, Frau Koch, also die haben geprobt für die Neueröffnung von Ursulas Frisörsalon.Und es ist ihnen eingefallen, sie wollten 'Oh Haupt voll Blut und Wunden' singen. Ich mußte doch ein klein wenig lachen. Und man hat ja nicht eben viel zu lachen, in der Lindenstraat.

Heikele
14.03.2001, 11:14
Oh ja, das war wirklich nicht schlecht.
Übrigens: Der Pennerdarsteller ist Harry Rowohlt, ein nicht zu unterschätzender Schriftsteller.

Phettberg
14.03.2001, 11:58
Es müsste wohl heißen, ein nicht zu überschätzender!
(Beitrag wurde von Phettberg am 14.03.2001 um 11:04 Uhr bearbeitet.)

McGoohan
14.03.2001, 16:52
He Alter!
auch berechtige rössantiments sind nicht zu unterschätzen!

lacoste
28.03.2001, 14:34
bdt0246 vm 4 dpa 0208 über dpa vom 28.03.01 11:53:54
Medien/Fernsehen/Leute/
'Else Kling' von Lastwagen angefahren - Leichte
Verletzungen
Berlin (dpa) - Annemarie Wendl (78), Darstellerin der keifigen Hausmeisterin
Else Kling aus dem ARD-Dauerbrenner 'Lindenstraße', ist bei einem
Verkehrsunfall glimpflich davongekommen. In Berlin wurde sie nach
Polizeiangaben vom Mittwoch beim Überqueren einer Straße von dem
Außenspiegel eines Lastwagens an der Stirn getroffen und musste mit leichten
Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Schauspielerin ist seit
Beginn der 'Lindenstraße' 1985 dabei. Am kommenden Sonntag läuft die 800.
Folge der Serie.

wuggi
16.04.2001, 18:14
Auf allgemeinen Wunsch (siehe 'M.Mathieu, Lindenstraße und Ingolf Lück' - ich kann das nicht mit den Verweisen) wird dieser Strang Ostermontag-hochgewuchtet. Themen von allgemeiner Relevanz dürfen nicht in Vergessenheit geraten.
Lieber Rupert, Du kannst das aber mit dem Schmeicheln. Es gibt auch nette Köder in Fischform, die im Wasser so wackeln, also echte Fischlein simulieren, im familiären Volksmund Hoppelmoppel genannt. SO einen hätte ich noch lieber.
Nun zu den Facts: Gung schenkte nicht Anna das Auto, sondern Ursula oder Urzula bzw. Urschula. Da war sie noch nicht lange aus Polen da, glaube ich. Aber als dann der große David auftauchte, ein Südafrikaner, vorübergehend Untermieter bei Wittich, machte Gung mal wieder keinen Stich mehr. Urschula gibt ihm das Auto dann wieder zurück oder so. Da war er übrigens auch schon mal arbeitslos und litt ähnlich wie kürzlich. Gut, dass es den Simulanten gibt.
Aber Dr.Dagdelen ist leider nicht wieder aufgetaucht - außer im Tatort. So wie Zorro, der sich überall sonst rumtreibt, aber der armen Valerie nicht mal eine Karte schreibt.

Mentaler Rheinlaender
16.04.2001, 18:54
Valerie scheint die Sache mit Zorro doch jetzt überwunden zu haben. In der vorletzten Woche hat sie sich mit der fiesen Lisa an den neuen Reisebüromitarbeiter rangemacht. Wer war eigentlich der schnieke Jüngling, der gestern bei Zenkers mit am Tisch saß? War das der Sohn von Gabis Kollegin?

Angelika Maisch
16.04.2001, 19:52
Ah, das tut gut, sich mal wieder im Lindenwurm hier zu aalen. Ja, ganz genau, das war der Sohn von Gabis Kollegin, ziemlich unvermittelt eingeführt, der da bei der Zenkerei am Tisch mit saß. Ich fragte mich, warum nun ausgerechnet um diesen Todesfall (Leonie) ein solches Gesimmse gemacht wurde.
Andere Schlußmusik usw.

wuggi
16.04.2001, 20:44
Ist das wirklich der Sohn? Oder nur der Neffe? Irgendwann sind die doch eingezogen mit einem mir privat bekannten, penetrant agilen Opa. Und da ging es, glaube ich mich zu erinnern, um nicht ganz alltägliche Verwandtschaftsverhältnisse. Wird sich ja noch weisen.
Das Verscheiden von Leonie war wirklich höchst merkwürdig aufgebauscht. Zumal der Bub ihr noch so viel Fotos zeigte und sie alle letzten Worte sprach, die es so gibt. Hat sie womöglich irgendwelche Pillen geschluckt, um sich mit letzter Würde zu verabschieden? Der Auf-den-Tisch-Faller war immerhin sehr entschieden, fand ich.

rupertjahn
16.04.2001, 20:48
Hach, Wuggi, Du machst mich ganz hibbelig und verlegen. Gerne schenke ich Dir einen Hoppelmoppel, den müßtest Du Dir aber schon persönlich bei mir abholen, in meinem luxöriösen Loft bei Kerzenglanz, Champagner und Aal. Dazu stimmungsvolle Musik aus dem Nachbar-Loft während wir durch mein Sternenteleskop den Mond betrachten und uns langsam näher kommen. Eine erste zarte Berührung der Hände - Absicht oder doch Zufall? Moment, ich muß mich kurz zurückziehen...

Tex Rubinowitz
16.04.2001, 21:48
Wie gut, dass ich hier nicht rein muss. Wollt Ihr nicht einen dritten Strang aufmachen?
Oder habt Ihr Angst, dass er vor Euren sehenden Augen verdorrt?
Wenns um Motten geht, könnt Ihr mich ja wieder holen

wuggi
16.04.2001, 23:27
Tex leidet offensichtlich. deshalb lieber keinen dritten Strang, der hier kann ja immer wieder nach unten durchsuppen.
Rupert: Aber nur ein mit einem Hoppelmoppel gefangener Aal gilt (Pferdekopf könnte auch noch angehen). Und den großen Wagen mußt Du mir zeigen.

rupertjahn
16.04.2001, 23:34
Schnurr... Wuggi, ich zeige Dir mehr, als nur den großen Wagen...

wuggi
17.04.2001, 01:06
Wo ist eigentlich Juergen Broemmer mit seinen sachdienlichen Hinweisen, der damals so hübsche Photos eingestellt hat? Außerdem vermisse ich Frau Elle Otto, die Reanimationskünstlerin. Aber das ist vermutlich nicht ihr Strang. Doch vielleicht liest oder erfährt sie ja, dass sie mir fehlt.

Juergen Broemmer
18.04.2001, 21:16
Liebe Frau Wuggi, hab' ich's doch gespuert, dass da irgendwo mein Name gefallen ist. Tja, da bin ich, muss allerdings bekennen, dass ich irgendwie den Ueberblick und vielleicht auch die Lust am verlieren bin, zumal man mich im Augenblick wirklich angelimaessig mit anderen Dingen beschaeftigt. Und jetzt habe ich an anderer Stelle auch noch schockiert lesen muessen, dass Herr Graf Andryzcuk auch nicht mehr auf meine Beitraege reagieren wuerde...

wuggi
19.04.2001, 00:34
Offensichtlich haben viele gerade das Bedürfnis, ein wenig Luft zu holen. Ich übrigens auch. Irgendein merkwürdiger Plapper- und Plaudersog (kann mich leider nicht ausschließen) ist ausgebrochen. Und ein wenig Ruhe und Sparsamkeit würde dem Forum sicher gut tun. Also, nicht nervös werden und abwarten.
Herrn Andryczuk haben Sie falsch verstanden, glaube ich.

akbrehm
19.04.2001, 01:18
uuuups, jetzt ist auch dieser strang akbrehm-verseucht, wie sich dereinst herr andryczik oder so ähnlich ausdrückte. wollte nur bekunden, das ich diesen strang auch lese und 'verfolge'...harrharr.
saumäßig gut, hihi
------------------
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
* aus einem verzagten arsch kommt selten ein glücklicher furz* eroc, 1982, razzia *
** HUMOR IST, WENN MAN TROTZDEM LACHT **

Angelika Maisch
25.01.2002, 00:55
Liebe Corinna, desenthalben, daß du heute Geburtstag hast, ja ich wußte es nämlich noch, also jedenfalls, aus diesem Anlaß habe ich mir überlegt, unseren Strang einmal zu wuchten.
Die anderen werden mich schmähen, zu Recht, es ist Selbwuchtung, unverzeihlich, moralisch; aber schau gar nicht hin.
Ich habe nämlich frisches Grün- und Buntzeug auf den Tisch gestellt, in der Lindenstube und ein paar Kekse waren auch noch da, mit fast gar keinen Motten dran.
Und eine Extraflasche Schampus hab ich mir erlaubt zu öffnen.
Auf dein Wohl!
Soll auch dieser Strang von Akbrehm beschloßen werden dürfen?
Das hat keiner verdient, der Lindenwurm nicht und Akbrehm auch nicht.
Inzwischen ist viel Wasser hinuntergeflossen, die Lindenstraße und auch dieses Forum.

LIEBSTE CORINNA, ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG.

es ist zwölfe und jetzt hoch die Tasse.

( ob das wohl Jürgen Brömmer herbeilockt? Oder muß ich erst MANNHEIM sagen?)

lacoste
25.01.2002, 02:17
Heissa, Angelika, was für ein Geburtstagsgeschenk, ich bin sprachlos!!!!! Das hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht erwartet!! Du bist doch unsere gute Angelika, die immer weiß, womit sie ihrenLieben eine Freeude machen kann!!!!

Wilfried Wieser
25.01.2002, 02:57
Auf dein Wohl!

Juergen Broemmer
25.01.2002, 12:51
Hat da irgendjemand “Mannheim” gerufen? Und was, Frau Stegemann feiert heute Geburtstag? Kinders, wie die Zeit vergeht. Meine besten Glueckwuensche nach Berlin, ich werde auf Ihr Wohl heute ein Extrastueckchen Apfelkuchen essen.

Hat Ihnen nicht zum letzten Geburtstag ein beruehmter Schriftsteller ein mobiles Telefon geschenkt? Eine gute Sache, auch fuer den Aussenstehenden. In meinem Stammlokal, in dem ich hin und wieder eine robuste Mahlzeit einnehme, hat z.B. gestern abend ein Herr gleich neben einigen Fleischkroketten auch noch ein paar Gespraeche erledigt.

Er tat das ziemlich laut und ich haette ihn ja vielleicht auch geruegt, wenn er nicht so dick und kraeftig ausgeschaut haette. Ausserdem waren die Gespaeche ziemlich fesselnd, so dass innerhalb kurzer Zeit es in meinem Stammlokal recht leise wurde und wir alle lauschten. Zuerst ging es naemlich um einen Einbruch und der dicke Herr herrschte seinen Gespraechspartner an, er solle jetzt sofort unbedingt Abdruecke von den Fußspuren nehmen lassen.

Nachdem dies offensichtlich zu seiner Zufriedenheit geregelt war, widmete sich unser Handy-Freund wieder seinen Kroketten. Wobei ihn ein neuer Anruf unterbrach, in dem er offensichtlich einem Mitarbeiter ziemlich deutlich die Meinung sagen musste. Und gleichzeitig natuerlich auch uns anderen Gaesten, die wir ueber unseren kalt werdenden Mahlzeiten mit anhoeren mussten, wie eben dieser Mitarbeiter faelschlicherweise immer wieder behaupte, aufgrund von Verkehrsstauungen nicht rechtzeitig zur Arbeit eintreffen zu koennen, wo doch jedermann und deshalb auch sein Krokettenchef auf der Internet-Seite vom hollaendischen Autoclub sehen koenne, dass die Strassen zu jenem Zeitpunkt frei gewesen waren.

Das Gespraech nahm noch einige unschoene Wendungen, aber da hatte ich gluecklicherweise schon mein “Toetje” (= Nachtisch) beendet und konnte hinaus in den Amsterdamer Abendsturm fluechten. Und gewiss an Frau Stegemanns Geburtstag gedacht, haette da schon jemand “Mannheim” gerufen.

Isländer
01.02.2003, 22:30
Lindenstraße?


Wird das denn noch gesendet?

DonDahlmann
01.02.2003, 22:35
Die sind länger auf Sendung, als sie mit ihren inhaltsleeren Kommentaren hier sein werden.

lacoste
07.02.2005, 21:15
gelika, natürlich habe ich die meisten Folgen gesehen, auch die Letzte und die Vorvorletzte, aber halt die Vorletzte nicht, deshalb war ich gestern verwirrt, dass ausgerechnet Ines im Krankenhaus lag und alle anderen wohlauf waren. Und wo wir schonmal dabei sind, die Ehefrau von Klausi ist ja wohl voll die Superzicke, oder? Herrjeh, dann soll sie Klausi halt für ein Jahr weglassen, wenn das so gut für seine Karriere ist!!! Und Momo könnte ich immernoch jedesmal eine reinschlagen, wenn ich diese Drecksfresse sehe. Und diese Schreierei von Gabi geht mir auch auf die Nerven, ob die ihr Gehör irgendwann wohl zurück kriegt? Was ist aus dem aidskranken Jungen geworden, ist der gestorben?

Angelika Maisch
07.02.2005, 22:09
corinna, das sind aber schon besorgniserregende Lücken!
Also: Noch am Leben ist der Aidsjunge Felix, hat aber jetzt neu den Okkultismus für sich entdeckt, wodurch er zum Jahresanfang eine Tarotkarte ziehen mußte und zwar, Obacht, "der Tod". Ja der Geissendörfer, der ist schon ein Hund! der hat seine kleines Symbolikwörterbuch studiert, dem macht sobald keiner was vor!
Momo wird langsam zum Problem und zwar nicht bloß für Iffi, sondern auch für meine Nerven. Und die Zenkergaby, ach Gott! Ich täts ihr ja wünschen, daß sie langsam wieder enttaubt wird, andererseits, weshalb soll sies besser haben als der Scholz Hajo, wo auch lebenslänglich allen was vorstottern muß, daß es das Rehlein im Himmel erbarmt.
Was ich aber im Leben nicht versteh, wieso ist eigenlich die Zenkergaby diejenige, in die sich nach und nach alle Männer verlieben müssen? ich bitt dich! Erst Benno, nagut, da war ich noch nicht dabei, dann Andi, schließlich der Schweigertillsohn, weswegen er ja abgehauen ist, dann wieder ihr oller Fiesling und Mäxchenvater, anschließend der Ines ihr Vater, dann der vollkommen unsagbare Briefträger, ich hab garantiert noch einen vergessen.
Was biedereres als die Gaby gibts doch gar nicht! Dagegen ist doch selbst die Beimerin ein Vamp. Das regt mich ja schon eine ganze Weile auf, während die Ninanummer, nunja, da überleg ichs mir noch, ob ich ihr die moralische Klauserpressung übelnehmen soll, oder ob man nicht selber ähnlich reagiert hätte. Sonst hat sie bisher ja nie gezickt.
Ich darf gar nicht erst anfangen mich aufzuregen, ich muß ruhig bleiben, ich reg mich jedes Mal kollossal auf, das kann nicht gesund sein, sag ich mir.
Übrigens, hast du vergangenen Montag das Lindenstraße-special bei Beckmann geschaut?
Die sind doch alle genauso wie in der Serie, aber einer wie der andere.

lacoste
08.02.2005, 00:29
Mal abseits davon! Mich nervt diese eine Hansemanntochter, die die Affäre von der Hansemannfrau mit dem Chef ausgequatscht hat, und "Jack" finde ich auch furchrbar übel!!!

Angelika Maisch
08.02.2005, 01:28
Jack war lange Zeit mein Lieblingsbrechfaktor Nummer eins, auf jeden Fall! Gleich hinterher die Hansemanntochter, keine Frage. die hat ja übrigens garnicht gequatscht, vielmehr hat doch, oder verwechsle ich da jetzt was, die Anna, wie blöd kann man eigentlich sein, von selbst gestanden. Also schon nach dem klärenden Gespräch mit der Hansemanntochter, die sonst garantiert auch gepetzt hätte. Ganz die aufrechte Beichtgevatterin, also die Anna jetzt.
Übrigens, mir ist es selber unheimlich, in letzter Zeit finde ich sowohl Jack als auch die Hansemanntochter nicht mehr soo schlimm. Also schlimm schon noch, aber eben, es war schon wesentlich schlimmer. Das bedeutet doch was! Bin ich schon zu abgebrüht?
Gibt es eigentlich Psychotests, anhand derer man seinen Charakter ausloten kann, mit Fragen wie: Welchen Lindenstraßenbewohner finden sie am schlimmsten? Von"kann ich aushalten" über "geht so" bis "vollkommen unerträglich".

lacoste
08.02.2005, 12:49
"Else Kling" nach vielen Krankheiten wieder auf Weg der Besserung

München, 8. Februar (AFP) - Die Schauspielerin Annemarie Wendl, die seit 20 Jahren die Hausmeisterin Else Kling in der ARD-"Lindenstraße" spielt, fühlt sich nach einem dramatischen Gewichtsverlust wieder besser. "Es geht mir ganz gut, auch wenn ich noch klapperdürr bin", sagt die 90-jährige Wendl der Fernsehzeitschrift "die zwei". Sie hatte dem Bericht zufolge wegen einer schweren Lungenentzündung, einem leichten Schlaganfall und einem gebrochenem Halswirbel nach einem Sturz vierzig Kilogramm abgenommen. Aber jetzt habe sie wieder zehn Pfund zugenommen, sagte Deutschlands berühmteste Hausmeisterin. Wendl wird in diesem Jahr in der "Lindenstraße" aufhören.

lacoste
08.02.2005, 12:50
Wie werden sie es machen? Ich habe irgendwo gelesen, dass Frau Kling am liebsten erschossen werden würde! Wer könnte das für sie erledigen und warum?

Angelika Maisch
25.01.2009, 17:17
liebe Corinna,
es liegt noch eine unbeantwortete Pn in meinem Prokrastinierkasten, bezüglich der neuen abartigen Stadlerfamilie und ihren mutmaßlich herzlosen Söhnen. Dazu komme ich gleich.
Zunächst aber das Wichtige.
Nämlich
Alles Gute zum Geburtstag,Corinna!
Bestimmt wurde Dir zu Ehren gestern der wahre Frühlingsanfang ausgelobt, den ich bei dieser Gelegenheit nicht verschweigen darf.
Frag nur das Pferd, das wird es wissen.

Nun aber zum Stadlerzirkus:
Die ganze Familie ist natürlich vollkommen unerträglich und wurde sagenhaft verkrampft in die Serie hineingeplottet.
Aber herzlos sind die Stadlerbuben eher nicht, wenigstens nicht der StadlerJimi, der hagere Arztbruder tauchte erst einmal auf.
Sondern es ist vielmehr so, daß der Altfreak, der den Vater gibt, ein wahres Monster ist, mit dem es kein Mensch unter einem Dach aushalten kann.
Nachdem er nun monatelang ramentert und um sich geschmäht hat wie ein Geisteskranker, und es dann an Weihnachten endlich zum richtigen Eklat geschafft hat,
hat ihn der brave Jimisohn rausgeschmissen.
Ich hätte das Theater ja nicht so lange mit gemacht. Ich hätte ihm schon nach einer Woche Rattengift ins Insulin gemischt. Jedenfalls ist er dann zu seinem anderen Sohn, dem hageren Arzt, und der hat ihn aber keine paar Tage ertragen.
Somit stand er schlußendlich allein da, die Buben wollten ihn nämlich aus schierem Selbsterhaltungstrieb in ein betreutes Wohnen abschieben. Dann ist er neulich mitten in der Nacht aber doch wieder beim Jimibub angekrochen gekommen und hat gebettelt, daß man ihn wieder aufnimmt.
Nun wird man ja sehen, ob er sich ein Benehmen angewöhnen kann, oder ob man ihn auch übers Balkongeländer springen lassen muß, wie weiland den Juniorbruno. Um den es auch nicht schad ist, das wäre nix geworden, mit dem.
Es ist insgesamt noch immer ein Leid ohne Ende in der Lindenstraße.

Laß Dir davon nur nicht den Geburtstag vermießen! Sondern laß uns lieber auf das normale Leben anstoßen und auf Dich!

lacoste
25.01.2009, 17:43
Liebe Angelika,

vielen Dank für Deine Wünsche, aber vor allem für Deine nützlichen Erklärungen, denn ich hatte tatsächlich etwas den Anschluss verpasst und diese neue Familie hat mich sehr verwirrt. Wer mich aber auch verwirrt ist Andys Sohn, der plötzlich aufgetaucht ist. Gab es den früher schon einmal? Und was stimmt mit dem nicht?

Ich werde mir erlauben, mich bei Unkarheiten weiterhin an Dich zu wenden!

Liebe Grüße
lacoste

Murmel
25.01.2009, 20:31
Du hast heute Geburtstag? Dann koche ich gleich einen Pudding zur Feier des Tages!

Angelika Maisch
27.01.2009, 01:20
der Andysohn Timo war früher schon da, Corinna, Jahre her. Ich kann mich aber nur an wenig erinnern. Er hatte ne Freundin die mir in gothic-punk Stylie erinnerlich ist, ebenso wie der Timo. Irgendwann gingen sie dann weg, neue Stadt, neues Glück, was weiß ich.
So kann ich zb nicht mal mehr sagen, ob der derzeitige Timo mit dem früheren Timo identisch ist, oder ob er ausgetauscht wurde, wie etliche andere ja auch. Etwa Marion oder auch die Prügelmutter von Lisa, die ja neulich auch ein Gastspiel hatte. Ich finde, sie könnten wenigstens einen ähnlichen Typ nehmen. Und wenn schon ausgetauscht wird, weshalb dann nicht auch Benny oder den Schweigertill austauschen?
Der Timobursche, der bislang übrigens keinem gefehlt hat, wird wohl deshalb reanimiert, um das Thema "irregeleitete radikalislamische Männer deutscher Herkunft mit ganz normalem bürgerlichem Background" anzubraten und lind totzukochen, wie man befürchten muß. Hab zwar die letzte Folge noch nicht geschaut. Aber da solls hin.

Elpenor
29.03.2020, 17:29
Anlässlich der letzten Folge heute gewuchtet, dabei weiß ich noch nicht mal, wer Dr. Dagdelen ist.

Angelika Maisch
29.03.2020, 18:37
Danke für die Wuchtung, Elpe!
Habe heute auch ausnahmsweise Life geschaut, und mich gefragt, ob der Strang wohl noch aufzufinden sei.
In den letzten 2,3 Jahren war ich auch nicht so auf dem Laufenden, und es scheint mir passend, daß ausgerechnet in diesen Tagen, wo nichts mehr sein wird wies mal war (corona), nichts mehr sein wird wie es war (Lindenstraße).

Die Wucht
29.03.2020, 22:34
In den 90ern war ich häufiger mit einem Freund in der Filmbühne am Steinplatz. Wir haben uns oft bis mit den Tresenkräften unterhalten. Einer von ihnen war Ali. Er erzählte, dass er Schauspieler ist und in einer Agentur ist. Er hat davon erzählt, wie er mit den Agenten Diskussionen hatte, weil er nicht in die "Ausländer"-Kartei wollte, sondern in die normale. Mich hat der Rassismus komplett überrascht. Im Laufe der Zeit ist mir bei Filmen immer wieder mal aufgefallen, dass es eigentlich immer eine "Legitimation" braucht für Schauspieler mit Migrationshintergrund. Die Winde wehten uns fort von der Filmbühne. Einige Jahre später traf ich Ali wieder, zufällig, und er war etwas scheu und wußte nicht, ob er mich ansprechen sollte. Ich ging dann auf ihn zu. Er war immer supersympathisch und höflich, und erkundigte sich nach dem Freund von mir (er wußte sogar noch seinen Namen) und war sehr mitfühlend, als ich sagte, wir hätten keinen Kontakt mehr. Als ich ihn fragte, ob er inzwschen Engagements habe, lachte er ein wenig auf und sagte ja. Es sollten noch viele Jahre vergehen, bis ich diesen Strang hier las und erfuhr, was er macht. Ich gönne es ihm von Herzen. Und ich werde auf der Stelle mit Lindenstraßengucken anfangen, jetzt, wo man nicht mehr eine Woche auf die nächste Folge warten muss.