Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Pimpernell

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    02. 2001
    Beiträge
    293
    <A HREF='http://members.aol.com/erfahrung/poser/start.html' TARGET=_blank>http://members.aol.com/erfahrung/poser/start.html</A>
    ho!

  2. #2
    Avatar von lacoste
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.184
    Was ist denn das für eine seltsame Seite? Ist die echt? Wenn man Beethoven anclickt kommt keine Musik, wenn man das Jesusbild anclickt kommt keine Sekte, ansonsten nur Backrezepte und wenn man 3500 Hobbys anclickt kommt nur Zitronensammeln. Poser Rosenberg kam mir gleich nicht ganz echt vor!

  3. #3
    PTS Avatar von peterthomassuschny
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Hietz. Hauptstr. 152, A-1130 Wien
    Beiträge
    2.749
    Herr Gröbchen, heißt das nicht ho ho ho?
    Und das schon vermutlich seit 2000 Jahren
    (also werft mir nicht vor, daß ich immer nur von den 60ern schreibe)!
    Grüße
    'Mr. Roaring Sixties'

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    02. 2001
    Ort
    Unterschleissheim b. München
    Beiträge
    15
    herr suschny, das heisst weder ho noch ho ho ho sondern - und da bin ich kraft meines namens der einzige, der mitreden kann - 'heidi ho!' schon die bluesbrothers wussten das. aber die kennen sie vermutlich nicht, denn der film kam ende der 70er jahre heraus und da lebten sie schon seit ca. 15 jahren in den 60ern.
    und nun einmal gesetzestafeln fuer alle!
    PS: tatsaechlich sehr eigenartig, dass hier dieses herrn ankos bearbeitungskuerzel stand - allein: eine ueberpruefung meines textes ergab, dass nichts fehlte - vielleicht hat er sich also verklickt.
    (Beitrag wurde von moses am 30.03.2001 um 00:04 Uhr bearbeitet.)

  5. #5
    PTS Avatar von peterthomassuschny
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Hietz. Hauptstr. 152, A-1130 Wien
    Beiträge
    2.749
    Herr Moses!
    Für das, daß Sie sich Moses nennen, haben Sie nur eine Art, ständig alles völlig ahnungslos zu kommentieren. Natürlich habe ich die Blues Brothers gesehen, ziemlich genau vor 15 Jahren auf einem Skikurs von der WU aus in Mallnitz/Kärnten.
    Aber 'Hei di ho'-Lieder gibt es schon wesentlich länger, vermutlich schon in solchen Liedern, die einige Weile vor den 60ern liegen. Die Blues-Brothers spielen in Chicago und die Handlung ist eher in den 50ern gewesen, was aber nicht eindeutig herauskam, weil ich das Original sah und amerikanisches Englisch halt für meinen Ohren nicht jenes ist, was ich in der AHS, HAK und auf der WU lernte. Mein Diplomprüfungsprofessor war Herr Hugh Dominic Purcell und daher ganz eindeutig ein Engländer.
    Auch der in Österreich 1978 erstmals ausgestrahlte Film Eis am Stiel und auch der zweite Teil (die weiteren ca. 5 Fortsetzungen habe ich mir erspart, weil es dann immer dümmer wurde - ausschnittsweise habe ich sie teilweise im ORF gesehen), spielen in den 50er und zeitigen 60ern.
    Also schön brav den alten Spruch beherzigen: 'Vor dem Benutzen des Mundwerkes Gehirn einschalten!' Sollte doppelt und dreifach für Leute gelten, die die Überheblichkeit haben, sich in irgendeiner Weise mit dem Namen Moses zu schmücken.

  6. #6
    Member
    Registriert seit
    04. 2000
    Ort
    vormals Ottensen
    Beiträge
    385
    Vielleicht heisst er ja Moser.

  7. #7
    Avatar von lacoste
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.184
    Schon wieder so ein Fall: Wieso kann Anko Moses' Beitrag bearbeiten. Und ist die Seite jetzt echt oder hat Herr Gröbchen sie gefälscht? Ich glaube, er hat sie gefälscht. Aber warum beschwert Poser Rosenberg sich dann nicht, und wieso gibt er uns nicht seine e-mail-Adresse? Und wieso mag ich Poser Rosenberg genauso gern wie Walter Gröbchen? Herr Suschny? Walter Gröbchen war auf Ihrer Party? Extra deshalb angereist? Hermes hat gesagt, Gröbchen geht nie und nimmer auf die Party, ich habe gesagt, doch, tut er, er hats ja versprochen!

  8. #8
    PTS Avatar von peterthomassuschny
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Hietz. Hauptstr. 152, A-1130 Wien
    Beiträge
    2.749
    Falls Herr Gröbchen nicht einen Doppelgänger geschickt hat, der so wie er ausschaut, dann war er es!
    So, und damit es alle wissen: 2. Wiener 60er-Festl Samstag, 12. Mai 2001, 19h00 - 2h00 im Morgenstern, Wien 7, St. Ullrichsplatz 5, Specials Austria Wochenschau, Past Perfect gestaltet eine Modeschau mit Bekleidung der 50er, 60er und 70er, Schwerpunkt klarerweise 60er-Jahre.
    Näheres demnächst unter www.r60.net
    Nocheinmal zum Namen Moses: Ich fände es auch blasphemisch, wenn ich mich Jesus Christus nennen würde, vor allem leide ich, wenn jemand ständig in bösartiger Weise kommentiert und sich Moses nennt, von dem ich sehr viel halte.
    Beste Grüße
    'Mr. Roaring Sixties'

  9. #9
    Member
    Registriert seit
    02. 2001
    Beiträge
    293
    Herr Suschny! Nun: ich hatte einen Doppelgänger geschickt. Es hätte Ihnen dämmern müssen, als der falsche WG ohne Verkleidung Ihr Kellerlokal betrat. Hatte ich nicht versprochen, als 2001-Odyssee im Weltall-Monolith zu erscheinen?
    Tags darauf saß ich mit DJ Elk in der U-Bahn (ich fahre gerne U-Bahn). Er fuhr zur Wahlparty der Grünen.
    Grüssen Sie Ihre Frau von mir.

  10. #10
    PTS Avatar von peterthomassuschny
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Hietz. Hauptstr. 152, A-1130 Wien
    Beiträge
    2.749
    Also ich kenne vom Georg Danzer 'Der Doppelgänger', das ist ein sehr lustiger Song, aber was machts Ihr 2 bei einer Party von Rapid? Außerdem sind die doch Grün-Weiß! Nach so einer Wahl brauche ich sicher keine Party! Was glauben Sie, wie sich der kleine Botendienstfrächter freut, wenn der gleiche Inkompetenzler weitere 5 Jahre Verkehrsstadtrat bleibt?! Die Wiener dürften wohl alle nicht wissen, daß das keine Nationalratswahl gewesen ist. Alle regen sich über meinen 60er-Jahr-Splen auf, aber daß in Wien das Rad der Geschichte wieder zurückgedreht wird in eine Ära unseligen Angedenkes, die wir erst 1996 losgeworden sind, ist mir unvreständlich. Und wenn die Frau Gesundheitsstadtrat meint, das Rote Wien stehe für sozialen Fortschritt, dann möge sie doch das Rote Wien der Zwischenkriegszeit nicht mit der Bonzenwirtschaft der 1980er und 1990er verwechseln. Dem Filz eine aufs Häupel!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •