Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 13 bis 24 von 24

Strang: Denkwürdig

  1. #13
    PTS Avatar von peterthomassuschny
    Registrierungsdatum
    12. 2000
    Ort
    Hietz. Hauptstr. 152, A-1130 Wien
    Postings
    2.749
    @Nevergrewup
    Paßt, die Amanda ist wirklich gut, super Stimme, schön rauchig.
    Und ob sie vorher angeblich ein Mann war, na und?
    In den 60ern hatten wir eine Schifahrerin (steht schon in einem anderen Strang, aber vielleicht kennst Du die Geschichte nicht), die war recht erfolgreich, alte Filmdokumente heuer im Sommer im Fernsehen, Bundeskanzler Dr. Klaus schüttelt ihr freundlich die Hand, knapp danach wurde aus der Erika ein Erich und sie legte die Medaille zurück!
    Für mich zählt, daß die Amanda, die ich kenne, eine gute Sängerin war, die fesch aussah, mehr nicht. Die Gefahr, daß ausgerechnet einer von uns mit seinem Idol in der Garderobe landet und plötzlich ist das ein Mann (oder umgekehrt, eine Dame will mit ihrem angebeteten Star sich treffen und plötzlich ist das auch eine Frau) ist völlig unwahrscheinlich.
    Beste Grüße
    "Mr. Roaring Sixties"

  2. #14
    Member Avatar von Nevergrewup
    Registrierungsdatum
    01. 2001
    Ort
    Berlin
    Postings
    363
    Nee, PTS, so war das auch nicht gemeint. Ich hatte als pubertierender Jugendlicher überhaupt nie die Möglichkeit in Erwägung gezogen, mal bei Amanda im Bett zu landen o.ä. Eine Göttin verehrt man aus der Distanz und betrachtet sie als unantastbar. Nur wollte ich aber gar nicht für eine Person schwärmen, deren Geschlecht für meine damaligen Begriffe "anders" zu sein schien und nicht in das Weltbild passen wollte, das ich als 13-14 jähriger Schüler hatte. Das ist, denke ich, sehr gut nachvollziehbar, oder?

  3. #15
    Member Avatar von Zazie
    Registrierungsdatum
    06. 2001
    Ort
    München & Berlin
    Postings
    2.939
    Im übrigen war Amanda Lear gar kein Mann. Sonst hätte sie die Geschlechtsumwandlung schon als Minderjährige anfangen müssen. Habe neulich Fotos von ihr als 19-Jährige gesehen. Und ja, ich fand sie auch gut und mir gefällt sie auch heute noch. Sieht toll aus und ist ein interessanter Mensch.

    Ansonsten, Idole... ich hatte nicht wirklich welche. Ja, ich mochte Silver Convention und ganz besonders Penny McLean. Und die Mädels von Abba. Aber für männliche Stars schwärmte ich nicht. Eine Schulfreundin war damals schon totaler Bowie-Fan. Andere liebten David und Shaun Cassidy und später die Bay City Rollers, Leif Garrett und John Travolta. Dann hatte ich eine Schulfreundin, die schwärmte für Fußballer, Truck Stop und verschiedene Lehrer. Hatte ich alles nicht. Meine Schwärme waren eigentlich immer real. Aber Spleen hat Recht, darüber haben wir schon mal intensiv diskutiert.

    Viele Grüße
    Zazie

  4. #16
    Member in Auszeit
    Registrierungsdatum
    03. 2001
    Ort
    Ruhrgebiet
    Postings
    4.316
    Yeah, ABBA, obwohl ich mir ne merken kann, welche welche ist! Die Brünette ist Agneta, oderrr?

    Für Truck Stop schwärmen? Das ist ja irgendwie wie Karl Dall anbeten, oder?

    Aber da hab ich noch zwei wichtige Persönlichkeiten vergessen: Rudi Carrell und Otto! Nicht als Schwarm sondern als Comedy-Idols, versteht sich!

  5. #17
    Member Avatar von The Hoople
    Registrierungsdatum
    05. 2001
    Ort
    Herne
    Postings
    424
    Noch mal zu Amanda Lear. Die Spekulationen über ihre Vergangenheit waren geschickt gesteuert. Und immer wieder gab es neue Gerüchte. Schon bei ihrem ersten Musikladenauftritt 1976 mit La Bagarre machte Manfred Sexauer Bemerkungen darüber. Am mnächsten Tag sollte sie in einer Talkshow darüber reden und schwieg dann doch beharrlich. 1977 veröffentlichte eine italienische Zeitung einen Artikel über die Vergangenheit. Dieser war gespickt mit Fotos eines etwa dreizehnjährigen Jungen, dessen Gesichtszüge sehr starke Ähnlichkeiten mit Amanda Lear aufwiesen. Überscgrift war etwa "Si cliamavit ..." (ich kann leider kein italienisch und das ist das einzige, was bei mir im Gedächtnis hängen blieb). Ich glaube, das heißt "es wird bestätigt...". Die Zeitschrift Musikszene brachte eine Übersetzung. Ein halbes Jahr später berichtete dieselbe Zeitung über die Memoiren eines Londoner Fotografen, der in den Sechzigern Jahren Aufnahmen mit einem aufstrebenden Model namens Peki d'Oslo machte und bemerkte, daß sie bei den Bikinifotos immer etwas zu verbergen versuchte, es ihr aber nicht immer gelang. Amanda Lear gab zu, daß Peki d'Oslo ihr Modelname war. In den Memoiren einer Kollegin - Namen habe ich vergessen -, die transsexuell war, wurde erwähnt, daß der Geburtsname Amanda Lears Alain Tapp war. Und Romy Haag schrieb in ihren Memoiren "Eine Frau und mehr" darüber, daß die Ariola ihr 1976 einen Plattenvertag angeboten hätten, aber mit der Bedingung, zu behaupten, sie wäre niemals ein Mann gewesen. Sie lehnte dies ab (sie war zu diesem Zeitpunkt noch immer ein Mann) und den Vertrag bekam dann Amanda Lear - so Frau Haag. Also, Zazie, wenn Du ein Foto gesehen hast, das Amanda Lear als Neunzehnjährige zeigt, dann kann das also auch aus der Zeit als Fotomodell gewesen sein. Es waren ja bestimmt keine Nacktfotos. Amanda Lear selbst hätte diesem Spuk, wenn es denn einer war, selbst ein Ende setzen können, wenn sie Kinderfotos veröffentlicht hätte. Ist aber egal, ich habe auch Amanda Lear vergöttert. Ihre besten Platten kamen aber leider in Deutschland nicht heraus. Und wie sagte schon Andy Warhol über sie, "diese Frau sieht aus wie eine Million Dollar."

    Viele Grüße
    The Hoople

  6. #18
    Member
    Registrierungsdatum
    08. 2001
    Ort
    Frankfurt am Main
    Postings
    294
    Tja, und angeblich hat sich Roger Peyrefitte, dessen Sohn mal mit Amanda verheiratet war, darüber aufgeregt, ihre Umwandlung sei technisch so schlampig gemacht worden, dass "die beiden nicht mal Sex miteinander" haben könnten...

  7. #19
    PTS Avatar von peterthomassuschny
    Registrierungsdatum
    12. 2000
    Ort
    Hietz. Hauptstr. 152, A-1130 Wien
    Postings
    2.749
    @Nevergrewup
    Nein, ich habe auch nicht mit damals 16 oder 17 ans Bett gehen gedacht, ich habe nur gemeint, der Schock, daß plötzlich ich in eine Garderobe geriete und dort säße dann ein Mann mit Perücke und falschen Busen, statt der Armanda, den habe ich nie so richtig geglaubt zu haben, ich habe das mit dem Mann nie so richtig geglaubt.
    Beste Grüße
    "Mr. Roaring Sixties"

  8. #20
    Member Avatar von Zazie
    Registrierungsdatum
    06. 2001
    Ort
    München & Berlin
    Postings
    2.939
    Spleen, doch, ehrlich wahr, sie stand auf Truck Strop. Vor allem auf Cisco, der hat damals glaub ich schon 'nen ganz schönen Schmerbauch gehabt
    "Oh mann die Frau die nichts anhat als den Gurt auf dem Schild auf der Straße von zu Hause in die Stadt wo ich so oft langfahr..."
    Ach ja, Busfahrer fand sie auch ganz interessant, es gab eine Zeit, da wusste sie ganz genau, welcher Busfahrer (der mit Bart... der mit der Minipli... der mit den kurzen Haaren) auf welcher Linie fuhr. Echt pubertäre Verirrungen, hihi, schade, dass sie letztes Jahr beim Klassentreffen nicht dabei war, das hätte ich ihr gerne nochmal aufs Butterbrot geschmiert

    Hoople, wie immer wusstest du mehr zu Amanda Lear, danke für all die Info. Das mit der Geschlechtsumwandlung wird wohl ewig ein Rätsel bleiben. Nachdem, was du schriebst, modelte sie mit 19 (es war wirklich ein Modelfoto) mit dem Aussehen einer Frau, aber mit männlichem Geschlechtsteil? So wie diese schöne Frau mit Penis bei Ally McBeal?
    Der Titel der italienischen Zeitschrift war wahrscheinlich "si chiamava", auf deutsch: Sie hieß.
    Wie dem auch sei, ich finde sie immer noch gut.

    Ansonsten, in welchen Sänger ich wirklich verliebt war, im Alter von 9 Jahren... das habe ich schon vor langer Zeit an anderer Stelle gebeichtet und es ist mir zu peinlich, das hier zu wiederholen

    Viele Grüße
    Zazie

  9. #21
    Member in Auszeit
    Registrierungsdatum
    03. 2001
    Ort
    Ruhrgebiet
    Postings
    4.316
    Hihi, Zazie, ich weiß es noch, hihi!

    Das mit den Busfahrern ist ja mal echt originell. Das sind bestimmt so die Sachen, die nur im Freudinnenkres verbleiben und die die Männerwelt nie erfährt, prust!

    Du guckst auch Ally McBeal? Schade, der 90er-Strang über die Serie ist damals an Desinteresse abgesoffen. Lang lebe der Frosch von John Cage! (Sollte man vielleicht im Trend-Forum oder im 90er-Forum vertiefen...)

  10. #22
    Member Avatar von Zazie
    Registrierungsdatum
    06. 2001
    Ort
    München & Berlin
    Postings
    2.939
    Ach wo Spleen, es juckt mich schon lange in den Fingern, im 90-er Forum einen Fernsehserien-Strang aufzumachen. Es gab ja noch andere interessante Serien. Im übrigen wird Ally auch im Filmforum behandelt.

    Leider, jene Schulfreundin ist nach England ausgewandert. Nachdem Lehrer, Fußballspieler, Busfahrer und Truck Stop gegessen waren, fing sie an, Engländer gut zu finden. Und davon gab's in unserem Berliner Stadtviertel einige, weil wir britischer Sektor waren. Schade nur, dass ich es nie nach Frankreich geschafft habe.

    Viele Grüße
    Zazie

  11. #23
    Member Avatar von The Hoople
    Registrierungsdatum
    05. 2001
    Ort
    Herne
    Postings
    424
    Ja, genau wie bei Ally McBeal. Es gibt schon einen großen Unterschied zwischen Transsexuellen (Romy Haag, Wendy Carlos, Jayne County) und Männern mit Perücken (Mary, Divine).

    Viele Grüße
    The Hoople

  12. #24
    Member in Auszeit
    Registrierungsdatum
    03. 2001
    Ort
    Ruhrgebiet
    Postings
    4.316
    Herzlichen Glückwunsch zum 100. Posting, Hubbel!

    @ Zazie: sollten wir machen mit dem Fernsehstrang! Das Filmforum ist ja eigentlich nur ein Ätzplätzchen...

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Forumregeln

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •