Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Marie Luise Marjan

  1. #1
    Member Avatar von pinguinmett
    Registriert seit
    12. 2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    2

    Marie Luise Marjan

    Einer lieben Gewohnheit folgend treffe ich mich bei jedem Hamburg-Besuch mit Hamburger Freunden zum Fünfuhrtee in der sog. Wohnhalle des Vier Jahreszeiten. Man wird angenehm in Ruhe gelassen, keine Anastacia knödelt einem ins Ohr wie in diesen neumodisch-abstoßenden To-Go-Cafés. Stattdessen sitzt man in feisten Sesseln, hört begleitende Klaviermusik und vergisst mal kurz sein Kontosoll. Zum Promigucken in HH ist die Wohnhalle prädestiniert, Frauke Ludowig beispielsweise ist ungeschminkt alienesk und mürrisch, das aber nur nebenbei.

    So hätte es auch vor ca. 2 Jahren ein weiterer angenehm ereignisloser Nachmittagstee werden können, wären mein Begleiter und ich nicht schon nach der teppichgedämpften Drehtür von einem freundlich-diensteifrigen Portier abgefangen worden: „Möchten Sie auch zur Autogrammstunde mit Marie-Luise Marjan?“ Während ich zum Antworten zu perplex war, schnellte mein Freund pfeilschnell und quasi in einer self-fulfilling prophecy zurück „O Gott, bloß nicht!“ Wir wogen uns in Sicherheit, denn die Autogrammstunde der Mutter der TV-Nation sollte in einem anderen Gebäudeteil vonstatten gehen.

    Auftritt La Beimähr.
    Man soll ja niemals von der Lindenstraßenrolle auf die wahre Persönlichkeit der Schauspieler in real life schließen (bestes Positivbeispiel: Franz Rampelmann als Olaf Kling), aaaber:
    Mit einem riesigem Foulard pseudolasziv über die Schultern drapiert stampft sie zu einer freien Couch. Hinterdrein tappert mißmutig der zur Divenhuldigung angeheuerte Photograph. Man erwartet ein paar Schnappschüsse und baldige Ruhe. Noch ist man beinahe vorurteilsfrei, als sie in höchster Phonstärke in die ehedem dezent-stille Wohnhalle ramentert: „Soll ich mich SO hier über die Lehne beugen? Oder der Länge nach auf das Chaiselongue? Wie triffst Du mich am besten?“.
    Und tat‘s ohne Aufforderung Dritter, auch weil es ihr ES befahl, warf sich halb gebeugt, halb gekniet, auf ein bemitleidenswertes Sitzmöbel, gab sich also als Mischung aus wannabe-GanzDame und Blauer Engel der Fleischerinnung.
    Sind die Ruf-mich-an-Spots vor allem wegen der gezwungen-wollüstigen Aura schon von „normalen“ Laienstöhnerinnen unerträglich, wird bei Marjan klar: so viel Zwangs(n)e(u)rotik des Alters bei gleichzeitiger bräsiger Selbstüberhöhung war selten.
    So folgte auch die Strafe auf dem Fuße, derartige Nonchalance hätte ich den sonstigen Gästen gar nicht zugetraut: Wirklich niemand schaute hin, ihre um Aufmerksamkeit bettelnden Blicke über alle Louis-Seize-Tische schossen ins Leere.
    In der Erwartung, dass sich Frau Marjan von diesem Trauma rasch genas, bleib‘ ich doch ganz Menschenfreund und wünsche trotzdem nicht, dass Sie irgendwann zur Letztverwertung in den RTL-Dschungel muss wie Lisa Fitz oder der Gurkenkönig.
    Ich denke erste Moment, ich habe gedacht unsere Ziel ist oben, ruhig, jetzt mussen überlegen wie wird unsere Ziel.“ (Trapattoni dixit, 08/2005)

  2. #2
    Member Avatar von pinguinmett
    Registriert seit
    12. 2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    2
    Entschuldigung,
    "im Namen der Stränge" zu spät gelesen.
    Muß natürlich heißen:

    Marjan, Marie Luise
    Ich denke erste Moment, ich habe gedacht unsere Ziel ist oben, ruhig, jetzt mussen überlegen wie wird unsere Ziel.“ (Trapattoni dixit, 08/2005)

  3. #3
    Avatar von Benzini
    Registriert seit
    10. 2001
    Ort
    Bromberg;
    Beiträge
    5.463
    Babelfish goes Frankenstein.

  4. #4
    Avatar von Lenin
    Registriert seit
    10. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.047
    Die Wohnhalle des 4 Jahreszeiten ist ein schönes Café, wenn man mal an der Binnenalster sein muss!

  5. #5
    Avatar von marieke
    Registriert seit
    04. 2003
    Ort
    berlin
    Beiträge
    804
    wenn ich in irgendetwas begabt bin, dann ist es das erkennen von prominenten (ich weiß, das ist sehr traurig, aber begabungen sind nun einmal ungerecht verteilt). sie können hinter mir stehen, meinetwegen ein paar straßen weiter, ich weiß wer es ist. es reicht eine schuhsohle, ein ohr von schräghinten, ich weiß es einach. auf diesem gebiet verfüge ich über hellseherische fähigkeiten. aber frauke ludowig ungeschminkt zu erkennen, würde ich selbst mir nicht zutrauen.

  6. #6
    Weber Member Avatar von Herr Weber
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    Cottonwood, Minnesota
    Beiträge
    5.761
    Ich hingegen traf mal bei einem Konzert unter anderem Kim Wilde, Kevin Kline, Mark Owen (von Take That) sowie diverse andere Promienten, die ich aber allesamt nicht erkannte. Aufmerksam wurde ich nur deshalb auf sie, weil eine Horde von Paparazzi um sie herumschwirrte. Einen der Knipser fragte ich dann, wer diese Leute seien und er erklärte es mir. Kim Wilde! Ich stand ihr gegenüber und habe sie nicht erkannt. Sie mich auch nicht.

  7. #7
    Member Avatar von Effe Oberg
    Registriert seit
    01. 2004
    Ort
    Münster
    Beiträge
    281
    Marie Luise Marjan, der Blaue Engel der Fleischerinnerung!
    Das kommt davon, wenn man nicht richtig hinguckt und einem die ganze Zeit nur über Ekelfleisch berichtet wird.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •