Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: leon, donna

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    04. 2004
    Ort
    wien
    Beiträge
    107

    leon, donna

    ich habe lange geschlafen. es ist keine milch im kühlschrank. das geht nicht, ich will milchkaffee. im supermarkt ist das erste, was ich auf nüchternen magen sehe: donna leon. auch das noch. es gibt niemanden auf der ganzen welt, die so trocken aussieht wie diese frau. den commissario mag ich ganz gern. ich hatte aber nach ein oder zwei mal vergnügen genug davon. donna leon ist bekleidet mit einem dunkelblauen klassisch strengen wollmantel. die grauweissen haare glatt auf mittelscheitel, die falten im gesicht wirklich eindrucksvoll, die brille randlos oder mit feinem goldrand vielleicht. sie will nicht wie eine amerikanerin aussehen. ach ich höre auf mit der beschreibung: sie sieht exakt so aus wie auf den fotos. ihre begleiterin trägt eine dicke wollmütze und einen noch dickeren grobgestrickten schal. es ist kalt in wien. so kalt aber auch wieder nicht. beide strahlen eine selbstgenügsamkeit aus, die sympathisch ist. aber sie stehen mir im weg, ich will zu meiner milch. draussen machen 100 studenten verkehrschaos gegen die bildungsministerin. sie sind mir auch im weg und auch sympathisch. es ist heute die erste kriminacht im café. donna leon wird lesen.
    kein zeichen am himmel

  2. #2
    Avatar von slowtiger
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.086
    Eindrucksvoll wirkende Falten: das sind also Falten, die den Eindruck machen, daß sie Eindruck machen.

  3. #3
    Nomember Avatar von maki
    Registriert seit
    03. 2001
    Ort
    wien
    Beiträge
    2.701
    wenn ich zum Beispiel aus dem Fenster schaue auf das mit Putten, Wetterhähnen und barockem Dachtand bestückte Schloß, muss ich mir immer vorstellen, wie es sich anfühlte, mit der Hand über dieses Dach zu streifen, wobei Hand- und Dachgröße der perspektivischen Verzerrung entsprechen, die Hand ist also riesig. Denselben Reflex beim Blick aus dem Flugzeugfenster; man sieht die Modellbaulandschaft und lässt die auf Kilometerbreite angewachsene Hand darüber schleifen. Das Seltsame ist, dass die Empfindung eine sehr präzise ist, ich bin mir sicher genau zu wissen, dass sich der struppige Wald da unten nur so anfühlen kann, die Idee wandert innert ca einer Dreiviertelsekunde vom Kopf in die Finger und simuliert dort sehr überzeugend.
    Das Gleiche bei Donna Leon. Sobald ich ein Foto von ihr sehe, stelle ich mir vor, über ihren Oberlippenbart zu streifen. Bisher gelang es mir immer, den Impuls nach einer halben Sekunde rechtzeitig abzuwürgen, bevor er meine Hand erreicht.

  4. #4
    Avatar von slowtiger
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.086
    Ich glaube, aus diesem Gefühl wurde letztes Jahr eine neue Mikroskopiertechnik entwickelt, mittels derer man nun einzelne Atome streicheln kann. Ich bezweifle aber, daß maki dafür ein Stück Nobelpreis abbekommt.

  5. #5
    Large Member Avatar von vir
    Registriert seit
    07. 2001
    Ort
    Pulitz
    Beiträge
    5.224
    Ich war bis ins fortgeschrittene Erwachsenenalter ein fanatischer Anhänger der Rolling Stones. Als ich die dann zum allerersten mal in Fleisch und Blut auf eine Bühne treten sah, war ich masslos enttäuscht von meiner total ausbleibenden Begeisterung. Tatsächlich sahen sie nämlich alle ganz genau so aus wie auf den Photos und wie im Fernsehen. Seitdem versuche ich, nur auf Konzerte von Bands zu gehen, von denen ich eine eher vage visuelle Vorstellung habe.
    Die, hogenpops, die!

  6. #6
    Abebe Lowumbo Avatar von joq
    Registriert seit
    05. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.551
    Probier mal die Residents.
    More gin in teacups

  7. #7
    psychohasi Avatar von Nicki Tuete
    Registriert seit
    11. 2001
    Beiträge
    1.332
    Das mit der vagen visuellen Vorstellung ist so eine Sache!!! Vor vielen Jahren besuchte ich ein Rockkonzert einer mir total unbekannten Band im Welser "Schlachthof", von denen ich nicht mal eine beinahe vage visuelle Vorstellung hatte. Eigentlich hätte mir der Name des Veranstaltungsortes schon zu denken geben sollen. Und auch das die meisten Besucher in Regenbekleidung und Gummistiefeln erschienen waren. Man wurde nämlich während des Konzertes von den maskierten und verkleideten Bandmitgliedern munter mit Farbbömbchen und geleeartigem Zeugs beworfen. Den Bandnamen habe ich leider vergessen. Aber die Musik war gar nicht mal so schlecht!!

  8. #8
    Avatar von le_reptile
    Registriert seit
    03. 2000
    Ort
    vogelstang
    Beiträge
    1.019
    Gwar!
    -
    capuera, alta, with a hint of badmington

  9. #9
    psychohasi Avatar von Nicki Tuete
    Registriert seit
    11. 2001
    Beiträge
    1.332
    Genau!!!!!!!

  10. #10
    Large Member Avatar von vir
    Registriert seit
    07. 2001
    Ort
    Pulitz
    Beiträge
    5.224
    Ja, Nicki, überrascht und vollgespritzt warst Du vielleicht. Aber enttäuscht? Enttäuscht warste nicht! Voilà, ich raste meine Kiste.

    Gwar sind übrigens wirklich prima. Als ich sie mal sah, hackten sie sich mit RIESIGEN Schwertern und Äxten gegenseitig RIESIGE künstliche Penisse ab, aus denen dann in Strömen und Strahlen blutrot gefärbtes Wasser schoss. Toll.
    Die, hogenpops, die!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •