Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 33

Thema: "Voll lustiger Kunstprofessor"

  1. #1
    [Member] Avatar von MissVergnügen
    Registriert seit
    07. 2004
    Ort
    Gebäude
    Beiträge
    73

    "Voll lustiger Kunstprofessor"

    Nun, meine liebe Freundin Delia Keller hatte mir schon monatelang angeraten endlich mal ein Buch von einem gewissen Kapielski zu lesen, die hätten da in Braunschweig so einen "voll lustigen Kunstprofessor". "Lustige Kunstprofessoren" gab es meines Wissens an der Berliner Universität der Künste nicht, bis auf F.W. Bernstein, den ich aber eher als freundlichen gepflegten und amüsant-verschmitzen älteren Herren bezeichnen wollte, aber keineswegs als "voll lustigen Kunstprofessor". Georg Baselitz ist nicht so lustig, auch Frau Sieverding oder Rebecca Horn sind auch nicht gerade berühmt für ihren sprühenden Sinn für feinen Humor!


    Ich lehnte die Lektüre ab und interessierte mich auch nicht sonderlich für irgendwelche Lese-Termine an denen Frl. Keller mich dem achso witzigen Herren vorstellen wollte - "Delia, ich bitte Dich, geh mir fort mit deinem "lustigen Professor" - in der Annahme, es würde sich mit Sicherheit um eine unerträgliche Ulknudel handeln, war Frl. Keller bisher nicht als Expertin oder Sachverständige in Humor-Fragen auffällig geworden. In fast unverzeihlicher Verkennung ihrer doch recht feinen Auffassunggabe rief ich aus: "Es gibt keine lustigen Kunstproffesoren! Humorvolle schon gar nicht! Nur, weil alles was vielleicht bestenfalls ein Witz ist gleich Humor heissen will! Jeder, der er nur einen Funken Verstand besäße, wrde sich sicher weigern seine kostbare Zeit an Deutschen Kunsthochschulen zu vergeuden, basta! Und jetzt frag mich nicht wie Herr Weigle da hingeraten ist, die werden ihn schon ordentlich bezahlt haben!"

    "Pah, lies doch erst mal sein Buch!" Und ich Blödi ging dieser Aufforderung nicht nach!

    Delia gab nicht auf und an irgendeinem Sommertag lies ich mich erweichen, wollte ihre eine Freude machen und geleitete sie "großzügig" ins Podewill. Ich war ganz begeistert, wie entgegenkommend und kompromisbereit ich mich zeigen konnte, war ja nicht so, dass ich nichts anderes zu tun gewusst hätte!

    Heute weiß, ich wie über alle Maßen großzügig es hingegen von Frau Keller war keine Nachsicht mit einem doofen Sturrkopf wie mir zu haben!

    Ich war sofort vom überzeugt: Da saß ein Mann mit etlichen Bieren, zeigte sonderbare Dias und gab dazu erstaunlich angemessene Kommentare ab, äußerte sich verächtlich über dies und jenes, so deutlich und forsch, dass es eine helle Freude war!
    Einige Wochen davor war ich bei Michael Mittermeier, eine scheußlich Veranstaltung, rundum!

    Nach der Vorstellung wurde ich Herrn Kapielski vorgestellt, er begrüsste Delia freudig und man trank Bier und Bier und noch mehr Bier und Herr Kapielski rief nachdem die Bar schließen wollte:" Ey, wir wollen noch ein Bier! Noch ein Bier für den Mann, des Abends!!!!"
    Man schimpfte einvernehmlich über Anselm Kiefer, Kunsthochschulen und Lehrer, erfand köstliche Schmähungen hinlänglich des Ehebundes, aber lobte die Ramones!

    Frl. Tochter Kapielski war auch zugegen und die deutlich Alkoholisierteste in der ganzen Runde, ganz der Herr Papa!
    Ihr mitgebrachter Spezi war wohl augenscheinlich ein großer Verehrer ihres Vaters und Frl. Kapielski beschwerte sich, dass die Familie nie wüsste, wann der Vatter mal auf der Bühne zu sehen sei! "Ich mag nicht, wenn die kommen. Was wollter denn da, ihr kennt doch mein Gequatsche" raunzte Kapielski.

    Ich fühlte mich wohl bei dem seltenen Gefühl, einen autarken, souveränen und weitinformierten Menschen vor mir sitzen zu haben, der seinen Abend augenscheinlich genoß, dabei zur Unterhaltung aller feine Ansichten wohlformuliert und scharfpoiniert dabei zum Besten geben konnte! "Literatur soll einem Trost schenken" ein Satz den ich irgendwo mal gelesen hatte, der sich mir eingebrannt hat, obwohl ich ihn für sausausausausaublöd und kitschig befand und den ich nie recht nachvollziehen konnte. Dauerleider Hesse hat mich nie zum Beispiel nie getröstet. Aber hier wurde mir für Augenblicke zumindest warm ums Herz! Ähnlich manchmal, wie wenn man was von Henscheid liest! Polt kann auch Trost spenden!
    Mein Vater mag Henscheid nicht! Der sei ihm zu bitter, meint er.
    Ich mag Henscheid trotzdem und möchte mich meinem Vater darüber keine Diskussion mehr führen, weil dann gibt es Gezanke!


    Man verabschiedete sich und Frau Keller "Der ist nicht so..." wollte unsern Kontakt erhalten und riet mir Wochen über Wochen Herrn K. Arbeiten von mir zu schicken, was ich entrüstet ablehnte.
    Ein wildfremder Mensch und dann dieses alberne Getue, als sei man auf alle Zeit superbefreundet, nachdem man sich einmal gesehen hatte, unkleidsam in jeder Hinsicht!


    Und Delia lies mir ausrichten, Kapielski möchte etwas zugesandt bekommen und nachdem ich weitere Wochen zögerte, schickte ich ihm eben was! Zack, was soll´s?

    Im Nachhinein stellte sich heraus, dass er mich zu dem Zeitpunkt mit einer, ebenfalls mit D.Keller befreundeten Studentin, die er mal in einem Braunschweiger Biergarten kennengelernt hatte verwechselte und sich an den Abend im Podewill nur noch in auszugsweise erinnern konnte! Und diese Studentin hätte er jetzt wohl gerne wiedergetroffen, aber eben nicht mich!

    Ich klärte das Missverständniss auf, Kapielski war`s denn och schon ejal, dass ja die Falsche war und wir verabredeten uns trotzdem zum Schweinebraten.
    Mein Freund äußerte sich missmutig: "Pah, wer issn der schon, sonen geilen ollen Sack da, nä..."

    Wir tranken einige viele Biere, also ich ca. 3 in einer Zeit in der Herr Kapielski an die 5 oder 7 bestellte und das war recht lustig, sprachen über den ollen Nietzsche, Stirner, lästerten unfein über Schauspieler, Prominente der blöden Art, Satanisten und weissdergeier, klar, natürlich wieder Kunsthochschulen " Alles Volldioten, lauter Pfeiffen, Trottel, allesamt", tönte Kapielski und schob sich freudig ein Stück Schweinsbraten in den Mund.

    Danach zogen wir noch in das "voll angesagte" "White Trash" in der Torstrasse, trafen dort "Rocker" Alex Hacke und Herr Kapielski gestand mir bei einem der ersten Konzerte der "Neubauten" behauptet zu haben: "Aus den beiden Deppen da vorne auf der Bühne, wird wohl auch nie was werden!"
    "Tja, so famos kann man sich doch irren" erklärte er!

    Eine bisher erfreuliche Begegnung!
    So famos kann man sich irren!


    Anonyme Grüße: Frau Vergnügen!
    Geändert von MissVergnügen (09.08.2004 um 03:04 Uhr)

  2. #2
    Embedded Senator Avatar von DerCaptain
    Registriert seit
    02. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.449
    OK, das lass ich gelten.
    Jetzt noch am EQ arbeiten, dann wird das schon.

    Digital Immigrant

  3. #3
    [Member] Avatar von MissVergnügen
    Registriert seit
    07. 2004
    Ort
    Gebäude
    Beiträge
    73
    So, ihrer Ansicht nach mehr oder weniger? Interessehalber...

  4. #4
    MaybachMember Avatar von Der Admiral
    Registriert seit
    11. 2002
    Beiträge
    3.240
    EQ?
    Eher mehr.
    Sie schwimmen in einem Becken, und ahnen nix. Das und die Kombination zu frech/unbedarft reicht normalweise.
    Embedded Senator

  5. #5
    Moderator Avatar von Klede
    Registriert seit
    11. 2001
    Beiträge
    6.301
    Wie, Du laesst das gelten? Weil da viele Worte stehen? Wie gaga muss man sein um zu sagen "OK, das lass ich gelten"? hannes xxl, MissVergnügen, das sind so urgrausame Namen, dass es mich nicht ueberrascht, dass sie auch unglaublich furchtbare Scheisse schreiben. Ich nehme alles zurueck wenn mir jemand auch nur einen einzigen Absatz aus dieser Geschichte praesentiert, der "ok" ist, um es mit dem Capmiral zu sagen, der offenbar mittlerweile komplett debil geworden ist.

  6. #6
    Avatar von Bartholmy
    Registriert seit
    05. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.552
    Hier nun also. Na gut.
    Und wenn sie noch lernen die "Subject"-Zeile korrekt auszufüllen (ein, zwei Jahre Lektüre hier), könnte es etwas eventuell werden, wer weiß.

  7. #7
    MaybachMember Avatar von Der Admiral
    Registriert seit
    11. 2002
    Beiträge
    3.240
    Das macht der Alkohol, aber im Moment bleib ich dabei. Was allerdings daran liegt, daß ich alle Postings von Miss bisher mit diesem verglichen habe. Könnte Jeremy etwas dazu sagen?
    Embedded Senator

  8. #8
    MaybachMember Avatar von Der Admiral
    Registriert seit
    11. 2002
    Beiträge
    3.240

    Übrigens werfe ich in den Ring den Satz:

    "Nach der Vorstellung wurde ich Herrn Kapielski vorgestellt, er begrüsste Delia freudig und man trank Bier und Bier und noch mehr Bier und Herr Kapielski rief nachdem die Bar schließen wollte:'Ey, wir wollen noch ein Bier! Noch ein Bier für den Mann, des Abends!!!!'"

    An diesem Satz kann ich nix Verwerfliches finden.
    Embedded Senator

  9. #9
    Moderator Avatar von rron
    Registriert seit
    05. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.469
    Jeremy könnte eventuell etwas urkomisches dazu beitragen, das eine Gurke im Text trägt, was super wäre, weil ich letztens auf der Clowns-VHS von Gastdozent Bully "Bully" Herbig gelernt habe, dass man einen Running-Gag gar nicht oft genug wiederholen kann (Beispiel war: "Ach hör doch auf, Du blöde Kuh!"), im Gegenteil er mit jeder Wiederholung immer lustiger wird, bis man schlussendlich vor Lachen am eigenen Ejakulat erstickt. Was den Text da oben betrifft: Jeder, der Axel Hacke getroffen hat und ihn nicht wenigstens gezwungen hat, die Exkremente von Klein-Luis in sein dummschwätzendes Diddlmaul zu stecken, gehört sofort gesperrt.

    Oh, aus Axel Hacke ist wie durch Wunderhand ein nachkorrigierter " 'Rocker' Alex Hacke" geworden. Das wirft ein anderes Licht auf die Geschichte. Falls bis morgen kein " 'Racker' Johannes Heesters" daraus geworden ist, bin ich trotzdem für Sperrung, Gurke hin oder her.
    Geändert von rron (30.07.2004 um 01:50 Uhr)

  10. #10
    [Member] Avatar von MissVergnügen
    Registriert seit
    07. 2004
    Ort
    Gebäude
    Beiträge
    73
    Eben, Herr Admiral!
    Herr Klede, sie sind ja ganz aus dem Häuschen, ja, so kommen Sie doch wieder zu sich!
    Geändert von MissVergnügen (30.07.2004 um 01:40 Uhr)

  11. #11
    MaybachMember Avatar von Der Admiral
    Registriert seit
    11. 2002
    Beiträge
    3.240
    Unfug!
    Eine Gurke würde diesem Strang Glanz verleihen.
    Embedded Senator

  12. #12
    Restaurator Avatar von Jeremy
    Registriert seit
    01. 2003
    Ort
    wahrscheinlich Berlin
    Beiträge
    4.465
    Ich könnte jetzt etwas dazu sagen, aber es wäre nichts Kluges, und dann käme Klede oder sogar Stimmen und würde mir Gemeinheiten an den Kopf werfen.
    Mit der Geschichte da oben hatte ich arge Leseprobleme, das liegt in erster Linie daran, dass irgendwo im Text "Podewil" vorkommt, ein Wort mit Mann-Stopp-Wirkung, wenn man mich fragt. Im Bus hätte ich eben beinahe meine Heike***schwampf*** verloren, das wäre wirklich schlimm gewesen. Nicht schlimm ist dagegen, wenn Bartholmy noch etwas Wirres Zeug postet, Admiral eine eigene kleine Gutfinderei aufmacht, Klede auf alle schimpft, die keine Ozufilme mögen und ich etwas ***schwampf***scheisse poste, das mache ich jetzt seit drei Wochen, es mag nerven, aber 14 Kilo, das ist ein Argument, dem man sich beugen kann. Ja, ich weiss, hier kein Diätarium für Chatter.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •