Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Kohl, Hannelore

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    03. 2004
    Beiträge
    3

    Kohl, Hannelore

    Sommer 1999: Urlaub in Österreich mit U., 12 Jahre älter als ich, ich bin Anfang 20, wir gehen eine Woche wandern in den Bergen, übernachten auf dem Bauernhof, wo ich 10 Jahre lang mit meinen Eltern hinfuhr - meinen Eltern, die sich freundlich bei den Bauern nach unserem Befinden erkundigen, erzähle ich, wir würden in getrennten Zimmern schlafen.
    Ich kann schließlich meinen Eltern nicht erzählen, daß ich Strichlisten im Kopf führe, wie oft und wo wir innerhalb dieser Woche Sex haben. U. schreibt eine Postkarte an einen Freund mit folgendem Text "Amtlicher Urlaub, Sommer, Sonne, Sex!".

    Ich bin sehr verknallt, wir drehen mit einer Videokamera einen Urlaubsfilm, den er mir dann später geschnitten und mit Songs wie "To be Free" von Oasis unterlegt hat.. ´

    Wir wandern im Salzburger Land, genauer in der Dachstein-Tauern-Region. Eines Tages haben wir genug von Kühen, Muskelkater, Rucksäcken und Wanderschuhen und fahren nach Salzburg, wo die Salzburger Festspiele gerade stattfinden. Natürlich albern wir rum, wir würden Karten kriegen für IRGENDWAS, völlig utopisch, also laufen wir durch die Straßen und filmen die Touris und die Promis. Eigentlich haben wir keine Promis gesehen, nur schicke Leute, die hätten welche sein können. Wir sprechen französisch, damit uns keiner als Deutsche entlarven kann und haben eine Menge Spaß.

    Bevor wir uns in einem Café niederlassen, um uns stilecht Wiener Melodien ins Ohr fideln zu lassen und widerlich süße, klebrige Salzburger Nockerln zu bestellen, kommt uns Hannelore Kohl entgegen. Ihr scheint das grelle Sonnenlicht nichts auszumachen, sie wirkt gutgelaunt und entspannt.

    Seltsamerweise ist mir das erst jetzt eingefallen, als sie starb, habe ich nicht daran gedacht, daß ich sie mal gesehen habe.

    Der Urlaub war klasse, wir waren noch einundhalb Jahre ein Paar - bis ich feststellte, daß U. auch noch anderes filmte.
    Geändert von Juli (30.03.2004 um 10:15 Uhr)

  2. #2
    Weber Member Avatar von Herr Weber
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    Cottonwood, Minnesota
    Beiträge
    5.808
    Hannelore Kohl hatte eine Superfrisur, ich bewunderte sie immer dafür. Aber der Name "Juli" geht leider nicht, lieber Neuling. Es gibt hier nämlich schon eine einmalige und unverwechselbare "Juri" und ich dachte eben, das wär eine Geschichte von Juri. Sonst hätte ich das gar nicht gelesen. Bitte Namen ändern in August oder November.

  3. #3
    Member
    Registriert seit
    03. 2004
    Beiträge
    3
    Herr Weber, es tut mir leid, mein Nick hat nix mit dem Monat Juli zu tun..und Juri, naja, also ich kenne nur russische Mafiosi-Musiker mit diesem Namen.
    Geändert von Juli (30.03.2004 um 10:12 Uhr)

  4. #4
    Moderator Avatar von Ruebenkraut
    Registriert seit
    03. 2001
    Beiträge
    4.750
    Die Story ist wirklich in Ordnung, obwohl ein Tempuswechsel mich immer ein wenig ablenkt vom Inhalt (sicher nur eine Marotte von mir).
    Ansonsten ging es mir so wie Herrn Weber, warum nicht einfach zu "Ju" wechseln oder so?
    Und was für Filme machte U. noch? Kann man die irgendwo ansehen?

  5. #5

    Registriert seit
    10. 2001
    Beiträge
    3.564
    Seit Tagen bin ich von der Herren Ritterlichkeit gerührt wie Zement im Lkw-Mischer, mußte nur erst die Seminararbeit Soundso zu Ende zusammenschrauben, um freier atmend danke zu sagen - tatsächlich war ich beim Lesen des Neulingsnamens irritiert wie von einer in intimem Gestus vorgebrachten Anspielung, die ich nicht verstehe. (Und das, obwohl ich selbst mit dem Gedanken spielte, mich von "Juri" zu verabschieden. Erinnert nach einer Weile des Nichtpostens immer so an den Mann auf der Ilja-Rogoff-Packung bzw. an den Hansatrainer.)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •