Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 15

Strang: Liam Gallagher und wie ich ihn nicht verstand

  1. #1
    Member
    Registrierungsdatum
    03. 2004
    Ort
    Berlin
    Postings
    3

    Liam Gallagher und wie ich ihn nicht verstand

    Letztes Jahr waren Oasis unter anderem auch in Berlin auf Konzert-Tour. Da ich Freikarten hatte, bin ich mit einem Freund, der Oasis sehr mag, zum Konzert. Ich finde die Musik schön, bin aber kein wirklicher Fan. Das Konzert war prima und wir sind gleich gut gelaunt weiter zur Brit-Pop-Party eine Location nebenan, wo wir uns eine Weile aufs beste amüsierten. Gegen halb eins machten Martin und ich uns auf dem Heimweg. Auf dem Weg zum Auto begegneten wir einem Ami, der ein Taxi suchte. Wir zeigten ihm, wo er eins schnappen kann und gingen zum Auto, war ein kleines Stück Weg.
    Als wir an die Stelle kamen, die wir ihm empfohlen hatten, stand der Typ immer noch da. Ich fragte ihn, wo er denn hin wollte. "Four Seasons", sagte er mit einem Dosenbier in der Hand. Da es eh auf meinem Weg war, bot ich ihm an, ihn mit zu nehmen.
    Es stellte sich dann heraus, dass dieser Typ aus der Vorband von Oasis und auf dem Weg zur After-Show-Party war. Very strange.
    Nachdem ich Martin, meine Begleitung, in Kreuzberg abgesetzt hatte, machte ich mich also in Richtung Mitte auf und der Musiker versuchte mich zu überzeugen, dass ich ja noch unbedingt mitkommen müsste, damit er sich bei mir wenigstens mit einem Drink fürs Mitnehmen bedanken kann.
    Tja, was soll ich sagen, ich war zu neugierig und habe angenommen. Hatte aber Sorge - nach den ganzen Dingen, die man in der Presse so über die wilden Oasis-Jungs liest - in welche wilde Party ich da gerate.
    Was soll ich sagen - es kam alles ganz anders. Wir gingen in die Bar des Four Seasons, wo ca. 20 Leute waren, Oasis, die Vorband, 4-5 schicke Mädels, einige ältere Männer und vorne am Rand 2 schüchterne Groupies vor einem Glas Wasser.
    Ich folgte "meinem" Ami, der sich zu Liam stellte und erzählte wie er hier her kam. Er stellte mich ihm vor. Mein Problem war, dass ich nicht wusste, wen ich da vor mir hatte. War das nun Liam oder Noel?? Naja, später hab ich dann im Netz nochmal Bilder rausgesucht und festgestellt, dass es Liam war.
    Natürlich sagte er mir, als er mir die Hand gab, nicht seinen Namen, daher fand ich ein "Nice to meet you" ohne Namen sicherer. Nun stand ich also bei einem Alkohol-mit-Cola-trinkendem Liam und mein Ami hatte inzwischen eine Ein-Liter-Flasche Wodka ausgepackt und füllte kräftig nach.
    Ich versuchte ein Gespräch anzufangen: "Wie hat Dir die Halle gefallen?" Alles was ich verstand war: "Oh, ..................................... but is was cool" Liam Gallagher hatte so einen heftigen Manchaster-Akzent - ich habe nur Fetzen verstanden. Und mein Ami trank sich so stetig ins Dellirium, dass ich ihn vor lallen ebenfalls kaum verstand.
    Nach einem Getränk und vielem "oh yes" und "really?" von mir auf Aussagen, von denen ich nicht mal ansatzweise den gesamten Sinn der Sätze meiner Promis verstand, habe ich mich verabschiedet. Liam Gallagher gab mir einen Handkuss und ein "Take care, take care" mit auf den Weg.

  2. #2
    Member
    Registrierungsdatum
    08. 2002
    Postings
    34
    Mein Kompliment - eine feine Geschichte, finde ich.

    Besonders gefallen mir die schüchternen Groupies vor dem Glas Wasser.
    Geändert von Art Wenderley (20.03.2004 um 08:20 Uhr)
    Wenderley

  3. #3
    [Member]
    Registrierungsdatum
    09. 2003
    Ort
    Lübeck
    Postings
    33
    ... sehr realistischer Ausgang sowie nachvollziehbare Entwicklung der Erzählung.
    BritPop ist eine feine Sache, und die englische Mentalität tatsächlich nur halb so gefährlich wie ihr Ruf.

    Der Brite an sich nutzt zwar seine grössere Klappe und es hat den Anschein, er trinke recht viel; doch real liegen die Dinge gaaaanz anders.
    Handelt es sich doch überwiegend nur um "Maulhuren", die nach kurzer Zeit des Suffs unverständlich gröhlen oder ganz einfach eindösen.
    Selbstverständlich nicht die Regel - doch die Gallaghers passen in dieses Klischee.

  4. #4
    Avatar von Aporie
    Registrierungsdatum
    10. 2001
    Ort
    Bülach (ZH)
    Postings
    3.060
    Gratuliere zu dieser für einen Erstling geradezu frühreifen klassischen Paparazzung.

  5. #5
    Member Avatar von mueller-gucci
    Registrierungsdatum
    03. 2004
    Ort
    HON-Circle
    Postings
    58
    Ist es nicht wunderschön ein Mädchen zu sein?

  6. #6
    Member
    Registrierungsdatum
    09. 2003
    Postings
    156
    "Oh, ..................................... but is was cool"
    Super. Ebenso wie die Geschichte. Kompliment für Ihre Hysterie-Resistenz, Melusine.

  7. #7
    Member
    Registrierungsdatum
    03. 2004
    Ort
    Berlin
    Postings
    3

    Merci

    Danke für die Komplimente zu meiner Geschichte. Freut mich. Vor allem, weil ich nichts hinzugefügt oder weg gelassen habe. War so und für mich auch eine sehr schöne strange geschichte...
    Lieber Gruß

  8. #8
    Abebe Lowumbo Avatar von joq
    Registrierungsdatum
    05. 2001
    Ort
    Berlin
    Postings
    9.381
    krawel, krawehl.
    More gin in teacups

  9. #9
    Member
    Registrierungsdatum
    03. 2004
    Ort
    Berlin
    Postings
    3

    hähh

    was meinst Du jockel?? versteh ick nich...

  10. #10
    Large Member Avatar von vir
    Registrierungsdatum
    07. 2001
    Ort
    Pulitz
    Postings
    4.886
    Auf VH1 läuft "Don't look back in anger", ich mag das Lied sehr, mochte es immer. Das Video ist aber unglaublich blöd, auch Patrick McKnee, der den grinsenden Chauffeur der Band spielt, macht den Unsinn nicht besser. Vor allem aber tut mir Liam leid, weil er nur den Schellenring schlagen und dabei gelangweilt herumlaufen darf. Denn sein Bruder singt, wahrscheinlich zum ersten mal und wahrscheinlach war das auch der Anfang vom Ende? Ich schalte also auf "MTV Brand New" um, weil ich auf gerechten Ausgleich hoffe. Und weil ich das im Gefühl habe - kaum war Harry Styles oder Ed Sheeran vorbei - kam Liam mit "Chinatown". Der Song ist gut, der Sänger sieht mit seiner neuen Frisur genau richtig aus und man konnte sich wieder für drei Minuten mit dem Älterwerden versöhnen.
    Die, hogenpops, die!

  11. #11
    Avatar von kat-o
    Registrierungsdatum
    11. 2009
    Ort
    Berlin
    Postings
    1.458
    vir, mir ging es wie dir, als ich vor ein paar Tagen wieder einmal nach langer, langer Zeit das Video zu "Wonderwall" ansah: grauenhaftes Video, gelangweiltes Herumsitzen, Schellenring, warum?

  12. #12
    Avatar von Benzini
    Registrierungsdatum
    10. 2001
    Ort
    Bromberg;
    Postings
    5.280
    Oasis = Langeweile in Musik gegossen. Was dann entsprechend damit kompensiert wird, dass man sich mit den Beatles vergleicht und natürlich als grösser und wichtiger einstuft.

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Forumregeln

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •