Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Rühmann, Heinz fast und Spier, Wolfgang vielleicht

  1. #1
    Member Avatar von Kenny Kuchen
    Registriert seit
    01. 2004
    Beiträge
    35

    Rühmann, Heinz fast und Spier, Wolfgang vielleicht

    Gemeinsam mit zwei Freunden kaufte ich Mitte der achtziger Jahre ein Tramper-Monatsticket, und wir fuhren mit der Bahn vier Wochen durch Deutschland. Das Ausland (Interrail) hatten uns die Eltern verboten, weil wir noch nicht alt genug waren. Wir übernachteten in Jugendherbergen und bei Verwandten und Bekannten. In Grünwald-Geiselgasteig quartierten wir uns bei entfernten Verwandten eines Mitfahrers in einer Villa ein. Der Mann war Chef bei Siemens gewesen, damals schon fast 90 und lebte mit Frau und etwa 70-jähriger Tochter allein in der großen Villa. In unmittelbarer Nachbarschaft wohnten, so berichteten unsere Gastgeber, viele Prominente. Der Nachbargarten beispielsweise gehörte Heinz Rühmann, den wir aber nie zu Gesicht bekamen. Wir hatten einen ganzen Trakt der Villa für uns allein, wurden bestens versorgt und blieben mehrere Tage. Als wir eines Abends noch einen Spaziergang „einmal ums Karree“ unternahmen, begegneten wir einem Mann in einem offenen braunen VW Käfer Cabrio. Es war der Schauspieler und Regisseur Wolfgang Spier, bekannt durch seine markante Stimme („Schweinchen Dick“). Da er wohl merkte, dass wir ihn erkannt hatten, was wir in unserem jugendlichen Übermut nicht verbergen konnten, lachte er und winkte uns im Vorbeifahren zu. Nachträglich habe ich herausgefunden, dass Herr Spier eigentlich in Berlin lebt, so dass auch eine Verwechslung im Bereich des Möglichen liegt. Auf einer Besichtigungstour in den nahe gelegenen Bavaria Filmstudios („Das Boot“, „Die unendliche Geschichte“) sahen wir noch einige weitere Prominente, aber das hatte nicht mehr diesen zufälligen Charakter, der hier ja gefragt ist.
    Eier und Schmalz, Butter und Salz, Milch und Mehl, Safran.

  2. #2
    Weber Member Avatar von Herr Weber
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    Cottonwood, Minnesota
    Beiträge
    5.808
    Warum habt Ihr den Doppelgänger von Schweinchen Dick nicht freundlich darum gebeten, ein paar Grunzgeräusche von sich zu geben? Dann hättet Ihr ihn vielleicht besser identifizieren können!

  3. #3
    Member Avatar von Kenny Kuchen
    Registriert seit
    01. 2004
    Beiträge
    35
    Aha, noch ein Schweinchen Dick-Fan! Herr Weber, das wäre ja dann nicht mehr höflich gewesen, außerdem sahen wir Herrn Spier ja nur im Vorbeifahren im Auto und waren uns in dem Momant ja sicher, daß er es ist.
    Eier und Schmalz, Butter und Salz, Milch und Mehl, Safran.

  4. #4
    Moderator Avatar von Ruebenkraut
    Registriert seit
    03. 2001
    Beiträge
    4.750
    es muss ende der sechziger gewesen sein, als unser 50er jahre fernsehgerät den geist aufgab. ein tragischer moment, denn an diesem abend sollte es erstmals "schweinchen dick" geben und wir hatten uns schon die genehmigung erbettelt, dies nun (ich glaube dienstags um 18.05 h oder 19.10 h) regelmäßig sehen zu dürfen.
    in heller aufregung beknieten wir unsere mutter, so dass sie in puschen zum drei häuser weiter wohnenden fernsehmechaniker eilte und ihn überredete, bis zur lieferung eiens neugeräts ein ersatzgerät bei uns aufzustellen, was ihm auch kurz vor beginn der sendung gelang.
    schweinchen dick war großartig.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •