Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 32

Thema: Staeck, Klaus (Beweist Sachverstand)

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    08. 2002
    Beiträge
    11

    Staeck, Klaus (Beweist Sachverstand)

    Im Frühsommer 1987 stürmte eine studentische Hilfskraft aus unserem Sekretariat, erblickte meine Freundin und mich und schrie uns an, sie bräuche schnellstens zwei Mitarbeiter für den Künstler, der die Kassenhäuschen für die bevorstehende documenta baue, es gäbe auch gutes Geld.

    Dieser Künstler, eigentlich Designer, hieß Javier Mariscal, kam aus Spanien und war sehr nett. Er zog später sogar aus seinem kleinen Hotelzimmer in die WG meiner (Studien-) Freundin, weil das Nettfinden wohl gegenseitig bzw. er dann auch nicht mehr so allein war.

    Zwei Wochen lang schlugen wir mit Hohl- und Stechbeiteln Verzierungen in rosafarbene PU-Schaum-Blöcke, die späteren Kapitelle der als verballhornte griechische Säulen gebauten Kassenhäuschen. Im nachhinein betrachtet haben wir uns wohl zuviel Zeit gelassen, denn die Häuschen wurden erst knapp eine Stunde vor der offiziellen Eröffnung der documenta fertig, so dass sich die Männer mit dem Tieflader ziemlich beeilen mussten, damit zumindest das wichtigste der sechs Kassenhäuser noch rechtzeitig aufgestellt und vom Verkaufspersonal bezogen werden konnte.

    Während wir an eben diesem Kassenhäuschen, genauer: an dessen Postament, die gröbsten Folgeschäden des Gabelstapler- und Tiefladertransports mit grauer Farbe ausbesserten, fiel uns ein hektisch fotografierender Mann auf, der abwechselnd die gerade eine Rede haltende Beuys Witwe und eine junge Eiche knipste. An seinem linken Handgelenk trug er eine blaubedruckte Plastiktüte (Aldi?), die ihn ganz offensichtlich ständig behinderte. Schließlich entschloss er sich, sie um der besseren fotografischen Beweglichkeit Willen wegzulegen, genau auf unser gerade ausgebessertes Podest. Nun wäre es um die Plastiktüte nicht weiter schlimm gewesen, dennoch machte ich den Mann, den ich in diesem Moment als Klaus Staeck, den berühmten Politplakat- und Postkartenmaler, erkannte, darauf aufmerksam, dass dort, wo er seine Tüte abstellen wolle, frisch gestrichen sei.

    "Das macht nichts, diese Scheißdinger sehen sowieso scheiße aus", knurrte er nur und pfefferte seine Tüte auf unser Scheißpodest.

    Ich habe danach – rein aus Protest – nie wieder eine Staeck Postkarte angerührt.

  2. #2
    Moderator Avatar von DonDahlmann
    Registriert seit
    06. 2001
    Beiträge
    6.110
    Feine Geschichte. Hat der nicht mal dieses Bild von der Erde gemacht, wo drunter steht "Die Mietsache ist in ordnungsgemäßen Zustand zurückzugeben" osä?

    Was mich interessiert: Habt ihr dieses Kassendings unter Anleitung des Künstlers ge-PU-schaumt?
    Ich habe die Aussage des Herrn Staeck am Ende auch so verstanden, dass er die Plastiktüten meinte, nicht das Häuschen.

  3. #3
    MaybachMember Avatar von Der Admiral
    Registriert seit
    11. 2002
    Beiträge
    3.240
    Embedded Senator

  4. #4
    Moderator Avatar von Ruebenkraut
    Registriert seit
    03. 2001
    Beiträge
    4.653
    ach egal

    feine Geschichte, übrigens

  5. #5
    Avatar von Benzini
    Registriert seit
    10. 2001
    Ort
    Bromberg;
    Beiträge
    5.409
    Ich finde den ersten Satz geil. Und den Spruch von Steack auch, obwohl ich nie so genau weiss was er meint, mit seinem minimalistischen Zeug.

  6. #6
    Member Avatar von George Duck
    Registriert seit
    08. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    109
    Tatsächlich, schöne Geschichte und schöner erster Satz. Aber es müsste wohl wegen der indirekten Rede an dessen Ende "gebe" heissen, nicht "gäbe".

  7. #7
    Moderator Avatar von Klede
    Registriert seit
    11. 2001
    Beiträge
    6.242
    Kann man diese Haeuschen irgendwo sehen? Mich wuerde interessieren, ob Staeck recht hatte, der Titel laesst das ja vermuten.

    Eine der schoeneren Paparazzigeschichten ist das da oben. Warum hat Clarus so lange geschwiegen?

  8. #8
    Member Avatar von google
    Registriert seit
    06. 2001
    Beiträge
    365
    Ich glaube ja, daß es "brauche" statt "bräuche" heißen müßte, "gäbe" jedoch korrekt ist. Was nun, Herr Duck?

  9. #9
    Member Avatar von George Duck
    Registriert seit
    08. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    109
    @google: brauche, stimmt. Aber: gebe. Denn: Gäbe es doch mehr schöne Geschichten in diesem Forum! (Konj.II) Aber: Der Moderator meinte, es gebe nur noch selten schöne Geschichten im Forum (Konj. I). Nennt mich einen Pedanten. Und steinigt mich, sollte ich falsch liegen.

  10. #10
    Avatar von ingwer
    Registriert seit
    07. 2001
    Beiträge
    2.912
    jetzt könnt ihr euch gegenseitig einen runterholen, googli.

    mir hat die geschichte auch sehr gut gefallen.

  11. #11
    Moderater Avatar von Murmel
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    Das München
    Beiträge
    10.741
    google hat es halt nicht so mit den Zeiten.

  12. #12
    Member Avatar von google
    Registriert seit
    06. 2001
    Beiträge
    365
    Was Konj. I ist, ist mir bekannt. Aber die Zusage zum Häuschenbauangebot ist doch noch nicht erteilt, also irreal, in direkter Rede sagt die studentische Hilfskraft: "Wenn ihr Häuschen bauen würdet, gäbe es Geld." Wie man das in indirekte Rede setzt, weiß ich natürlich nicht, da hat Murmel vollkommen recht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •