Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 25 bis 36 von 42

Thema: Droste, Wiglaf (Ein Ständchen von Wiglaf Droste)

  1. #25
    Member Avatar von George Duck
    Registriert seit
    08. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    109
    Werter Honz, Sie haben leider gerade zwei Biere verloren.

  2. #26
    Moderator Avatar von honz
    Registriert seit
    04. 2001
    Beiträge
    4.089
    YESSSSSSSSSSSSSSS!

    SSSSSSSSSSSSSSTRIKE!!

    Ich wusste, es funktioniert! So ähnlich wie das Reizwort "Mannheim".

    Herr Duck, Schnitzeltest?

  3. #27
    MaybachMember Avatar von Der Admiral
    Registriert seit
    11. 2002
    Beiträge
    3.240
    Wie mit dem Suschny-Reflex, wenn man "Jüdische Lobby" droppt?
    Embedded Senator

  4. #28
    Member
    Registriert seit
    10. 2001
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    1.562
    Wo ist zuhause, Mama?
    Johnny Cash, ein großer Tröster in dieser an Tröstern raren Welt, ist tot

    Johnny Cash hatte sich schon verabschiedet. Auf seiner letzten CD "The Man comes around" sang er "Hurt"; das Video dazu zeigte einen steinalten, todkranken Mann, das Gesicht eine zerklüftete Gebirgslandschaft, von der aus auf ältere Bilder von Cash geschnitten wurde, die ihn als jüngeren Mann zeigten. Der kurze Film zum Song war eine Reise durch das Leben des Sängers John Carter Cash: Das war ich, sagte Cash. Kuckt mich noch einmal an, hört mir noch einmal zu. Ich gehe.

    Es war todtraurig, und es kam noch härter. June Carter Cash starb, die Frau, ohne die Cash nichts war als ein fahrender Sänger, und ohne die er schon lange nicht mehr am Leben gewesen wäre. "Wo ist zuhause Mama?", heißt ein Lied, das Cash auf deutsch sang. Das Lied stellt die zentrale Frage im Leben eines Mannes und verweigert eine eindeutige Antwort: "Vielleicht auf der großen Straße, vielleicht hinter blauen Bergen, vielleicht bei den hellen Sternen." Johnny Cash war ein Suchender, und er fand June Carter Cash - Liebe hieß die Antwort, Gott hieß die Antwort. Johnny Cash, das macht ihn singulär, wusste, dass die Antwort für alle, die sie nicht finden können, manchmal Mord heißt. Davon handeln seine Lieder: von Liebe, Gott und Mord. "I shot a man in Reno just to watch him die", sang er, und in in einer frühen Folge von "Columbo" spielte er sehr überzeugend einen Mörder.

    Seine Frau starb vor ihm, und so war man, wie es so heißt, darauf gefasst, dass er ihr bald folgen werde. Er war krank, er war allein, es war abzusehen, und trotzdem tut es weh. "The whole life is vive la merde", schrieb Joachim Ringelnatz. Johnny Cash ist tot, ein großer Tröster in dieser an Tröstern so raren Welt. In der Schmierwelt des Nashville-Mainstream-Country war Cash ein berserkernder Außenseiter - er zeigte dem Establishment den Finger, und, auch das macht ihn einzigartig: Er meinte es genau so. Simuliertes Rebellentum kann man an an jeder Ecke haben, die Gestik des Dagegenseins ist im Pop eine unerlässliche verkaufsfördernde Maßnahme. Nicht so bei Cash - der Mann war echt, ein hochexplosives Gemisch aus Widersprüchen.

    Johnny Cash war eine Primzahl, teilbar nur durch sich selbst und durch eins. Was man von ihm hören muss, gibt es bei American Recordings und bei Bear Family, was man über ihn wissen muss, hat Franz Dobler in seinem Buch "The Beast in Me - Johnny Cash und die seltsame und schöne Welt der Countrymusik" aufgeschrieben. Über das Sterben hat Johnny Cash gesungen: "I'm just a poor wayfaring stranger / travelling through this world below / there is no sickness, no toil, no danger / in that bright land to which I go." Johnny Cash ist nach Hause gegangen.

    Wiglaf Droste (auf Die Ärzte Homepage)



    "Das Gesicht eine zerklüftete Gebirgslandschaft", "der Mann war echt, ein hochexplosives Gemisch aus Widersprüchen"
    Unfassbar, mit solch einem Gebrabbel kriegt man Literaturpreise

  5. #29

    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    166
    Wiglaf Droste, ganz klar: Unschoenes Thema. Mannheim gutes Thema. Vor dreissig Jahren, als Johnny Cash gerade an “Give My Love to Rose” arbeitet, steht in Mannheim ein Mann in seiner Wohnung und uebt einen Bankueberfall. Er hat sich eine Maske uebergezogen und liest von einem Zettel laut die Kommandos ab, mit denen er spaeter die Kassierer einschuechtern will. Jetzt hat er leider vergessen - im Hochsommer 1972 - das Fenster zuzumachen und gegenueber putzt die Nachbarin gerade ihre Fenster. Auch er wollte “der Welt den Finger zeigen”, doch noch bevor er zur Tat schreiten kann wird er verhaftet und geht als “Der Maskenmann” in die Mannheimer Kriminalgeschichte ein.

  6. #30
    Moderator
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    6.074
    dies ist eine Geschichte wie aus einem mehrstündigen Dieter Steinmann Telefongespräch ausgekoppelt, Jürgen.
    we are in the army now.The Army of Sankt Immen.

  7. #31
    Member Avatar von Caliste
    Registriert seit
    10. 2001
    Beiträge
    1.374
    ,
    Geändert von Caliste (21.04.2004 um 15:40 Uhr)

  8. #32
    Member
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    248
    Viel Glück und viel Segen,
    Auf all Deinen Wegen...

  9. #33
    Avatar von AntonH
    Registriert seit
    05. 2002
    Beiträge
    884
    ---
    Geändert von AntonH (11.07.2014 um 14:06 Uhr)

  10. #34
    Remember
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.278
    Gegen Schluß von Lobos Strohfeuer taucht ein Streichholztrick auf, seinerzeit schon gedacht, irgendwoher kenne ich das. Es war Kledes Posting #19. Kommisar Doktor emeritiert Zufall?

  11. #35
    Moderator Avatar von honz
    Registriert seit
    04. 2001
    Beiträge
    4.089
    Insgesamt haben die Mitarbeiter hier ganz gute Ideen, finde ich : http://www.spiegel.de/video/oktoberf...o-1607741.html Und ich muss feststellen, dass ich Herrn Duck seit 12 Jahren zwei Bier schulde.

    Frage am Rande: Weiss irgendwer was über den Verbleib des legendären Dieter Steinmanns. Ich habe ihn nie getroffen, kenne aber mindestens zwei Leute die mir seine Geschichten über die dümmsten Bankräuber ff. erzählt haben.

  12. #36
    Moderator Avatar von honz
    Registriert seit
    04. 2001
    Beiträge
    4.089
    doppelt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •