Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 24 von 25

Thema: Begemann, Bernd und Funny van Dannen (Auf der Bühne mit...)

  1. #13
    Member
    Registriert seit
    01. 2003
    Beiträge
    9
    Es ist nicht charmant, die blauen Flecken, verursacht durch Howard Carpendale, zu erwähnen, dann aber die Geschichte der Gründe nicht zu erzählen. Blaue Flecken von H.C. sind natürlich nicht ganz so bedeutend wie Fußtritte von Pinguinen. Trotzdem: Beides sind Geschichten, die nicht vorenthalten werden sollten.

  2. #14
    Hühnergott Avatar von Freewheelin_Biller
    Registriert seit
    10. 2003
    Beiträge
    3.025
    Musikalisch höre ich ja schon lange nur noch Altvertrautes von Leuten, die sich schon Jahrzehnte auf der Piste bewegen, was zur Konsequenz hat, dass die Besucherzahlen in den Konzerten, in die man so geht, recht überschaubar geworden sind mit den Jahren. Angenehm aber auch, weil die meist nur zwischen 40 und 80 Leute mehrheitlich nicht zufällig da sind, sondern die Sachen kennen, die da gespielt werden.

    Überhaupt gehe ich eigentlich nur noch in Konzerte, wenn ich nicht reisen muss, sondern sich die Protagonisten alle paar Jahre mal in die Provinz direkt vor die Haustüre verirren. Letzten Herbst waren die Aeronauten aus der Schweiz da, und jetzt eben nach langer Zeit mal wieder Bernd Begemann. Er hat im Dezember eine neue CD rausgebracht mit 28 Songs, natürlich der ein oder andere im begemanntypischen Pathos, insgesamt aber ausgesprochen schön und hörenswert, hier mal als Beispiel „Komm zurück, Olli Schulz“.

    Bernd kommt die stählernen Stufen schwer hinauf, er hat, wie der Aeronauten-Sänger Guz vor ein paar Wochen, nochmal deutlich an Gewicht zugelegt in den letzten vier, fünf Jahren, auch dies eine gewisse Konsolation, die mich immer wieder dort hintreibt, dass die Helden der Jugend in vielen Fällen nicht nur auch alt, sondern auch dick geworden sind, wie eben auch die meisten Besucher alt und dick und gebrechlich geworden sind, in diesem Fall hatte man zu meiner Überraschung sogar Stühle gestellt fürs Publikum.

    Live ist er immer ein Erlebnis, die dreieinhalb Stunden, unter denen Bernd es nicht macht, vergehen schnell, nach der Pause mehr oder weniger Wunschkonzert auf Zuruf, und erst, als die Leute in Scharen den Raum verlassen, um gegen kurz vor eins irgendwelche letzte Bahnen (Provinz!) zu kriegen, bricht er ein wenig resigniert ab. Wir haben uns dann noch CDs gekauft und signieren lassen, Bernd hat meinen Widmungswunsch „Für Ute und Biller“ falsch verstanden, und jetzt haben wir eine CD, auf der „Für den guten Biller“ steht.

    Apropos Widmung, die Geschichte aus dem 13 Jahre alten Eröffnungsbeitrag dieses Stranges mit der Widmung für meinen ehemaligen Mitbewohner Peter fürs Notenblatthalten auf dem Cover der Funny van Dannen-CD hatte ich übrigens bis vor ein paar Minuten, als ich diesen Strang raussuchte, komplett vergessen, aber jetzt könnte ich noch erzählen, dass Peter letzten Sommer mit Freundin von München nach Ulrichstein im Vogelsberg gezogen ist und sich dort einen alten Bauernhof und zwei Esel gekauft hat, die ich unbedingt im Frühjahr mal besuchen will. Hier kann man sie sehen.

    Vor Kurzem habe ich Peter das wunderschöne Lied „Mrs Svendsens Eselsheim“ aus der neuen CD der Liga der gewöhnlichen Gentlemen „Rüttel mal am Käfig, die Affen sollen was machen“ als mp3 gemailt, in dem die Geschichte von Mrs Svendsen erzählt wird, die vor zwei Jahrzehnten in England ein Heim eröffnete, in dem größtenteils alkoholkranke Arbeitsesel ihr Gnadenbrot erhielten. Die erwähnte neue Liga-CD ist übrigens so gut, dass ich dann doch demnächst mal werde reisen müssen, um sie live zu sehen, voraussichtlich Mitte März nach Leipzig. Nach Kassel kommen sie nicht, vermutlich, weil die Liga-Vorgängerband Superpunk vor vielen Jahren hier mal ihr verständlicherweise traumatisierendes erstes Konzert vor null zahlenden Zuschauer gespielt hat.

  3. #15
    Avatar von Alberto Balsam
    Registriert seit
    01. 2004
    Ort
    Holzminden
    Beiträge
    11.519
    und Du warst einer der null Zuschauer? Ah, verlesen, null ZAHLENDE Zuschauer, also Du warst Gäli (auf der Gästeliste), wird nicht bei Null abgesagt? Begemann hab ich noch nie verstanden, musikalisch nicht, textlich nicht, die Liga dgG ist allerdings super

  4. #16
    Hühnergott Avatar von Freewheelin_Biller
    Registriert seit
    10. 2003
    Beiträge
    3.025
    Nein, ich war auch nicht da, hatte ich nicht mitgekriegt, keine Ahnung wieso, hab das nur in einem Interview mit Carsten Friedrichs gelesen, dass sie das damals sehr erschüttert hat mit den null Zuschauern. Kann eventuell dran liegen, dass das kurz nach der Umbenennung von Bruno Ferrari Quintett in Superpunk war und niemandem der Name Superpunk etwas sagte.

  5. #17

  6. #18
    Large Member Avatar von vir
    Registriert seit
    07. 2001
    Ort
    Pulitz
    Beiträge
    5.225
    Ich hingegen hatte einmal eine Bekannte namens Astrid von der einer beim Bier erzählte, dass sie ein Kosmetikstudio in Ulrichstein eröffnet hätte, was ein anderer mit "ah, Bauernmalerei!" kommentierte.
    Die, hogenpops, die!

  7. #19
    Hühnergott Avatar von Freewheelin_Biller
    Registriert seit
    10. 2003
    Beiträge
    3.025

  8. #20
    Large Member Avatar von vir
    Registriert seit
    07. 2001
    Ort
    Pulitz
    Beiträge
    5.225
    Biller, versuch doch bitte mal ein halbes Jahr ohne Postings von "zwinker, zwinker"-youtube clips auszukommen.
    Die, hogenpops, die!

  9. #21
    Hühnergott Avatar von Freewheelin_Biller
    Registriert seit
    10. 2003
    Beiträge
    3.025
    Puh. Schwierig.

  10. #22
    Large Member Avatar von vir
    Registriert seit
    07. 2001
    Ort
    Pulitz
    Beiträge
    5.225
    Du schaffst das, wir helfen Dir alle.
    Die, hogenpops, die!

  11. #23
    Avatar von Klaus Caesar
    Registriert seit
    08. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.255

  12. #24
    Hühnergott Avatar von Freewheelin_Biller
    Registriert seit
    10. 2003
    Beiträge
    3.025
    So, vorgestern Abend also die Liga der gewöhnlichen Gentlemen in Leipzig. Näher dran an Kassel gab es keinen Auftrittsort bei der aktuellen Tournee. Ein großes Anreiseopfer für so alte Leute wie mich, aber eben auch eine Art stille Wiedergutmachung für die null zahlenden Zuschauer weiland in Kassel. Wir standen gleich in der ersten Reihe, war auch nicht schwierig bei 35, maximal 40 Zuschauern, allerdings hätten auch nur noch zehn mehr reingepasst in die kleine location, das Ilses Erika.

    Großartiges Konzert, die restlichen 549.965 Einwohner haben da echt was verpasst. Wer die Gelegenheit hat, sollte da hingehen. Am 10.4. z.B. spielen sie in Wien.

    ALBERTO, MAKI UND DIE ANDEREN WIENERS, HABT IHR DAS GEHÖRT? 10. APRIL ALLE AB INS CHELSEA!!!

    Als Zugabe gibt es mit "Neue Zähne für meine Bruder und mich" eine Art Eigencover, aber in schnell, wobei lustigerweise der Ex-Superpunkbassist die Bühne verlässt und der Saxofonist Bass spielt. Am Merchandisingstand kann man anschließend bei Carsten Friedrichs Stoffbeutel mit "You are great but people are shit" - Logo kaufen, ihr Lied über einen Zeitmaschinenbesuch von van Gogh.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •