Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 18

Thema: Krenz, Egon (lebendige Vergangenheit. . .)

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    10. 2001
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    7
    Auch wenn die Maßstäbe hier ziemlich hoch angesetzt sind, möchte ich doch der Welt nicht meine Begegnung mit einem Ex-DDR-Politiker verschweigen:
    Ich war im Mai mit meinem Geliebten für ein Wochenende auf dem Darß an der Ostsee. Kurz vor Mittag angekommen, wollten wir uns auf dem Touristenparkplatz am Hafen von Wustrow nach einem Quartier erkundigen. Wir parkten gegenüber einem Auto, in das gerade ein großer, extrem müde und alt aussehender Mann mit seiner Frau einstieg, der uns irgendwie bekannt vorkam. Aufgeregt tuschelte mir mein Freund zu: ³Ist das nicht Egon Krenz? Der sieht zumindest so aus. Müsste der nicht im Knast sitzen?ã Ich puffte ihm in die Rippen, damit er ruhig ist. Es wäre mir peinlich gewesen, wenn Krenz das gehört hätte. Auf jeden Fall hat er unsere Blicke bemerkt, denn er beeilte sich sehr, vom Parkplatz wegzukommen... Und die Pointe? Wir fanden wenig später eine wunderschöne winzige Ferienwohnung abseits allen Trubels auf einem Bauernhof. Die Besitzerin erklärte uns, dass wir unglaubliches Glück gehabt hätten, diese Wohnung zu erwischen. Eigentlich ist sie für Wochen ausgebucht. Aber gerade diesen Vormittag wäre ein Ehepaar ganz überstürzt abgereist. Wer das war, hat sie natürlich nicht verraten, aber könnte es sein, dass...?

  2. #2
    Moderator Avatar von Ruebenkraut
    Registriert seit
    03. 2001
    Beiträge
    4.754
    Krenz ist seit Januar 2000 im offenen Vollzug, die Voraussetzungen für Urlaub aus der Haft (bis 21 Tage im Jahr) sind wohl erfüllt.
    Oben in Wustrow und Umgebung (Richtung Ahrenshoop) haben damals einige DDR-Politpromis ihre Edeldatschen und Alterssitze gebaut. Ob auch Krenz das getan hat, entzieht sich meiner Kenntnis. Jedenfalls ist es sehr schön da.
    (Beitrag wurde von Ruebenkraut am 11.10.2001 um 15:33 Uhr bearbeitet.)

  3. #3
    Member
    Registriert seit
    10. 2001
    Beiträge
    52
    Krenz kommt aus Ribnitz-Dammgarten, was ja nicht sehr weit weg ist

  4. #4
    Moderator Avatar von honz
    Registriert seit
    04. 2001
    Beiträge
    4.122
    Mir wird so blümerat. Ja und ich zahl auch gleich 5 Mark ins Klugscheisasertöpfchen.
    Zu Krenz kann ich nur sagen, daß mir im Jahre 1989 immer angst hatte, daß er gleich aus dem Fernsehher schlüpft und mich beißt. danach dann nicht mehr.

  5. #5
    Member
    Registriert seit
    10. 2001
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    7
    Ich bin froh, daß ich hier wissenswerte Informationen über Krenz erhalte, statt vernichtend kritisiert zu werden. Meinen Dank dafür! Endlich läßt das Zittern in den Kien wieder nach. ;o)

  6. #6
    Member
    Registriert seit
    10. 2001
    Beiträge
    52
    Honz, du hättest keine Angst haben müssen, ich glaube, dich würde kein Schwein beissen oder weiß ich was für ein Tier

  7. #7
    Member Avatar von Ullysses
    Registriert seit
    10. 2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    152
    Der gute alte 'warum hast du so große Zähne?' Egon. Da fällt mir ein, ich hatte auch das zweifelhafte Glück, seiner sehhaft zu werden: Es begab sich zu einer Zeit, als die Mauer sich öffnete und neben vielen tausend anderen Rheinländer Schulpflichtigen auch ich mich aufmachte, Berlin Anfang November zu besuchen. Damals dauerte die Zugfahrt von Köln noch neun Stunden, wahrlich eine Strapaze, inklusive der nun allerdings sehr verunsicherten Vopos in den Zügen.
    Natürlich bin ich damals auch über Friedrichstraße nach Ost Berlin gepilgert, am Alex ungenießbare kubanische Zigaretten kaufend, um mir das architektonische Ensemble 'Karl Marx - Frankfurter Allee' zu Gemüte zu führen. Am Kino International - wirklich einer architektonischen Perle der klassischen Moderne - ankommend, sahen wir eine große Menschenansammlung, offensichtlich Eintritt erheischend. Mein damaliger ostberliner Begleiter sprach: 'Los, dit is ne Schlange, da jehn wa hin, muss umsonst sein, wa!'
    Wir reihten uns in die heischende Reihe ein und rutschen mit dem gesamten Pulk in das schöne Gebäude, nicht wissend, was zu erwarten sei. Die Unruhe wurde vergrößert, als nach uns ein weiterer, den Bodyguards nach zu urteilen, wichtigerer Pulk ebenfalls eintrat. Mein Begleiter: 'Mensch dit is doch der Krenz mit dem Krug'. Die Umstehenden, ebenfalls bis dahin teilweise nicht ahnend, dass wir uns in der zweiten DDR-Uraufführung des Manfred Krug Klassikers 'Spur der Steine' befanden.
    Krug, umringt von zahllosen alten und jungen Fans, genoß das Bad in der Menge sichtilich, möglicherweise genoß er noch viel mehr, daß sich niemand für Krenz zu interessieren schien, der blöde zähneflätschend um Aufmerksamkeit buhlte.
    Kurzum, es wurde ein großartiger Abend in einem großartigen Kino mit einem großartigen Film - aber das gehört eher in einen anderen Strang. Jedenfalls glaube ich, daß diese Begebenheit zu meinen ersten Begegnungen mit Prominenten aus Film, Politik und Zeitgeschichte gehörte.

  8. #8
    Member
    Registriert seit
    08. 2001
    Ort
    Koeln
    Beiträge
    114
    L, kannst Du nicht ganz einfach Deine volaute Schnauze halten?

  9. #9
    Member
    Registriert seit
    10. 2001
    Beiträge
    52
    du mich auch, pam

  10. #10
    Moderator Avatar von DonDahlmann
    Registriert seit
    06. 2001
    Beiträge
    6.110
    Ich glaube, hier braucht ein L eine Pause.

  11. #11
    Moderatorin Avatar von Frau H aus B
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    der Beckenrand
    Beiträge
    8.067
    Und ich glaube, wir brauchen überhaupt kein ödes, patziges L hier.

  12. #12
    Member
    Registriert seit
    10. 2001
    Beiträge
    52
    Moment bitte, die Herrschaften sollten den Beitrag von 18:14 begutachten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •