Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Speck, Carsten (Ein Kessel Schweiß)

  1. #1
    Member Avatar von aria
    Registriert seit
    05. 2001
    Ort
    der norden
    Beiträge
    58
    Ich gönne mir den Luxus eines sehr schicken Fitness-Studios in der Hamburger Innenstadt. Ist halt gleich nebenan und die Zeiten, in denen man sich derlei Vergnügungen aus Prestigegründen (zu affig) lieber versagte, sind eben endgültig vorbei. Schon einige Male traf ich dort Promis und Semipromis. Entweder wohnen sie in Hamburg oder waren im Hotel nebenan zu Gast. Hab mit Hannelore Hoger meine Bahnen im Pool gezogen, mit Martina Gedeck auf dem Laufband geschwitzt und mit Thomas Herrmanns die Überdosis Eukalyptus in der Sauna beklagt. All diese Menschen gehen ihren Fitness-Bestrebungen unbehelligt nach und behelligen auch die anderen Besucher nicht. Ausgerechnet Carsten Speck (vielleicht schreibt er sich auch mit ³Kã ö keine Ahnung) konnte nicht an sich halten. Der ehemalige Moderator des DDR-Straßenfegers ³Ein Kessel Buntesã fühlte sich dazu genötigt, mich in der Bio-Sauna mit seinem Original-Ost-Frohsinns-Tonfall anzusprechen, als ich ein wenig hüstelte. Carsten Speck. In der Sauna. Nackt. Es war entwürdigend. Zwar hat er einen vorzeigbaren Körper, dem man ansieht, wie viel Aufmerksamkeit er ihm widmet, aber das macht den alten Schmierlappen auch nicht sympathischer. Ich hüstelte und Carsten lächelte mich an. In der Hitze gefror mein Blut. Schnell huschte ich aus dem hölzernen Kämmerlein. Kurz darauf verließ auch Carsten die Sauna. Ich hielt meine Füße gerade in einen Holzbottich mit kaltem Wasser, als er mich erneut ansprach. Ob ich erkältet sei, weil ich in der Sauna gehüstelt habe? Ganz billiger Opener! Dann schlüge er nämlich vor, lieber ins Dampfbad zu gehen. Ich saß da. Starrte ihn an. Unfähig, zu antworten. Ich nickte nur dumpf. Da sah auch Carsten endlich ein, dass ein Gespräch mit mir wenig bringen würde und ließ es gut sein. Schnell packte ich mein Handtuch und suchte das Weite. Ob Carsten mit seiner kumpeligen Art der Anmache an dem Abend noch Erfolg hatte, weiß ich nicht.

  2. #2
    Member
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    köln
    Beiträge
    40
    Brrrr! Uahhhh! Szluuurpsz! Nicht umsonst empfahl die Mutter: Speck muss man gut auslassen.

  3. #3
    Moderator Avatar von Dreizehn Koestlichkeiten
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.152
    Grausame Luxusladies allerorten, man erlebt es immer wieder. Vielleicht hätte es Karsten Speck lieber mit Kai Pflaume versuchen sollen.

  4. #4
    Member Avatar von aria
    Registriert seit
    05. 2001
    Ort
    der norden
    Beiträge
    58
    hihi, pflaume im speckmantel!

  5. #5
    Hobel Avatar von Ignaz Wrobel
    Registriert seit
    05. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.418
    Ein schöner Beitrag und ein genialer Titel, finde ich. Diese Art Studios scheint eine Hamburger Spezialität zu sein. Ich hoffe, Du hast dort noch mehr aufschlußreiche Begegnungen, und vielleicht gehst Du ja das nächste Mal dann mit ins Dampfbad, natürlich nur, um die Charakterisierung abzurunden.

  6. #6
    Member Avatar von aria
    Registriert seit
    05. 2001
    Ort
    der norden
    Beiträge
    58
    mit kai pflaume wäre ich vielleicht sogar ins dampfbad mitgegangen, obwohl ostler und trah-tvler, wie der speckige carsten. informationen eines ehemaligen mitarbeiters zufolge soll er nämlich ganz nett sein. ich bezweifle nur, der hätte mich angesprochen.
    ja, diese studios sind in der tat eine hamburger spezialität. aber sie passen auch ausgesprochen gut in die hauptstadt der pfeffersäcke und schnösel. und man kann diese spezies aufs vortrefflichste studieren, wenn man mag.

  7. #7
    Member Avatar von frosch2
    Registriert seit
    04. 2001
    Beiträge
    1.848
    Danke aria, für den prima Beitrag.
    Bei K. Speck in Kombination mit Deinem schönen Namen fallen mir von wohlmeinenden Eltern geschenkte Eintrittskarten (Nachmittagsvorstellung) incl. Babysitterei zum 'Glöckner' am Potsdamer Platz ein. In der Pause beschwerten wir uns beim programmheftverkaufenden Studenten, daß Hptm. Phoebus nicht Speck ist, obwohl so mit großem Foto abgedruckt. Darauf leiser werdend der Student: Wir sollten froh sein, daß dieser nicht mehr der special guest star sei, seine Gesangskünste ließen auch für ihn als Laien deutlich hörbar, sehr zu wünschen übrig.

  8. #8
    Avatar von Pomito
    Registriert seit
    03. 2001
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    468
    Carsten Speck und Kai Pflaume: Calvin und Hobbes in der Sauna.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •