Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Carrell, Rudi (Wie Rudi Carrell mich als Anhalter mitnahm)

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    04. 2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1
    Also - nachdem ich im Strang über Martin Semmelrogge nur unerfreuliches über Rudi Carrell gelesen habe fühle ich mich verpflichtet von meiner ausnahmslos positiven Begegnung mit eben diesem Fernsehmenschen zu berichten, die schon einige Tage her ist.
    Es war Mai 1990, ich ging so gerade noch in Achim (eine kleine Stadt bei Bremen) zur Schule und wollte nun, nachdem es mir langweilig wurde nach Hause. Ein Bus fuhr nicht - also streckte ich den Daumen in die sonnendurchflutete Luft. Mit der Zeit entwickelt man zwar so was wie einen Blick für die 'Mitfahrgelegenheiten' - dass jedoch ausgerechnet der dreckige schwarze Mercedes anhielt, hätte ich dennoch nicht gedacht. Die Beifahrertür aufgemacht, den Kopf reingesteckt und schon hat mich Rudi Carrell am Steuer sitzend gefragt, wo ich denn hinmöchte. 'Richtung Bremen' 'Na dann'... Und so fuhr ich mit. Nebenbei: Das Auto war von innen genauso ungepflegt wie von außen - der Aschenbecher hatte seine Füllgrenze schon mindestens dreifach überschritten und der Nikotinbeschlag auf den Fenstern dämpfte das Sonnenlicht...
    In diesen Anhaltersituationen ist es immer so, dass sich relativ schnell entscheidet, ob es zu einem zwangslosen Gespräch kommt oder nur brummende Stille die Fahrt beherrscht. Sehr wohl hatte ich Herrn Carrell erkannt aber auch sogleich beschlossen, ihn nicht auf seine Prominentheit hin zu penetrieren, ihn beispielsweise um ein Autogramm zu bitten. Nein, ich wollte noch nicht mal erwähnen, dass ich ihn erkannt hätte. Dennoch (oder vielleicht gerade deshalb?) schien er gesprächig und so erzählte er mir, dass er als Jugendlicher selbst sehr viel per Anhalter unterwegs gewesen sei. Fragte mich, was ich denn jetzt nach Abschluss der Schule vorhätte (direkt ins Studium, da Tauglichkeitsgrad 5 mich vom Zivildienst verschont hatte), woraufhin er mir erklärte, dass er zu seiner Zeit vom Dienst beim Militär ausgenommen worden war usw....
    Irgendwann hatten wir bei unserer Fahrt über die Hauptstraßen den Ort erreicht, an dem ich ausstieg - er brauste davon und ward fortan von mir nur noch im Fernseher gesehen. Aber mit ganz anderen Augen.
    Kurz: Für mich eine sehr sympathische Erscheinung, ganz Mensch.

    (Beitrag wurde von Bjoern Meyer am 02.04.2001 um 13:16 Uhr bearbeitet.)

  2. #2
    sqm
    Registriert seit
    03. 2001
    Beiträge
    6.176
    Sehr höflich, wirklich. Das vernimmt man gerne.

  3. #3
    Member Avatar von Sabeta
    Registriert seit
    10. 2000
    Beiträge
    4.021
    mir ist rudi carell auch mal im auto begegnet. es war eine sehr absurde situation. ich habe urlaub auf mallorca gemacht und stand in einem kleinen bergdorf an der bushaltestelle. noch völlig verblüfft darüber, dass an dieser haltestelle auch schon mein früherer studienkollege thomas v. stand, den ich nun auch schon einige jahre nicht gesehen hatte, fuhr nun auch noch rudi carell in einem jeep mit einer blonden frau (anhalterin?) an seiner seite an dieser haltestelle vorüber. ich glaube, das war auch eine recht höfliche begegnung, den ich bin sicher, dass rudi carell mich nicht einmal bemerkt hat.

  4. #4

    Registriert seit
    03. 2001
    Beiträge
    1.067
    Stimmt es, was die Menschen sich im Minimal an der Kasse erzählen, dass nämlich privat der Akzent von Herrn Carrell viel weniger niederländisch ist als im Fernsehen?

  5. #5
    Member
    Registriert seit
    02. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    218
    Saß in dem Jeep nicht beim letzten Mal noch Peter Maffay?

  6. #6
    Avatar von Pomito
    Registriert seit
    03. 2001
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    468
    Trug die blonde Frau gar einen Bart?

  7. #7
    Member Avatar von Sabeta
    Registriert seit
    10. 2000
    Beiträge
    4.021
    die frau trug weder bart noch muttermal.

  8. #8
    Avatar von Pomito
    Registriert seit
    03. 2001
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    468
    Dann haben wir ja Glück gehabt. Ich dachte schon, wir sind in ein Zeitloch gefallen und dazu verdammt, unsere Beiträge zu Peter Maffay ewig zu wiederholen. Wenn jetzt noch einer kommt, den Rudolf Scharping alkoholisiert als Anhalter mitnahm, dabei aber nur schottisch sprach, wird's noch mal unübersichtlich.
    Pomito

  9. #9
    Moderator Avatar von Klede
    Registriert seit
    11. 2001
    Beiträge
    6.371
    Nach der zehnten Klasse gingen viele meiner Freunde fuer ein Jahr in die USA. Dort wurden sie dann in Kleinstaedten untergebracht und nahmen an Schreibmaschinenkursen in oeffentlichen Schulen teil. Einer meiner Freunde sollte nun nach so einem Jahr endlich wiederkommen, also organisierten wir einen Willkommensempfang am Bremer Flughafen. Ungefaehr zwanzig Leute waren wir, mit Bierflaschen in der Hand, weil, so hoerten wir, auf Alkoholtrinken in den USA Todesstrafe steht und unser Freund bestimmt sehr durstig war nach so einem langen Jahr in der amerikanischen Einoede.

    Irgendwann blinkten die gruenen Laempchen auf der Ankunftstafel in der Flughafenwartehalle: unser Freund war gelandet. Wir rueckten also naeher an die Milchglasschiebetueren, aus denen in unregelmaessigen Abstaenden augengeraenderte Reisende traten. Nach ein paar Minuten oeffneten sich die Tueren und Rudi Carell ging einen Kofferwagen vor sich her schiebend auf uns zu. Rudi Carrell moderierte damals fuer Radio Bremen diese Sendung, in der Leute drei Gegenstaende vor sich auf einem Tisch liegen hatten, der Name ist mir entfallen. Rudi Carrell ging also auf uns zu, ein Laecheln auf dem Gesicht. Das Laecheln sollte uns signalisieren, dass ihm sowas oft passiert, dass ihn zwanzig junge Leute auf dem Flughafen stuermisch empfangen, dass er sich immer noch drueber freut, aber eben auch nicht zu sehr, weil er ja auch Privatmann sei und nicht immer lustig sein kann, er uns aber wohl zwei Minuten schenken koenne, wenn’s denn absolut sein muesse, er sei ja schliesslich Profi. So laechelte er uns von oben herab an, als wir unseren Freund beim Gepaecktransportband erblickten und an Rudi Carrell und den Sicherheitsbeamten vorbei auf unseren Freund losstuermten.

  10. #10
    MaybachMember Avatar von Der Admiral
    Registriert seit
    11. 2002
    Beiträge
    3.240
    Embedded Senator

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •