Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 32

Thema: Hagen, Nina, Jupp Derwall und andere (der Terroristen-Strang)

  1. #1
    Moderator
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    6.085
    Mir fällt herzlich wenig ein, das kommt sicher daher, dass ich a) nicht besonders viel verreise, und b) nicht in einer richtig großen Stadt wohne, wie Berlin, Hamburg oder Wien zb., wo sich die Vips ja am meisten rumtreiben. Ich habe bloß einmal in Berlin, vor vielen Jahren, als es den 'Zensor' noch
    gab, ich meine den Laden, da hab ich mal Nina Hagen quasi aus dem Laden geschmissen, weil sie einfach reinkam und ein Plakat von einem ihrer Konzerte aufhängen wollte, ohne vorher zu fragen. Na und weil ich sie nicht
    leiden konnte.
    Aber ich glaube nicht, dass die schon zu den VIPs zählt, zu den Promis von mir aus, aber bis zu den VIPs das ist dann schon noch ein Schritt. Und einmal traf ich Jupp Derwall, aufm Flughafen, als er gerade in die Türkei rübergemacht hat. Wir haben aber bloß gesagt 'Tag Herr Derwall und alles Gute.'
    Und sonst? gewiß, ich habe schon mal Onkel Franz aus der Lindenstraße beim Käsgauner auf dem Markt getroffen, und Markus Lüpertz in der Metzgerei, aber ich hab sie nie angequatscht. Außerdem sind das auch nur
    Spezialpromis, die nur von manchen erkannt werden. Oder die Rafleute der 2. Generation, von denen kannte ich zwei, wozu's ne lustige Geschichte gäbe, ist aber auch nicht gerade VIP. Aber ich muß mal Burkhardt fragen, der erinnert sich oft viel besser an diese Sachen, während ich sie vielleicht einfach auch vergessen habe, womöglich. Burkhardt hatte immerhin mal eine Freundin die beim Trampen mal von Mick Jagger mitgenommen wurde. Aber ich geh davon aus, dass er keinen Kontakt mehr zu ihr hat.
    Wie auch immer, ich werde alle Leute ausfragen. Die Helmut Berger Geschichte ist übrigens ganz typisch, was der alles nicht mitgekriegt hat, da staunt man schon. Neulich sah ich ihn bei Harald Schmidt, unter anderem wußte er nicht, wer Thomas Gottschalk ist, noch nie gehört den Namen. Mein Freund Tomcat hat aber eine Freundin, fällt mir grade ein, die hat im Urlaub
    auf Jamaica auch mal Mick Jagger getroffen, und seither ist sie mit dem befreundet. Also Mick Jagger zu treffen, das scheint schon was Alltägliches zusein, scheint mir.

    (Beitrag wurde von tex am 07.01.2001 um 17:51 Uhr bearbeitet.)

  2. #2
    Member
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    286
    Was? Du kennst RAF-Leute der zweiten Generation? Richtige Moerder?
    Und dass Helmut Berger Thomas Gottschalk nicht kennt,macht ihn ja noch liebenswuerdiger.
    Ich habe so einen ewigen Lieblingstraum:
    In ein Zimmer eingesperrt, sagen wir mal 72 Stunden oder so, von Kameras beobachtet: Helmut Berger, Klaus Kinski, Oskar Werner und Blixa Bargeld.

  3. #3
    Avatar von lacoste
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.185
    Ich habe auch mal eine RAF-Frau der zweiten Generation kennengelernt: Inge Vieth, die Frau, die den Polizisten erschossen hat, d.h. ich glaube er ist nicht tot, sondern gelähmt. Auch nicht schön. Es war auf der Leipziger Buchmesse 97, und an dem Abend war ich in der Gruppe um den Nautilus-Chef Lutz Schulenburg unterwegs. Dort (bei Nautilus)hatte Frau Vieth gerade ihre Biographie herausgebracht, deshalb war sie in derselben Gruppe unterwegs. Wir begegneten uns auf der Damentoilette einer Gaststätte (sie kam gerade aus einer Kabine und ich war auf dem Weg in eine hinein). Ich sagte ihr sinngemäß, dass ich es irgendwie cool fände, sie kennengelernt zu haben, und sie hat freundlich gelächelt und gesagt, das würde sie freuen.

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    12. 2000
    Ort
    Wien
    Beiträge
    286
    RAFler sind ja eigentlich nicht gerade VIPs, aber sind sie Promis?
    Also in GALA kaemen sie nicht vor, Slobodan Milosevic schon eher.

  5. #5

    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    166
    Ich denke, man koennte sich auf Popstars einigen. Uebrigens habe auch ich Frau Vieth kennengelernt. Eine freundliche Dame, die was erzaehlen kann. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

  6. #6

    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Berlin u. Reykjav’k
    Beiträge
    230
    Als ich noch mit der Tödlichen Doris Musik machte, hatten wir einen Song geschrieben, den wir aber letztlich nie vertont haben. Eine Satzzeile daraus lautete :'Mit Inge Viett und Betty Barclay auf Du und Du.' Das war 1981. Zu dieser Zeit hätte ich mir nie träumen lassen, dass ich mit Inge Viett einmal zusammentreffen würde. Wenngleich es auch nur bei einer Lesung in einem Berliner Antiquariat (Kalligramm) war. Das war im April 2000. Sie las aus ihrem Kubabuch vor, (für sie wohl so etwas wie für mich Island, nämlich eine Art vorbildliches Land.) Inge Viett sprach davon, dass der bewaffnete Kampf auch von ihrer heutigen Sicht aus rechtens gewesen sei und sie nicht bereue aktives Mitglied des politischen Widerstands gewesen zu sein. Ich war ziemlich fasziniert von der Veranstaltung. Hätte in den 70ern jemand erzählt, dass in zwanzig Jahren Inge Viett wie geschehen in der NDR Talkshow über ihr Leben und ihre politischen Ansichten talken würde, hätte das noch völlig verrückt geklungen. Jedenfalls habe ich mir dann ihr Kubabuch (Cuba libre bittersüß) gekauft. Sie hat hineingeschrieben: 'Für Wolfgang herzlichst Inge Viett 20.4. 2000'. Ob ich je Betty Barclay treffen werde, weiß ich nicht. Ich weiß nicht einmal, ob die englische Strickmodenkönigin überhaupt noch lebt. Wer kennt heute noch Betty Barclay? Ein Forumsteilnehmer vielleicht?

    (Beitrag wurde von Wolfgang Mueller am 08.01.2001 um 20:29 Uhr bearbeitet.)

  7. #7
    Moderator
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    6.085
    Yeah, ich kenne, bzw kannte 2 Leute aus der RAFFabrik. Das war so 1975, glaub ich. Ich wohnte damals in einer WG, da kamen oft Christian Klar und Knut Folkerts zu Besuch. Sie haben kurze Zeit später den Buback platt gemacht, mit Günther Sonnenberg zusammen. Danach hat man sie dann nicht mehr so oft gesehen, aus guten Gründen. Also es war so. Der Winter stand vor der Tür, Kälte kam auf. Man überlegte sich, mit welchen Mitteln man an Heizöl fürn Winter käme. Man würde Eva ansprechen müssen, meine damals beste Freundin und gleichzeitig die skrupelloseste Person, der ich jemals im Leben begegnet bin. Sie wohnte auch in der WG und sie war reich. Besser gesagt, ihr Vater war reich, er hatte eine Baufirma. Ein richtiger Geldsack also. Eva zwackte immer das Heizöl für die WG von der Baufirma ab, der Vater hat das gar nicht gemerkt. Es war also mal wieder so weit. Klaus, ein anderer Bewohner der WG, machte sich also auf zu Eva, die Mütze in der Hand, mit einer drei siebtel Verbeugung. (Ich habs gesehen, nicht nur erzählt bekommen.) Es müsse etwas geschehen, sprach er, man fröre bereits.Eva meinte, alles kein Problem, als Gegenleistung hat sie aber verlangt, man müsse ihr entweder eine Nacht mit Christian Klar verschaffen, der war ziemlich attraktiv, oder zwei Nächte mit Knut. Der war nicht so attraktiv. Wir würden sie halt überreden müssen. Oh schwerer Gang, oh kalte Nacht. Es half nichts. Ich weiß heute nicht mehr, was Klaus nun wieder den beiden Jungs angedient hat, jedenfalls hat sich einer der beiden geopfert, ich weißbloß nicht mehr wer. Eva lebte damals nach der Maxime,daß kein Mann der ihr Zimmer einmal betreten hat, dasselbe wieder verlassen würde, es sei denn, er ginge mit ihr ins Bett. Und das hat sie wahr gemacht, belief it. Man hat damals in der WG immer davon getönt, daß man die Revolution machen würde; im Keller, da hätte man ein Waffenlager. Ich habe das immer alles für dummes Geschwätz gehalten, wie halt das Freakvolk immer dahergeredet hat, damals. An dem Tag, als sie dann Buback totgemacht haben, bin ich zufällig mit meinem Damaligen nach Essen gefahren. Wir kamen direkt am Tatort vorbei, irrsinniges Polizeiaufgebot natürlich.In Essen angekommen, war das erste was ich sah die Nachrichten, die liefen gerade bei diesen Leuten, ältere Bergleut irgendwie. Wegen dem Mord . Da kommt plötzlich groß das Gesicht von Knut Folkerts ins Bild, weil man ihn suchte. Ich schrie auf:'Jesses der Knut', denn mit ihm verband mich durchaus, na sagen wir mal eine gewisse Zarheit. Danach hatte ich etwas Erklärungsnotstand, denn diese Leute von unter Tage hatten bereits einen fix und fertigen Plan in der Tasche, was sie mit 'denen' machen würden, wenn sie sie in die Finger bekämen, und den gedachten sie eigentlich auch an deren Freunden zu erproben.Es ist dann aber doch nochmal alles gut geworden, jedenfalls für mich, für Knut Folkerts nicht so. Er hat auf der Flucht noch ein zwei Polizisten erschossen und sitzt heute noch ein, soviel ich weiß. War ein netter Kerl, der Knut. Hat immer Pfarrer werden wollen und Zinnsoldaten gesammelt, hat er mir erzählt
    Grüße von Angelika

  8. #8
    Member Avatar von Milliways
    Registriert seit
    11. 1999
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    55
    Ich habe mal auf dem Schoß von Ulrike Meinhoff gesessen.
    So wurde mir jedenfalls erzählt.
    Das war in den Siebzigern und der Begriff 'Baader-Meinhoff-Bande' war schon geprägt. Auch Andreas Baader und anderen soll ich begegnet sein.
    Aber ich war damals noch recht jung und ich kann mich daran nicht mehr erinnern.
    Die Leute, die mir davon erzählt haben, rücken auch heute noch nicht mit allen Details raus.

    ------------------
    Gruss aus Hamburg
    M.
    -----------------


  9. #9
    Moderatorin
    Registriert seit
    03. 2001
    Beiträge
    998
    Das ist ja mal ein unglaublich beeindruckender Strang, der mich schier in Bewunderungsstarre versetzt. Was habt ihr bloß alle für Eltern! Und Freunde! Und Freunde der Eltern! Und warum nur bin ich in einem Umfeld aufgewachsen, das nach allen Richtungen hin bis in den dritten Bekanntschaftsgrad von allem Prominenten, gar Terroristischem keimfrei gereinigt war?

  10. #10
    sqm
    Registriert seit
    03. 2001
    Beiträge
    6.178
    Da kann ich nur bejahend nicken! Atem- und sprachlos lese ich, mit was für Leuten ich mich in diesem Forum auf Du und Du bin. Ich muss mal meine Mutter fragen, ob nicht vielleicht doch ein klitzekleiner Terrorist in unserem Freundeskreis sich aufgehalten hat, wenigsten als ich ganz klein war. Aber hier in der Schweiz gibt es ja kaum Terroristen, die Chance dünkt mich also bedrückend klein.

  11. #11

    Registriert seit
    03. 2001
    Beiträge
    1.067
    Vor vielen Jahren hatten einmal ein paar RAF-Anhängsel die obere Etage des Hauses meiner Ex-Schwiegereltern gemietet. Konspirativ, quasi, wie man das damals immer in den Nachrichten hörte. Das kam aber erst nach der Heidelberg-US-Army-Geschichte heraus, als die Anhaengsel schon längst über alle Berge waren. Noch heute wird von des Ex-Freundes Großmutter mit Freuden kolportiert, wie tagelang die Kripo ein und ausging, und bedeutungslose Gegenstände mit bedeutungsschwangerem Wichtigkeitsblick aus dem Haus trug. Und dass sie die jungen Leute ja schon immer ein wenig merkwürdig fand. Wohlig schauderte die Großmutter angesichts der ungeahnten Gefahr, die sich dort auftat, und ich mit, weil ich das Gefühl nicht loswurde, meiner eigenen Geschichte ein Stück näher zu rücken.
    Und nun höre ich von Eurer unmittelbaren Geschichtsnähe und bin furchtbar beeindruckt.
    Ob Herr Fischer eine Geschichte vom vermeintlichen Terroristendejeuner in Frankfurt zum besten geben würde?
    (Beitrag wurde von oha am 03.04.2001 um 21:57 Uhr bearbeitet.)

  12. #12
    Moderator
    Registriert seit
    01. 2001
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    6.085
    Auf dem Schoß von Ulrike Meinhof gesessen zu haben, Milliways, das ist ja schon so gut wie Reliquienberührung. Orginalsplitter vom Orginalkreuz, diese Größenordnung mindestens.
    Was ich noch verschwiegen habe; bei mir, das Haus schräg gegenüber, da wohnen die Eltern von Günther Sonnenberg und der Besitzer von der Tankstelle an der nächsten Ecke ist der Vater des einen Polizisten, der damals mit dem Buback zusammen erschossen wurde. Ja so ist das, in meiner kleinen Straße, ganz wie in der Lindenstraße eben.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •